Rezension: Der Bär, die Ente und ein Bison. Wo geht es nach Kanada

Barbara Zimmermann – Der Bär, die Ente und ein Bison. Wo geht es nach Kanada

  • Verlag: Books on Demand
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 32
  • Inhalt: Ein Bär und eine Ente wohnen an einem Teich in einem Wald. Ein Bison kommt vorbei und fragt sie nach dem Weg nach Kanada. Sie stellen einen Wegweiser auf, damit es nicht weiter im Kreis läuft. Wird das Bison  den Weg nach Kanada finden?
  • Rezension: Schon die Idee des Buches  und das Cover fand ich wirklich lustig und ohne das ich jetzt zu viel verraten möchte: Das Ende der Geschichte ist genauso lustig, wie das Bison mit seinen Winterschuhen. Ich finde es wirklich sehr gelungenen und ich bin mir sicher Kinder finden es genauso lustig wie ich und wollen es immer wieder lesen auch wenn Sie das Ende dann schon kennen. Und sie werden darüber nachdenken, was man sich eigentlich so wünscht für sein Leben und wo man glücklich ist.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: http://www.landtwingverlag.ch/store/p33/Gemeinsam_sind_wir_stark.html

 

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Flattr this!

Rezension: Weihnachtszauber im Wichtelland

Annette Moser – Weihnachtszauber im Wichtelland

  • Verlag: cbj
  • Länge: 1 CD, Laufzeit: ca. 1h
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Der Weihnachtswichtel Wachmütz ist völlig verzweifelt, denn die Seifenblasen mit den Wünschen aller Kinder zu Weihnachten sind verschwunden und er ist schuld. Gemeinsam mit seinen Freunden Ratzepüh, Wegvomfleck und Schillerbunt macht er sich auf den Weg zu Edgar Eiszapf um sie zurück zu holen und so Weihnachten zu retten.
  • Rezension:  Die Gesichte ist so unglaublich niedlich und das nicht nur zu Weihnachten. Mein kleiner Sohn und ich haben sie uns schon sehr oft angehört, teilweise fast täglich. Allein schon die Namen der Wichtel sind großartig und sie alle total liebes wert. Auch die Idee für die Geschichte finde ich toll – Seifenblasen mit Wünschen – ein sehr schönes Bild. Ich kann dieses wundervolle Hörbuch euch allen absolut ans Herz legen – egal, das Weihnachten schon vorbei ist.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Im Garten der Pusteblumen

Noelia Blanco – Im Garten der Pusteblumen

pusteblume-web

  • Verlag: Headroom Verlag
  • Länge: 1 CD
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gehört zu Serie „Kai-Kla-Klangbücher“, die Geschichte an sich ist aber abgeschlossen und auch die Protagonisten tauchen nicht wieder auf.
  • Inhalt: Im Tal der Windmühlen haben die Menschen perfekte Maschinen gebaut, die ihnen das perfekte Leben ermöglichen. Doch leider haben sie dabei das Wünschen verlernt. Nur die Schneiderin des Dorfes, Anna, hat einen großen Wunsch, sie möchte einmal etwas Richtiges nähen und nicht immer nur das schon vorhandenen ausbessern. Als sie den Garten der Pusteblumen entdeckt erfüllt sich nicht nur ihr Herzenswunsch…
  • Rezension: Allein schon das Cover der CD findet ich unglaublich schön und die Geschichte ist es ebenfalls. Sie macht auf so wundervolle Art und Weise deutlich, dass perfekt eben nicht immer perfekt ist und wie wichtig es ist Wünsche zu haben. Außerdem ist es einfach zauberhaft, wie sich Annas Wunsch erfüllt und wie sie gleichzeitig ich jemanden anders glücklich macht, aber mehr möchte ich hier nicht verraten. Hört es euch am besten selbst an. Die Stimme der Sprecherin und die Musik passen perfekt zu dieser ganz besonderen Geschichte – sie ist wirklich etwas für alle Altersstufen.  Und ich kann sagen, dass  schon mein kleiner Sohn mit Begeisterung dieser CD geraucht hat undgefallen hat und er ist erst ein halbes Jahr alt.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: 1001 Kuss. Djinnfeuer

