Rezension: Warum Monster Zähne putzen

Jessica Martinello – Warum Monster Zähne putzen

  • Verlag: Atlantis Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 32
  • Inhalt: Viele Kinder mögen das Zähenpzuten nicht besonders gern und wollen auch nicht wirklich verstehen warum es wichtig ist. Doch as ändert sich, wenn ein Monster auftaucht und erklärt warum alles Monster zähne putzen.
  • Rezension: Ich muss zugeben, dass mich das Buch zwar sehr neugierig gemacht hat ich aber von Anfang an skeptisch war. Zum Glück finden meine Kinder Zähneputzen (bisher noch) super, aber ich kenne die Problematik durchaus. Daher fand ich die Idee des Buches super und war gespannt auf die Erklärung (Keine Angst die verrate ich jetzt nicht. Da müsst ihr das buch schon selbst lesen.) Allerdings weiß ich auch, dass sehr viele Kinder Monster zwar interessant finden, aber auch Angst vor ihnen haben. Und ich finde das Buch leider auch wirklich etwas gruselig für kleine Kinder – die Idee ist aber echt lustig und sehr gut umgesetzt. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich das Bilderbuch mutigen kleinen Lesern empfehlen kann, hinterher mögen sie das Zähneputzen sicher viel mehr, denn das Buch beeindruckt auf jeden Fall.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.dtv.de/buch/jessica-martinello-warum-monster-zaehne-putzen-603592/

Flattr this!

Rezension: Die Erwachte. Die Geschichte von Sin und Miriam

Sabine Schulter  – Die Erwachte. Die Geschichte von Sin und Miriam

Die Erwachte

  • Verlag: 
  • Seitenzahl: 458
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der Beginn einer Trilogie. Der zweite Band trägt den Titel „Das Phyralit. Die Geschichte von Sin und Miriam 2“ und der letzte Teil wird „Der Kampf der Wächter. Die Gschichte von Sin und Mirjam 3“ wird voraussichtlich im Frühling 2016 erscheinen.
  • Inhalt: Miriam kann es kaum fassen, als sich ihr Leben von einem auf den anderen Tag komplett verändert – in ihrer Welt ist nichts mehr, wie es vorher war, nach dem sie „erwacht“ ist. Jetzt kann sie erkennen, dass es neben den normalen Menschen auch solche mit magischen Begabungen gibt. Man nennt sie Limare und außerdem gibt es noch die sog. „Suchenden“, Monster, die diese Menschen und jetzt insbesondere auch Miriam jagen. Deshalb hat sie einige Wächter an ihrer Seite, die sie beschützen, darüber nicht nur ihre langjährige Freundin Sophie, sondern auch den attraktiven Sin… Wie wird Miriam ihr Leben als Erwachte meistern?
  • Rezension: Es hat sehr lange gedauert, bis ich mir endlich die Zeit genommen habe, diese Geschichte zu lesen. Aber das war ein Fehler, denn das Buch ist wirklich großartig. Dabeihabe ich es dann auch nicht mehr aus den Händen legen können und so kam es dazu, dass ich zum ersten Mal in meinem Leben tatsächlich ein Buch auf meinem Laptop gelesen habe. Eine Tatsache, die alles andere als bequem ist, aber das Lesen auf dem Tolino war aus technischen nicht mehr problemlos möglich, sondern nur mit sehr langen Ladezeiten der einzelnen Seiten. Diese Tatsache macht aber deutlich, wie sehr mich die Geschichte gefesselt hat und wie sehr ich erfahren wollte, wie das Ganze ausgeht. Von Anfang an haben mich die Protagonisten gefesselt, sie sind so unglaublich sympathisch und authentisch in ihrem Ängsten, Sorgen und Eigenheiten. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, sie im Laufe der Geschichte immer besser kennen zu lernen. Die Mischung aus Liebe, Spannung und Fantasy ist einfach perfekt – alles was eine gutes Buch ausmacht in einer Geschichte. Ich kann euch dieses Erstlingswerk einer bisher noch eher unbekannten Autorin absolut ans Herz legen und ihr könnt ich freuen, dass der zweite Band ebenfalls bereits erschienen ist und ihr somit das Lesen sofort fortsetzen könnt.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Rosi in der Geisterbahn

Philip Waechter – Rosi in der Geisterbahn

Rosi in der Gesiterbahn

  • Verlag: BELTZ & Gellberg
  • Seitenzahl: 28
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Rosi ist ein Angashase im wahrsen Sinn des Wortes, denn sie hat unglaubliche Angst vor Monstern und bekommt nachts regelmäßig Alpträume. Doch dann macht sich Rosi mutig auf den Weg ihre Ängste zu besiegen und besucht dafür sogar eine Geisterbahn.
  • Rezension: Auch dieses Buch habe ich für meine Arbeit in der Grundschule u.a. das FLY-Projekt vom BELTZ & Gelberg Verlag geschenkt bekommen. (mehr Infos). Die Kinder waren schon vom Cover total begeistert, was ich sehr gut nachvollziehen kann, denn auch mir gefällt es sehr gut. Es ist eine wundervolle Geschichte dazu, wie man seine Ängste überwinden kann. Ich kann es wirklich weiterempfehlen.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: 3x täglich Pusten

