Rezension: Hurra, ich bin ein Schulkind & Mein Lustiges Tier ABC

Eulenspiegel Kinderbuchverlag – Hurra ich bin ein Schulkind. Album zum Schulanfang & Eulenspiegel Kinderbuchverlag – Mein lustiges Tier ABC

  • Verlag:Eulenspiegel Kinderbuchverlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 48 / 64
  • Inhalt: Diese beiden Bücher eigenen sich super, um den ersten Schultag eines Kindes festhalten und erste Erfahrungen mit dem ABC zu sammeln. Zu jedem Buchstaben findet sich ein Vers und ein passendes Tier.  In dem Album ist jede Meng Platz für persönliche Eintragungen und Fotos.
  • Rezension: Dieses Doppelpack zur Einschulung finde ich wirklich super. Das Album ist fröhlich und sehr ansprechen gestaltet und bietet jede Menge Raum, um diese besonderen Tag im Leben eines Kindes festzuhalten. Am Ende des Albums findet sich das ABC der Tiere und als kleines Buch kann es das Kind jeden tag zur Schule begleiten. Ich bin mir sicher, dass diese beiden Büchern den ersten Schultag noch besonderer machen und es leichter machen sich im Nachhinein daran zu erinnern. Das ABC macht Lust die Welt er Buchstaben zu entdecken. Ich kann es allen, die noch ein Geschenk zur Einschulung suchen wirklich wärmstens ans Herz legen.
  • Bewertung: 

Quelle der Bilder:  https://www.eulenspiegel.com/verlage/eulenspiegel-kinderbuchverlag/titel/hurra-ich-bin-ein-schulkind-2019.html https://www.eulenspiegel.com/verlage/eulenspiegel-kinderbuchverlag/titel/mein-lustiges-tier-abc.html

 

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN

Flattr this!

Rezension: Schmusetiger schmust so schön

Nastja Holtfreter – Schmusetiger schmust so schön

  • Verlag: magellan Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl:  20
  • Inhalt: Der kleine Schmusetiger schmust sehr gern und geht deshalb von Tier zu Tier um seinen Schmusesieger zu finden.
  • Rezension: das Buch ist total niedlich, allein schon die Idee vom Schmusesieger. Die Handlung ist einfach aber lustig, besonders musste ich beim Faultier schmunzeln und das Ende ist für mich als Mama natürlich total schön. Auch optisch gefällt mir das Buch sehr gut und das ging meinem Sohn genauso. Er fand es toll, dass ein Tiger die Hauptrolle spielt, die mag er nämlich besonders gern – das Wort Schmusetiger kennt er noch nicht, daher ist es für ihn eine echte „Überraschung“. Ich kann euch dieses Buch wirklich wärmstens ans Herz legen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.magellanverlag.de/feine-bücher/neuerscheinungen/#cc-m-product-11574490398

Flattr this!

Rezension: Ich will Erster sein

Richard Byrne – Ich will Erster sein

  • Verlag: magellan Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl:  40
  • Inhalt: Eli ist der kleinster der Elefanten und er hat einen großen Wunsch, er möchte so gern auf dem Weg zum Wasserloch auch einmal der Erste sein. Dann hat er eine Idee…
  • Rezension: Ich fand das Cover schon total süß und das „Problem“, Erster sein zu können ist für Kinder ja immer sehr aktuell. Ganz besonders neugierig hat mich dann aber der Zusatz „Hilfst du mir“ auf dem Klappentext gemacht und es ist wirklich eine großartige Idee und sehr lustige Umsetzung. Verraten werde ich jetzt aber natürlich nicht, wie die kleinen Leser dem kleinen Eli helfen sollen und ob es ihm gelingt einmal Erster zu sein. So viel sei aber verraten, mein Sohn hat jede Menge beim Lesend es Buches und möchte es immer selbst halten… und auch ich bin völlig begeistert. Sehr lustig für Erwachsene und etwas ältere Kinde Rist die Idee mit dem „Wasserloch am Ende des Buches“. Die Illustrationen sind sehr liebevoll gestaltet und machen einfach Spaß. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.magellanverlag.de/feine-bücher/neuerscheinungen/#cc-m-product-11574490398

Flattr this!