Rebecca Wild – 1001 Kuss. Djinnfeuer

1001 Kuss

  • Verlag: im.press
  • Seitenzahl: 300
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Die Piratentochter Rani wächst mit der Angst vor Djinn auf. Deshalb nimmt sie während eines Sturms auch sofort das typische goldene Schimmern im Wasser wahr und ist überglücklich als sie kurz darauf bei einem Beutezug ein Fläschchen findet, in dem scheinbar ein Dein wohnt. Sie freut sich auf die  Erfüllung ihrer Wünsche und da ist es ihr auch egal, dass sie sich plötzlich in einem anderen Königreich wiederfindet und es nicht allen gefällt, dass der Djinn Jaal seine Freiheit zurück möchte…
  • Rezension: Da ich eigentlich Märchen mag und ich auch schon eine ganz amüsante Geschichte über einen anderen Dschinn und das Erfüllen von Wünschen gelesen habe ( Die Dachinn-Reihe von Natalie Luca: „gefährliche Wünsche“ und “ wunschlos verliebt„.), war ich sehr neugierig auf dieses Buch. Doch leider muss ich sagen, dass es mich nicht wirklich überzeugt hat. Ich mochte Rani von Anfang an nicht und die Handlung war mir zu vorhersehbar. Ist ja klar, dass beim Wünsche-Erfüllen so einiges schief läuft… Auch die anderen Charaktere haben mich nicht so richtig in ihren Bann ziehen können. Daher kann ich dieses Buch auch wirklich nur absoluten Fans Orientalen Märchen empfehlen.
  • Bewertung: 3 Sterne

 

 

 

es ist zweite Teil der

Flattr this!

Rezension: Verfluchte Wünsche

Carina Mueller  – Verfluchte Wünsche

Verfluchte Wünsche

  • Verlag: im.press
  • Seitenzahl: 267
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Annie kann es kaum glauben, als sie kurz nach ihrem 18. Geburtstag feststellt, dass sie scheinbar die Fähigkeit sich Dinge zu wünschen, die dann wirklich passieren. Doch handelt es sich dabei irgendwie nur im schlechte Dinge, die sie anderen an den Hals wünscht. Schnell ergeben sich erste Probleme und dann tritt plötzlich Raik in ihr Leben. Er ist Annie alles andere als sympathisch, aber er will ihr helfen, dass die Katastrophen ein Ende haben und Annie muss sich fügen…
  • Rezension: Ich kannte die Autorin bereits von ihrer „Moonlit Nights Trilogie“ und wusste daher sofort, das mich etwas Übersinnliches erwarten würde.  Dieses Buch war aber irgendwie komisch, der Braucht zwischen dem ersten Teil, in dem Annie ihre Gabe entdeckt und auslebt und dem zweiten Teil war mir irgendwie zu groß. Ich glaube es hätte mir besser gefallen, wenn der erste Teil kürzer gewesen wäre, denn eigentlich ist er ja nur die Einleitung… und er hat dazu beigetragen, dass ich Annie einfach nicht mochte und es lange gedauert hat, bis sie mir dann wieder sympathisch geworden ist. Trotzdem ist das Buch lesenswert und die Geschichte sehr gut durchdacht – erschreckend, was wohl wirklich passieren würde, wenn Menschen die Möglichkeit hätte sich Dinge zu wünschen, die dann auch eintreten. Das macht das Buch auf jeden Fall deutlich und ebenso regt es dazu an darüber nachzudenken, wer eigentlich in einer Situation der Schuldige ist. Und natürlich kommen auch die Themen Selbstfindung und Liebe nicht zu kurz. Zusammenfassend kann ich sagen, das Buch ist gut, aber gehört nicht zu meinen absoluten Favoriten.
  • Bewertung: 4 Sterne

Flattr this!

