Rezension: Max die Kletterschildkröte in Kasachstan

Robert Jakob – Max die Kletterschildkröte in Kasachstan

  • Verlag: Landtwing Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl:  41
  • Inhalt: Max ist eine ganz besondere Schildkröte, denn er klettern sehr gern. Und deshalb macht er sich auf den Weg von Troja, wo er geboren wurde,  nach Kasachstan, denn soll es ganz hohe Bäume geben. Ein Abenteuer beginnt, dass ihn um die halbe Welt führt.
  • Rezension: Die Idee des Buches hat mir wirklich gut gefallen und auch das Cover finde ich niedlich. Daher war ich sehr neugierig auf das Buch. Was die Illustrationen betrifft sind meine Erwartungen komplett erfüllt worden – sie sind einfach wunderschön. Auch die Handlung der Geschichte an sich gefällt mir sehr gut, ich finde sie nur ein wenig lang und ausführlich. Ich glaube in dem Fall wäre weniger mehr gewesen. Trotzdem ist das Buch absolut zu empfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: www.landtwingverlag.ch/store/p21/MAX_die_Kletterschildkröte_in_Kasachstan.html#

Flattr this!

Rezension: Lisa und Egon – Ein Nilpferd lernt tanzen / gratis Aktion

Tina Lizius – Lisa und Egon – Ein Nilpferd lernt tanzen

image003

  • Verlag: Primero Verlag
  • Seitenzahl: 58
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:  Egon ist ein Nilpferdkind undlebt mit seiner Familie im Zoo, als er dort das Mädchen Lisa und seine Freundinnen Ballett tanzen sieht weiß er sofort, das möchte er auch. Doch Alle sagen ihm, dass das unmöglich ist, Nilpferde können nicht tanzen. Als Lisa von Egons Traum erfährt gibt sie nicht auf im dabei zu helfen diesen zu verwirklichen…
  • Rezension: Die Idee des Buches ist einfach sehr süß, ein kleines Mädchen, das einem kleinen Nilpferd seinen Traum erfüllt tanzen zu lernen. Aber nicht nur die Handlung der Geschichte, sondern auch die unglaublich niedlichen Bilder haben mich sofort für sich eingenommen. Ich finde dieses Buch ist ein tolles Beispiel dafür, das man sehr vieles schaffen kann, wenn man es sich nur fest vornimmt und nicht aufgibt. Ein weiteres Highlight des Buches sind die Tanz-Anregungen am Ende des Buches mit konkreten Musik-Vorschlägen. So kann man direkt loslegen. Ich bin mir sicher, dass dieses Buch viele Liebhaber unter den kleinen und großen Lesern finden wird und das es dazu anregt neue Dinge auszuprobieren und Kindern Mut macht sich nicht von seinen Träumen abbringen zu lassen. Ich kann dieses Buch wirklich wärmstens weiterempfehlen.
  • Bewertung: 5 Sterne

Noch mehr über Egon erfährst du in zwei Videos:
1. Hörprobe:  2. Egon tanzt:

Wer jetzt neugierig geworden ist auf das Buch, für den habe ich eine ganz besondere Überraschung: „Lisa und Egon – Ein Nilpferd lernt tanzen“ von Tina Lizius gibt es nächste Woche kostenlos als E-book bei Amazon, vom 06.06. – 10.06. 

Flattr this!

Rezension: Lindbergh. Die abenteuerliche Gesichte einer fliegenden Maus.

Torben Kuhlmann – Lindbergh. Die abenteuerliche Gesichte einer fliegenden Maus

LIndbergh

  • Verlag: Nord Süd Verlag
  • Seitenzahl: 96
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: In Hamburg lebt eine kleine Maus mit einem großen Traum: Die kleine Maus hällt sich nächtelang in der Bibliothek auf um zu lesen. Doch dann merkt sie eine Tages, dass alle anderen Mäuse verschwunden sind. Sie vermutet sie sind nach Amerika geflohen und weil sie auf kein Schiff von Hamburg nach New York klettern kann beschließt sie nach einem nächtlichen Zusammentreffen mit Fledermäusen, dass sie dorthin fliegen muss. Von nun an verbringt sie ihre Nächte damit Fluggeräte zu bauen. Wird es ihr am Ende gelingen damit nach Amerika zu fliegen? Und wird sie dort auch die anderen Mäuse wieder finden?
  • Rezension: Irgendwie war es schon lustig, dass ich ausgerechnet heute, während ich in Hamburg auf meinem Sofa sitze und gerade ein Puzzle mit New York Motiv fertig gestellt habe, endlich dieses wunderschöne Buch lese, von dem ich schon so viel positives gehört habe. Dieses Buch war völlig zu Recht für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2015 nominiert. Schade, dass es nicht gewonnen hat. Ich finde es hätte es absolut verdient. Die Geschichte ist spannend und phantasievoll und vermittelt Kindern nebenbei Wissen über die Geschichte des Fliegens. Das absolute Highlight sind aber die unglaublichen Illustrationen, die die so vollen Leben stecken und auch ohne die Worte für sich sprechen. Ich kann allen von euch dieses Buch wärmstens ans Herz legen – es ist absolut nicht nur was für Kinder.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!