Rezension: Sattel im Speckmantel

Thorsten Fiedler – Sattel im Speckmantel

  • Verlag: Main Book
  • Seitenzahl: 204
  • Teil einer Reihe?: Nein, aber es gibt noch ein weiteres Buch von ihm.
  • Inhalt: Wenn du in Radler-Hosen aussiehst wie ein Walfisch im Neoprenanzug … bergauf nicht dein Bereich ist … E-Bikes rechts und links an dir vorbeirauschen … du nach dem Radeln nicht mehr sitzen kannst und deswegen Stehkneipen bevorzugst … Der Teufel nicht nur im Detail, sondern auch dein Hintern im Sattel steckt … deine Fahrradklingel 10 Gramm wiegt, du aber 135 Kilogramm … aus dir und deinem Reifen die Luft raus ist … du froh bist, dass dein Sattel nicht sprechen kann … Baby-Creme dich am Leben hält … und wenn das Schönste an den Fahrradwegen die Biergärten sind, dann bist du bereit für die ironisch angehauchten, realen Erlebnisse von 6 Best-Age-Radlern auf ihren Bergab-Touren, die gefühlt leider nur bergauf gehen! (Quelle: Verlag)
  • Rezension: Als ich von dem Buch gehört habe, musste ich sofort an meinen Papa denken – er liebt es Fahrrad zu fahren und einmal im Jahr nimmt er mit Begeisterung an einer Senioren-Fahrradtour quer durch Deutschland teil.Ich war mir sicher, er würde genau wie ich beim querlesen, jede Menge Spaß dabei haben dieses Buch zu lesen. Und genau so war es. Ich kann das Buch wirklich absolut empfehlen und das nicht nur an Fahrrad-Liebhaber. Man sollte sich  selbst nicht zu ernst nehmen, dann hat man noch mehr Spaß.
  • Bewertung: 

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2017 von Stephi. Permanenter Link des Eintrags.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.