Erwin Grosche – 3x täglich Pusten. Geschichten zum Gesundwerden

3x täglich pusten

  • Verlag: gabriel / Thienemann
  • Seitenzahl: 128
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Häufig hilft das sprichwörtliche 3x Pusten schon, dass es Kindern wieder besser geht. Müssen die Kinder doch im Bett bleiben, dann ist es schön ihnen etwas vorzulesen um sie  abzulenken und zum Lachen zu bringen. Dafür eigenen sich diese vierzehn  Geschichten wunderbar, etwa die von den Windpocken, den Krankenhausclowns oder dem Herrn Schüttelfrost. Natürlich sind die Geschichten auch super für Kinder, die nicht krank sind.
  • Rezension: Ich war die letzte Woche krank-geschrieben und da habe ich von meiner Schwester dieses wundervolle Buch geschenkt bekommen. Allein schon das Cover und der Titel sind großartig und haben mich zum Lachen gebracht, was ja schon mal sehr viel hilft beim Gesundwerden. Ich finde es super, dass alle Geschichten unabhängig voneinander sind. Jede von ihnen ist auf ihre eigene Art und Weise toll und wirklich lesenswert. Ich bin mir sicher, das für jedes Kind und jede Krankheit die Richtige dabei ist. Mir haben sie alle gefallen. Aber am besten fand ich die Geschichten von „Frau Wärmflasche und Herrn Schüttelfrost“ sowie „Der Arztkoffer“, weil sie so unglaublich phantasievoll und einfach schön sind.  Sehr besonders ist auch diese Version von  „Die Prinzessin auf der Erbse“ – die ein tolles Beispiel dafür sind, was Freunde alles füreinander tun. Auch das „Kleine Kranken-ABC“ ist einfach eines sehr lustige Idee, die sicher viele Kinder dazu anregen wird sich ihr eigenes ABC auszudenken. Ihr merkt schon, es gibt in diesem Buch wirklich Geschichten zu sehr vielen verschiedenen Themen. Daher kann ich dieses Buch wirklich weiterempfehlen an alle Kinder, denn die Geschichten sind so wundervoll, dass sie nicht nur von Kindern gehört bzw. gelesen werden sollten, denen es gerade nicht gut geht – obwohl sie sich dafür zweifelsfrei hervorragend eigenen.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Die megakrasse Monsterklasse auf Klassenfahrt

Olga-Louise Dommel & Silke Wolfrum – Die megakrasse Monsterklasse auf Klassenfahrt

Monsterklasse Klassenfahrt

  • Verlag: cbj audio
  • Länge: 1 Cd, ca.15 min
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Frau Huäääh ist mit ihrer Monsterklasse auf Klassenfahrt. Stinky, Monty und Monsternase begegnen dort u.a. den Drachenmädchen und versuchen Fleißbienchen durch schlechtes Benehmen zu sammeln.
  • Rezension: Da ich mit meinen Kids auch bald auf Klassenfahrt gehe, kam dieses Hörspiel genau richtig. Ich habe mich köstlich amüsiert und meine „normalen Kinder“ noch einmal ganz neu zu schätzen gelernt. Es ist wirklich großartig wie konsequent die Idee der Monsterklasse umgesetzt wurde und wie lustig dieses Hörspiel gerade für mich als Lehrerin war. Ich bin mir sehr sicher, das Kinder, besonders Jungen, dieses Hörspiel  lieben werden und dass es bald in vielen Autos und Kinderzimmern für Unterhaltung sorgt – und wer weiß vielleicht nehmen sich die Kinder ja ein gutes Bespielt an den Monstern… ich hoffe nicht ;-). Das Hörspiel ist wirklich empfehlenswert – für Jungen und Mädchen, die Monster mögen.  Vielen Dank an den Verlag cbj audio, der mir dieses Hörspiel freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 4 Sterne

Flattr this!

Rezension: Die Gagas. Achtung, Monsteralarm!

Uschi Luhn – Die Gagas. Achtung Monsteralarm

IMG_0889

  • Verlag: Coppenrath
  • Seitenzahl: 96
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der erste Band.
  • Inhalt: An der Regenbogenschule herrscht das Chaos, denn hier sind die Monster los. Eine grüne Hand wühlt in fremden Tauschen und ein blauer Wuschel stibitzt die Kreide und das ist erst der Anfang…. Aber Luis, Julie, Frida und Matti sind ihnen schon auf der Spur…
  • Rezension: Dieses Buch habe ich erst gelesen, nachdem ich es einigen Kindern der 2a zum darin stöbern überlassen hatte. Und sie waren begeistert – Monster die in einer Grundschule Chaos stiften und kluge Kinder, die ihnen auf die Schliche kommen. Das ist großartig. Und ich sehen das genauso, ich habe mich köstlich amüsiert beim Lesen dieses Buches und kann es nur weiterempfehlen auch gerade an die jüngeren und ungeübteren Lesern. Es eignet sich aber meiner Meinung nach auch super als Vorlesebuch! Vielen Dank an an den Coppenrath Verlag der meiner 2a dieses Buch geschenkt hat!
  • Bewertung: 5

Flattr this!