Rezension: Hainer. Der kleine Hai. Auf Meeresmission

Hainer. Der kleine Hai. Auf Meeresmission

  • Verlag: Universal
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Infos: Zum „Paket“ gehören eine CD mit dem Hörspiel, eine CD mit den Liedern und ein Bilderbuch.
  • Inhalt: Hainer ist anders als andere Haie, denn er hat bunte Zähne. Leider wird der kleine Hai dafür häufig von den Anderen geärgert. Zusammen mit seiner Familie lebt er in der Nähe eines Felsens. Doch durch ein Beben ist sein Zuhause in Gefahr, denn es ist ein gefährlicher Riss entstanden. Um eine Lösung dafür zu finden macht er sich auf die Suche nach Hilfe und erlebt jede Menge Abenteuer und merkt, dass es der Umwelt nicht so gut geht.
  • Rezension: Mir hatte es der kleine Hai von Anfang an angetan – es ist einfach liebes wert und sein Abenteuer gefällt mir wirklich gut. Es soll Kindern Lust auf Umweltschutz machen und ich glaube das tut es auch, denn Hainer spürt auf seiner Reise deutlich, dass die Umwelt in Gefahr ist und das das auch für seine Freunde und Familie gefährlich werden kann. Ich will nicht zu viel verraten, aber Hainer ist wirklich etwas besonderes. Sehr gut gefällt mir das „Paket“ aus Hörspiel, Lieder-CD und Bilderbuch. Es macht Spass das Hörbuch anzuhören, allerdings hätte ich mir gewünscht, dass es vielleicht einen Ton zum Umblättern im passenden Buch gibt, denn es war nicht immer leicht es parallel zum Hörspiel mit meinem anzuschauen. Auch muss ich zugeben, dass ich zuerst ein „wirkliches“ Bilderbuch erwartet hatte in einem großen Format und nicht nur das Booklet der CD, das Potential dazu hätten die unschönen und phantasievollen Bilder auf jeden Fall. Aber auch so kann ich das Hainer Paket absolut weiter empfehlen.
  • Bewertung: 

 

Flattr this!

Rezension: Tief im Wald

Christopher Corr – Tief im Wald

  • Verlag: aracari Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 40
  • Inhalt: Tief im Wald steht ein unbewohntes kleines Häuschen. Nach und nach ziehen einige Tiere ein. Eines Tages kommt ein Bär dazu und leider macht er das Haus beim Versuch auch einzuziehen kaputt. Kann er das wieder gut machen? (Es ist die Nacherzählung eines russischen Volksmärchens.)
  • Rezension: Ich habe mich sofort in das Buch verliebt, denn die Illustrationen sind einfach wiederschön mit den leuchtenden Farben. Die Handlung des Buches ist einfach aber gerade deshalb gefällt sie mir so gut. Ich bin mir sicher, das kleine Kinder es auch genau deshalb lieben werden, außerdem kann ich mir vorstellen, dass man es toll nachspiele kann. Das Buch ist einfach super und ich kann es nur weiter empfehlen.
  • Bewertung:   

Quelle des Bildes: https://www.aracari.ch/page/de/buecher/detail?id=279

 

Flattr this!

Rezension: In der Nacht, wenn der Hamster erwacht

Iris Schürmann-Mock , Mareike Engelke

  • Verlag: Knesebeck
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 32
  • Inhalt: In diesem Buch begleiten wird fünfzehn verschiedene nachtaktive Tiere wie Hamster, Igel, Maus, Eule, Frosch, Glühwürmchen, Fledermaus oder Dachs während alle anderen schlafen und entdecken, was sie so erleben. (Das Ganze Buch ist in Reimform.)
  • Rezension: Besonders jetzt wo es abends früher dunkel wird, ist es für Kinder sehr spannend zu erfahren was während der nacht passiert. Tiere dorthin begleiten zu dürfen ist für viele sicher ein Traum und sehr spannend. Daher finde ich das Buch eine tolle Idee. Reime sind nicht immer ein Ding und hier finde ich sie irgendwie auch nicht so passend, außerdem stört mich ein wenig, dass die Texte so unterschiedlich (lang) sind und das es eher wie ein Lexikon aufgebaut ist als eine Geschichte. Der „rote Faden“ der alles verbindet ist nur am Anfang und  Ende zu erkennen. Trotzdem kann ich das Buch für kleine Nachforscher empfehlen –  auch aufgrund der Illustrationen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.knesebeck-verlag.de/vom_walross_das_nicht_einschlafen_konnte/t-1/707

Flattr this!

Rezension: Aklak, der kleine Eskimo (3) Ein Wal für alle Fälle

Anu Stohner –  Aklak, der kleine Eskimo (3). Ein Wal für alle Fälle

  • Verlag: cbj
  • Länge: 1 Hörbuch CD, Laufzeit: ca. 1 Stunde, 20 Minuten
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der dritte Band. Der Erste Teil heißt: Aklak, der kleine Eskimo. Das große Rennen am Eisbärbuckel und der Zweite Aklak, der kleine Eskimo. Spuren im Schnee.
  • Inhalt: In diesem Abenteuer macht der Eskimo-Junge Aklak gemeinsam mit seiner besten Freundin Iklik einen Schulausflug, bei dem sie jede Menge Rätsel lösen müssen. Doch irgendetwas stimmt nicht…
  • Rezension: Ich mochte die ersten beiden Abenteuer sehr gern und auch das Dritte finde ich sehr gelungen. Aklak ist einfach ein Charakter zum gern haben und man kann sich sehr gut mit ihm identifizieren. Auch wenn wir draußen gerade nicht wirklich Winter haben oder vielleicht auch gerade deshalb macht es sehr viel Spaß ein richtiges Schnee-Abenteuer anzuhören. Es regt an, sich mal wieder genauer mit den Tieren und Menschen, die in der Arktis leben zu beschäftigenIch – für Kinder ohnehin sehr spannend.  Ich empfehle direkt alle drei nacheinander, aber man kann sie auch absolut getrennt voneinander anhören. Nicht nur Kinder haben dabei jede Menge Spaß, auch für Erwachsene ist es niedlich für zwischendurch oder vielleicht die nächste Autofahrt gemeinsam mit den Kindern. Ich kann das Hörbuch wirklich nur weiter empfehlen.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!