Rezension: Sommerkälte

Rebecca Wild – Sommerkälte (North & Rae 2)

Sommerkälte

  • Verlag: im.press
  • Seitenzahl: 242
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der zweite Teil der „North & Rae-Reihe“. Der erste Teil heißt „Winteraugen„.
  • Inhalt: Rae und North müssen im Wald leben, sobald sie ihn verlassen, verwandelt sich North in eine Eule. Trotzdem machen sie sich auf den Weg zur Hochzeit zwischen dem Winterprinzen und der Sommerprinzessin. Doch die Prinzessin wir getötet und damit beginnt sich Kälte und Frost über das Königreich Sommer zu legen. Aber auch im Herbstwald verändert sich vieles, denn die Magie wird immer weniger… Wird in North und Rae gelingen jede Menge Leben zu retten und wieder Sonne und Frieden zurück nach Sommer zu bringen? Un werden sie den Fluch den Oktober über North gelegt hat brechen können?
  • Rezension: Ich habe mich sehr gefreut, als ich erfuhr, dass die Geschichte von North und Rae weitergeht und sehr neugierig auf den zweiten Band. Die beiden warn mir auch auch schnell wieder sehr nah und ich begann wieder mit ihnen mit zu bangen, auch wenn ich den zweiten Band irgendwie ganz anders als den ersten Teil fand. Es ist mir ein bisschen zu viel Rache und Macht und zu wenig Liebe und Märchen – obwohl alles sehr logisch und stimmig ist. Mir persönlich hat er auch nicht ganz so gut gefallen. Lesenswert ist er aber auf jeden Fall trotzdem, nur kann ich euch wirklich empfehlen vorher den großartigen ersten Band „Winteraugen“ zu lesen. Und ich frage mich, ob es wohl noch einen dritten Teil geben wird?
  • Bewertung: 4 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2015 und verschlagwortet mit , , , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.