Rezension: Die Sprache der Knochen

Kathy Reichs – Die Sprache der Knochen

Die Sprache der Knochen

  • Verlag: Random House Audio
  • Länge: 6 CDs, Laufzeit: ca. 7h 33 Min.
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der inzwischen 18 Band . der „Tempe – Brennan – Roman – Reihe“.
  • Inhalt: Die forensische Anthropologin Tempe Brennan muss diesmal einen besonders kniffligen Fall lösen. Eine Hobbydetektivin konfrontiert sie mit einer mysteriösen Tonaufnahme und der Vermutung, dass es sich dabei um ein Mädchen mit Namen Cora handelt. Tempe versucht herauszufinden, was es mit der Aufnahme und Coras Verschwunden auf sich hat und ob einige bisher nicht identifizierte Knochen damit zu tun haben. Auch in ihrem Privatleben wird es turbulent, denn ihr Kollege Detective Andrew Ryan macht ihr einen Heiratsantrag, von dem sie nicht wirklich weiß, ob sie ihn annehmen soll. Wie wird Tempe sich entscheiden und kann sie auch diesmal die Sprache der Knochen benutzen, um den Fall im Cora zu lösen und was hat die Kirche damit zu tun?
  • Rezension: Ich kannte schon einige Bücher von Kathy Brennen, unter anderem „Knochenjagd“ und die „Virals -Reihe„. Daher war ich mir sicher, dass mich ein spannendes Hörbuch erwarten würde. Und meine Erwartungen sind mehr als erfüllt worden. Die Geschichte ist einfach unglaublich fesselnd und hat mir den Ärzte-Marathon Anfang der Woche und die damit verbundenen Wartezeiten enorm verkürzt. Immer wieder war ich von den Wendungen der Handlung überrascht – ich mag Bücher, die so gar nicht vorhersehbar sind. Und Tempe Brennan ist einfach eine beeindruckender Charakter. Die Geschichte ist teilweise sehr unheimlich aber wirklich extrem spannend – allen Thriller-Liebhabern unter euch kann ich dieses Hörbuch daher wirklich empfehlen.
  • Bewertung: 5 Sterne

 

Flattr this!

Rezension: Die Prophezeiung der Nonne

Nancy Bilyeau – Die Prophezeiung der Nonne

die_prophezeiung_der_nonne-9783423249904

  • Verlag: Dtv
  • Seitenzahl: 496
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Joanna Stafford lebt im Jahre 1538 und wir unverhofft zum Gegenstand einer mysteriösen Prophezeiung. Immer mehr Menschen erfahren davon und sie stellt sich mächtigen Männern ihrer Zeit in den Weg und auf einmal geht es nicht nur um ihr eigenes Leben, sondern auch um das des Königs.
  • Rezension: Eigentlich passt das Buch sehr gut zu mir, denn ich lesen sehr gern historische Romane aus dem Mittelalter. Doch leider habe ich zu dieser Geschichte keinen richtigen Zugang gefunden. Ich habe es seit drei Wochen immer wieder gelesen, aber nach ein paar Seiten immer wieder aus der Hand gelegt.  Daher kann ich es auch nicht wirklich weiter empfehlen. Trotzdem vielen Dank an den Dtv Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 3 Sterne

Flattr this!

Rezension: Die Säulen der Erde

Ken Follett – Die Säulen der Erde

  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Seitenzahl: 1151
  • Teil einer Reihe?: Ja
  • Inhalt:
    Tom Builder ist Steinmetz mit einem großen Traum: Er will eine Kathedrale bauen. Seine Frau stirbt auf tragische Weise bei der Geburt eines weiteren Sohnes, so zieht Tom allein mit seiner Tochter Martha und seinem Sohn weiter. Erneut treffen sie auf Ellen, die gemeinsam mit ihrem Sohn als verstoßene lebt. Sie werden Gefährten und es sieht so aus als könnte Tom mit Jacks Hilfe  seinen großen Traum eines Tages doch verwirklichen. 
  • Rezension:
    Da heute der Film im Tv läuft, wurde ich an das Original – das Buch – erinnert. Auch wenn ich den Film wirklich gelungen finde, gefällt mir persönlich das Buch noch im Klassen besser. Es ist spannend von der ersten bis zur letzten, der weit über 1000 Seiten und hat mich viel über das Leben im Mittelalter und den Missbrauch von Macht gelehrt , aber auch über Hoffnung und Liebe. Wer das Buch noch nicht gelesen hat, der sollte dies unbedingt nachholen, auch wenn er den Film schon kennt! Ken Follett ist einfach großartig und dieses Buch eines seiner besten Werke, vielleicht sogar das Beste!
  • Bewertung: 

Flattr this!