Rezension: Aklak, der kleine Eskimo (3) Ein Wal für alle Fälle

Anu Stohner –  Aklak, der kleine Eskimo (3). Ein Wal für alle Fälle

  • Verlag: cbj
  • Länge: 1 Hörbuch CD, Laufzeit: ca. 1 Stunde, 20 Minuten
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der dritte Band. Der Erste Teil heißt: Aklak, der kleine Eskimo. Das große Rennen am Eisbärbuckel und der Zweite Aklak, der kleine Eskimo. Spuren im Schnee.
  • Inhalt: In diesem Abenteuer macht der Eskimo-Junge Aklak gemeinsam mit seiner besten Freundin Iklik einen Schulausflug, bei dem sie jede Menge Rätsel lösen müssen. Doch irgendetwas stimmt nicht…
  • Rezension: Ich mochte die ersten beiden Abenteuer sehr gern und auch das Dritte finde ich sehr gelungen. Aklak ist einfach ein Charakter zum gern haben und man kann sich sehr gut mit ihm identifizieren. Auch wenn wir draußen gerade nicht wirklich Winter haben oder vielleicht auch gerade deshalb macht es sehr viel Spaß ein richtiges Schnee-Abenteuer anzuhören. Es regt an, sich mal wieder genauer mit den Tieren und Menschen, die in der Arktis leben zu beschäftigenIch – für Kinder ohnehin sehr spannend.  Ich empfehle direkt alle drei nacheinander, aber man kann sie auch absolut getrennt voneinander anhören. Nicht nur Kinder haben dabei jede Menge Spaß, auch für Erwachsene ist es niedlich für zwischendurch oder vielleicht die nächste Autofahrt gemeinsam mit den Kindern. Ich kann das Hörbuch wirklich nur weiter empfehlen.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Aklak, der kleine Eskimo

Anu Stohner, Henrike Wilson –  Aklak, der kleine Eskimo

der kleine Eskimo

  • Verlag: cbj
  • Länge: 1 Hörbuch CD, Laufzeit: ca. 79 Minuten
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Der Eskimo-Junge Aklak verbringt seine Zeit sehr gerne damit, sich gemeinsam mit Tuktuk, seinem braven Husky, dem Schneehuhn, dem Schneehasen und der Robbe auf einer Eisscholle von einem Wal durch die Welt ziehen zu lassen.  Natürlich macht er das meistens heimlich. Doch als ihn ein paar älterer Jungen dabei beobachten fordern sie ihn zu einem Schlittenrennen um den Eisbuckel heraus. Haben Aklak und  Tutuk eine Chance gegen die Anderen zu gewinnen?
  • Rezension: Als ich dieses Hörbuch entdecke wusste ich sofort, dass es genau die richtige Geschichte für meine Erstklässler jetzt in der Winterzeit ist. Und ich lag mit meiner Vermutung genau richtig. Die Kinder waren von der ersten Minute an total gefesselt und haben mit Aklak und  Tutuk mitgefeiert, besondern toll fanden sie natürlich, dass er genau wie sie die erste Klasse besucht. Außerdem waren besonders die Jungen von dem großen Mut begeistert und dem hätten wahrscheinlich selbst gern am Abenteuer im Schnee teilgenommen. Dieses Hörbuch ist wirklich super und wer noch eine spannende CD vielleicht für den Nikolaus-Stiefel seines Kindes sucht oder einfach ein bisschen Warte-Zeit mit einer spannenden Geschichte füllen möchte, der ist hier genau richtig.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Das Schneemannkind

Jörg Hilbert –  Das Schneemannkind

Schneemannkind

  • Verlag: Carlsen
  • Seitenzahl: 48
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Flocke ist ein kleine Schneemannkind das mithilfe seines Freundes dem Bären Schoko,  der von Beruf Eisbär ist,  herauszufinden, was der Sommer ist. Dafür brauchen die beiden nicht nur einen guten, sondern auch eiskalten Plan. Wird es Flocke gelingen, den Sommer kennenzulernen?
  • Rezension:  Auch wenn es noch nicht wirklich Winter ist, so nähern wir uns dem Winter doch mit großen Schritten, denn heute beginnen ja die Herbstferien und wenn die erstmal vorbei sind, dann ist ja schon fast Weihnachten… und damit beginnt dann auch bald wieder die Zeit der Schneemänner. Die Idee dass ein Schneemannkind den Sommer erleben möchte finde ich einfach genial – so typisch für ein Kind, das gar nicht hinterfragt ob das möglich wäre… Die Umsetzung der Idee mit dem Eiswagen des „Eisbären“ ist einfach großartig und das Ende, ohne das ich es jetzt hier verraten möchte, auch einfach genial!!! Ich würde Flocke gerne mal persönlich treffen und ich glaube vielen Kindern ginge es genauso. Am liebsten im Schwimmbad ;-). Aber auf jedenfall hat man Lust den Punsch zu probieren, dessen Rezept man am Ende des Buches erfährt. Besonders gut gefällt mir an diesem Buch, neben den schönen Bildern mit hohem Wiedererkennungswert, die Art und Weise wie der Text gestaltet ist. Die  Schrift unterstützt den Inhalt, das finde ich einfach großartig. Ich bin mir ganz sicher, dass dieses Buch Spaß am Lesen macht und ich hoffe, dass es beim Lesen vielen so geht wie mir, dass man sich doch ein wenig auf den Winter freuen kann und die Kinder werden Flocke lieben, da bin ich mir sicher.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Weihnachtswimmelbuch

Anne Suess – Weihnachtswimmelbuch

  • Verlag: Schwager & Steinlein
  • Seitenzahl: 10
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt noch andere Wimmelbücher von Anne Suess.
  • Inhalt:
    Auf vier Doppelseiten lässt sich immer wieder neues entdecken: bunten Treiben auf dem Weihnachtsmarkt, Leben in einem Mehrfamilienhaus zur Weihnachtszeit, Heiligabend und Spass im Schnee.
  • Rezension:
    Das Buch gefällt mir sehr gut und selbst mir als erwachsenem Menschen macht es sehr viel Spass die tollen Bilder anzuschauen und ich kann mich kaum daran satt sehen. Eigentlich ist das Buch ja für Kinder etwa bis zu einem Alter von vier Jahren, aber auch ältere Kinder können noch mit viel Freude immer wieder neue Details auf den Bildern entdecken und so eignet es sich z.B. auch gut für Kinder mit einem kleinen Wortschatz, Kinder die sehr ungern sprechen und Kinder mit Migrationshintergrund. Diesen Kindern bieten die Bilder wunderschöne und vielfältige Gesprächsanlässe und ich werde sie in den kommenden Wochen bis Weihnachten sicher noch oft in meiner ersten Klasse einsetzten und so ein Leuchten in die Augen von Kindern zaubern, während sie mit Begeisterung von ihren Entdeckungen berichten.
  • Bewertung:  

Flattr this!