Rezension: Dungeons & Workouts. Fitter werden gegen Stillheims Schergen

Andreas Reuel & Sarah Schmitz – Dungeons & Workouts Fitter werden gegen Stillheims Schergen. das Multiplayer Fitness Rollenspiel

  • Verlag: Meyer & Meyer Verlag
  • Teil einer Reihe: Ja, es gibt noch mehr Teil der Dungeons & Workouts Reihe, z.B. Dungeons & Workouts. Vom Lauch mit Bauch zum Held von Welt. Das ultimative Training für jeden Gamer
  • Seitenzahl: 2480
  • Inhalt: Ruhig und verträumt liegt das Städtchen Stillheim im malerischen Tal von Erteras. Die Vöglein zwitschern und vertilgen vergnügt die Würmer aus dem Erdreich der angrenzenden Felder des Bauern Gröntebörger. Der Fluss Stillrinn plätschert dahin und der einbeinige Angler Fritz Flosse wirft gut gelaunt seine Angelrute aus, um den einen oder anderen bissigen Piranha zu erwischen. Der Barde Toni Bartelloni lockt die Besucher von nah und fern mit einem „Kommt näher und tretet ein“ in die kleine Stadt. Doch Stillheim selbst ist keineswegs still. Denn hier treiben so manche Bösewichte ihre dunklen Machenschaften, ohne dass ihnen je Einhalt geboten wurde. Bis heute. Denn eine Gruppe Helden hat die Stadt betreten. Und diese Helden seid ihr. Zu Beginn kann jeder von euch sein Fitnesslevel und seinen Charakter selbst wählen. Je nachdem, wie man sich entscheidet, werden die Übungen für den Einzelnen von euch leichter oder schwerer, sodass sich absolute Sportcracks und Sportmuffel gemeinsam ins Abenteuer stürzen können, ohne dass es für die einen überfordernd und für die anderen langweilig wird. Ein schweißtreibendes, lustiges Fitness-Rollenspiel für jeden. Obwohl das Buch grundsätzlich für Gruppen konzipiert wurde, haben die beiden Autoren bewusst darauf geachtet, dass alle Abenteuer auch alleine bestritten werden können und ein spannendes Soloabenteuer für diesen Einzelkämpfer ergänzt.
  • Rezension: Ich habe bei dem Buch eher an meinen Mann, einen leidenschaftlichen Gamer, gedacht als an mich. Er war sofort begeistert und mir ging es genauso. Die Geschichte ist wirklich gut, die Bilder schön und die Übungen echt klasse. So macht Workouts definitiv Spaß – trotzdem werde ich wohl kein großer Rollenspiel-Fan werden, aber dafür kann das Buch ja nichts. Man muss es schon wirklich mögen, doch dann ist das Buch sehr zu empfehlen.
  • Bewertung:

Quelle der Infos und des Bildes: https://www.dersportverlag.de/dungeons-workouts-fitter-werden-gegen-stillheims-schergen-9783840376382.html

Flattr this!

Rezension: Briefe bewegen die Welt IV,V und VI

Hellmut Karasek – Briefe bewegen die Welt Band IV, V,VI
Band IV – Triumphe und Tragödien des Sport
Band V – Kunst und Kultur
Band VI – Feldpost

Brife 4Briefe 5Brife 6

  • Verlag: teNeues Verlag
  • Seitenzahl: je ca. 144
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt noch 3 weitere Bände der Reihen „Briefe bewegen die Welt„:
  • Inhalt: In den drei Bänden sind verschiedene Briefe zusammengestellt, die die Welt bewegt habe und sei es auch „nur“ für einzelne Menschen. Dabei wird deutlich, dass Briefe ein Kulturgut sind und mit ihrem Inhalt immer dazu beitragen und beigetragen haben, dass sich die Welt bewegt. Sie enthalten Worte, die für den Menschen an den sie gerichtet oft einen Unterschied machen und zu Veränderungen im Leben von Menschen beitragen. Die Bücher erhalten z.B. Briefe von: Maria Höfl-Riesch, Uwe Seeler, Wilhelm Busch, Albrecht Dürer, Heinrich Böll und Kurt Tucholsky. Ergänzt werden die Briefe durch viele farbige Abbildungen und Fotos.
  • Rezension: Mir sind die Bücher , genauso wie schon im Winter 2011 die ersten drei Bände, von der Stiftung Lesen ans Herz gelegt worden und ich war von Anfang an von der Idee begeistert und habe mich riesig gefreut, als ich erfuhr, dass es drei weitere Bände gibt. Ich persönlich fand besonders den Band über den Bereich Sport sehr spannend, weil mir die Menschen, die hinten den Briefen stecken so präsent sind. Sicher freuen sich auch viele Leser über den Band „Feldpost“.  Die Bücher sind wirklich sehr interessant und bewegend, ich finde es auch toll, dass man sie ja nicht in einem durchlesen muss, sondern nach Lust und Laune quer darin lesen und darin schmökern kann an einem Regentag wie heute. Außerdem regen zum Nachdenken an und rufen uns ins Gedächtnis, welche Kraft Briefe haben. Wie schon bei dem lesen der ersten Bände, erinnern die Bücher mich daran, dass man vielleicht mal wieder bewusst darauf achten sollte Briefe zu schreiben und nicht nur zu smsen, catten oder kurz zu mailen, sondern wirklich Briefe an den Anderen schreiben. Jeder von uns bekommt doch gerne Briefe und etwas in der Hand zu halten und die persönliche Handschrift eines Menschen zu sehen hat doch oft einen ganz anderen Wert als eine kurze getippte Worte. Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei der Stiftung Lesen und dem Verlag teNeues.
  • Bewertung: 5 Sterne 

Flattr this!

Rezension: Wenn keiner dir glaubt

Kathry Fox – Wenn keiner dir glaubt

243_37971_125214_xxl

  • Verlag: blanvalet
  • Seitenzahl: 446
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    Dr. Anya Crichton ist Expertin für den Kampf gegen sexuelle Gewalt. Die Spieler eines bekannten Football-Teams werden immer wieder verdächtigt an Vergewaltigungen beteiligt zu sein. Anya soll den Spielern ins Gewissen reden und so einen großen Skandal verhindern. Eigentlich wirft sie so leicht nicht aus der Bahn, doch die Ereignisse, denen sie sich nun stellen ihre Belastbarkeit auf eine harte Probe.
  • Rezension:
    Diese Buch ist wirklich ein sehr, sehr fesselnder Thriller aus der Welt des Profisportes, der viele dunkle Seiten aufdeckt. Der Inhalt ist natürlich an vielen Stellen wirklich „heftig“, trotzdem ist das Buch wirklich lesenswert und ich denke, es kann durchaus einen Beitrag dazu leisten, dass über die Probleme die ein Profisport, wie Football mit sich bringen kann, besonders auch hinsichtlich sexueller Gewalt, in den Fokus zu rücken. Ich kann es daher wirklich weiterempfehlen, denn die Handlung an sich ist sehr spannend und ich war am Ende sehr überrascht, wie sich alles aufklärt. Das Buch ist aber definitiv nichts für „zarte Gemüter“.
    Vielen Dank an den blanvalet Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 4 

Flattr this!