Rezension: Frösche küssen

Andrus Kivirähk (Text), Anne Pikkov (Illustration) – Frösche küssen

Froesche-kuessen

  • Verlag: Willegoos
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Jeder weiß, dass man einen Frosch nur zu küssen braucht, damit er sich in einen Prinz verwandelt. Auch einigen Tieren, die durch ein Problem des Weihnachtsmannes unerwartet auf ein Märchenbuch stoßen wird dies schlagartig klar und sie machen sich auf den Weg zum nächsten Froschteich. Doch was dort passiert, damit hätten sie nicht gerechnet…
  • Rezension: Ich liebe Geschichten, bei denen man überrascht wird, weil etwas völlig anderes passiert, als man erwartet hatte. Diese beginnt schon mit einer absoluten Überraschung, die ich jetzt sicher nicht verrate, die aber den Stein überhaupt erst ins Rollen bringt. Die Idee ist einfach großartig, genauso wie der Einfall Tiere ein Märchenbuch lesen zu lassen und daraufhin Frösche küssen zu wollen. Und das Ende, dass zwar sehr märchenhaft wenn auch gar nicht wie im Märchen ist, hat mich dann vollends überzeugt, auch wenn das gar nicht mehr notwendig war. Neben der Geschichte sind aber auch die Illustrationen eifach großartig, auf jeder Seite gibt es irgendetwas lustiges zu entdecken. Ganz nebenbei regt es noch dazu an, darüber nachzudenken, was man sich wünscht und über Märchen zu sprechen. Ich bin mir sicher Kinder werden es genauso lieben wie ich, aber auch andere Erwachsene werden sicher viel Freunde daran haben. Daher kann ich es euch allen nur wärmstens empfehlen.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Mo heute bestimme ich!

Bettina Zimmermann – Mo heute bestimme ich!

Mo heute bestimme ich!

  • Verlag: Baumhaus Verlag
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist das zweite Buch mit dem kleinen Mo in der Hauptrolle. Das Erste trägt den Titel „Mo ich bin jetzt wach!„.
  • Inhalt: Eines Sonntagmorgens wach Mo auf und teilt seinen Eltern mit, dass er heute der „Bestimmer“ sein möchte. Und er hat sich für den Tag jede Menge vorgenommen: besonderes Frühstück, Ausflüge, Eisessen und ein Zuhause Schnorcheln. Mo fehlt es nicht an verrückten Ideen. Mal schauen, wie der der Sonntag wirklich ablaufen wird…
  • Rezension: Den kleine Mo habe ich schon in seinem ersten Buch kennen gelernt und mich gleich in ihn verliebt. Man merkt einfach, dass die Autorin und Schauspielerin Bettina Zimmermann selbst Kinder hat. Mich hat schon das erste Buch sehr begeistert, wie es der Autorin gelungen ist, auf kinngerechte Art und Weise zu erklären, warum die Nacht so wichtig ist. Aber dieses Buch finde ich noch großartiger, es ist wohl ein weiteres zentrales Thema für Kinder, dass sie selbst einmal „Bestimmer“ zu sein und es ist unglaublich spannend welche Ideen sie dafür haben. Daher ist ein solches Buch sehr wichtig, mit Hilfe dessen man die Frage mit Kinder besprechen kann, wann Kinder wirklich bestimmen können und wann nicht und das es sogar Dinge gibt, wo die Erwachsenen auch nicht die „Bestimmer“ sind. Die Illustrationen sind wie auch schon im ersten Band unglaublich farbenfroh und laden zum entdecken ein. Mir persönlich hat es sehr viel Spaß gemacht auf jeder Seite die Ameise zu entdecken. Ich kann euch allen dieses wunderschöne Bilderbuch absolut ans herz legen – vielleicht lest ihr es am nächsten Sonntag ja euren Kindern vor :-).
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!