Rezension: Abenteuer Spacecamp

Annika Lüders – Abenteuer Spacecamp

abenteuer-space-camp

  • Verlag: divan Verlag
  • Seitenzahl: 192
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Endlich! Der 13-jährige Sky hat es geschafft, er darf die Sommerferien im Space Camp verbringen. Und nicht nur das: Die Teams, denen es gelingt, die harte Ausbildung abzuschließen, werden mit einem Flug ins All belohnt. Ausbilder Lüders und seine Assistentin Kristal Datafile setzen alles daran, die Jungen ihrer Gruppe durchzubringen.
    Als Skys Team zu seinem Weltraumflug startet, gerät ihr Raumschiff in einen Antimateriesturm und wird in eine weit entfernte Galaxie geschleudert. Alle vier Jungen überleben die Bruchlandung auf einem fremden Planeten, der zunächst zwar ausgesprochen karg, doch unbewohnt erscheint. Ausgestattet mit letzten Vorräten an Weltraumnahrung und Wasser, machen sich Sky, Jonas, Patrick und Matthew auf, nach Hilfe zu suchen – und erleben das wohl unglaublichste Abenteuer ihres Lebens samt brenzligen Begegnungen mit Aliens und Doppelgängern. (Quelle: http://www.divan-verlag.de/buch/abenteuer-space-camp.html)
  • Rezension:  Auch wenn ich eigentlich nicht die Zielgruppe des Buches bin, so hat es mich doch sehr schnell fesseln können. Sky ist einfach ein sehr sympathisches Kerlchen und sein Abenteuer auf dem Weg ins und im All sehr spannend. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es trotz Mücken und Dunkelheit weiter gelesen. Daher bin ich mir sicher, dass es auch junge Leser, vor allem auch Jungen, begeistern wird. Das Thema Weltall ist in diesem Buch sehr besonders umgesetzt und lässt sich noch mehr Kinder davon träumen selbst einmal in den Weltraum fliegen zu dürfen und solch ein Spacecamp zu besuchen.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Theo Boone und der entflohene Mörder

John Grisham  – Theo Boone und der entflohene Mörder

Theo Boone und der entflohene Moerder von John Grisham

Theo Boone und der entflohene Moerder von John Grisham

  • Verlag: cbj
  • Länge: 4 CDs, Laufzeit: 5h
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der fünfte Band der Theo-Boone-Serie: 
    1. Theo Boone und der unsichtbare Zeuge 2. Theo Boone und das verschwundene Mädchen
    3. Theo Boone – Unter Verdacht
    4. Theo Boone – Der Überfall
  • Inhalt: In diesem Band macht sich Theo Boone gemeinsam mit seinem kompletten Jahrgang auf den Weg nach Washington, D. C. Und diese Klassenfahrt wird ihm wohl ewig im Gedächtnis blieben, denn er sieht in einer U-Bhan plötzlich Pete Duffy, der in seiner Heimatstadt des Mordes angeklagt wurde. Natürlich beginnt Theo ihn sofort zu verfolgen und hilft auch später der Polizei ihn endlich festzunehmen. Doch dann,  als es die Verhandlung beginnt, beginnt es Theo mit der Angst zu tun. Was wenn Pete Duffy sich an ihm rächen will?
  • Rezension: Schon das Cover hat mich sehr angesprochen. Am Anfang war es ein wenig verwirrend die Stimme der „???“ zu hören, aber dann habe ich mich schnell daran gewöhnt und irgendwie passt sie ja sehr gut zu Theo, der meiner Meinung nach durchaus mit den ??? mithalten kann. Die Handlung ist sehr spannend und ich persönlich finde Theo einfach klasse. Es gefällt mir auch sehr gut, dass man einiges aus seinem alltäglichen Leben mitbekommt und nicht nur, wie er den Fall löst. Es macht auch überhaupt gar nichts, wenn man so wie ich die ersten vier Fälle noch nicht kennt – obwohl dieser sicher auch sehr hörenswert sind – denn man versteht alles ohne Probleme. Allerdings wird durch einige Anspielungen schon die Neugier geweckt, auch die ersten Fälle zu kennen, besonders den Ersten, in dem es ja auch schon um Pete Duffy ging. Wer ein kurzweiliges, spannendes Hörbuch mit einem jugendlichen Charakter – und daher durchaus auch sehr gut geeignete für jüngere Zuhörer geeignet, sucht, der ist hier genau richtig. Ich kann Theo Boone wirklich empfehlen.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Aklak, der kleine Eskimo

Anu Stohner, Henrike Wilson –  Aklak, der kleine Eskimo

der kleine Eskimo

  • Verlag: cbj
  • Länge: 1 Hörbuch CD, Laufzeit: ca. 79 Minuten
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Der Eskimo-Junge Aklak verbringt seine Zeit sehr gerne damit, sich gemeinsam mit Tuktuk, seinem braven Husky, dem Schneehuhn, dem Schneehasen und der Robbe auf einer Eisscholle von einem Wal durch die Welt ziehen zu lassen.  Natürlich macht er das meistens heimlich. Doch als ihn ein paar älterer Jungen dabei beobachten fordern sie ihn zu einem Schlittenrennen um den Eisbuckel heraus. Haben Aklak und  Tutuk eine Chance gegen die Anderen zu gewinnen?
  • Rezension: Als ich dieses Hörbuch entdecke wusste ich sofort, dass es genau die richtige Geschichte für meine Erstklässler jetzt in der Winterzeit ist. Und ich lag mit meiner Vermutung genau richtig. Die Kinder waren von der ersten Minute an total gefesselt und haben mit Aklak und  Tutuk mitgefeiert, besondern toll fanden sie natürlich, dass er genau wie sie die erste Klasse besucht. Außerdem waren besonders die Jungen von dem großen Mut begeistert und dem hätten wahrscheinlich selbst gern am Abenteuer im Schnee teilgenommen. Dieses Hörbuch ist wirklich super und wer noch eine spannende CD vielleicht für den Nikolaus-Stiefel seines Kindes sucht oder einfach ein bisschen Warte-Zeit mit einer spannenden Geschichte füllen möchte, der ist hier genau richtig.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Agathe Bond. Cool wie das Wasser im Pool

Kerstin Rottland – Agathe Bond. Cool wie das Wasser im Pool

Agathe Bond

  • Verlag: Oetinger34
  • Seitenzahl: 224
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Agathe Bond ist eine ganz besondere Schildkröte, den sie ist eine Top-Agentin. Allerdings ist bei ihrem letzten Auftrag etwas schief gelaufen und deshalb benötigt sie Hilfe. Diese bekommt sie von Jürgen Dümpelgrün, einem Jungen, der ihr zufällig im Zoo  begegnet. Dorthin hatte man Agathe nach dem Absturz gebraucht. Wird es den beiden gemeinsam gelingen, Agathes verschollene Geheimwaffe wieder zu finden?
  • Rezension: Allein schon die Idee zu Agathe Bond finde ich einfach großartig und die Umsetzung hat mich trotzdem nochmal positiv überrascht. Agathe ist einfach einmalig und unglaublich unterhaltsam mit ihrem ganz besonderen Charme. Und auch Jürgen und seine Familie fand ich sehr lustig. In der Mischung der Beiden ergibt sich ein unheimlich lustiges Buch, dass sich vielen Kinder, besondern solchen die Geheimagenten lieben jede Menge Spaß machen wird. Dabei wird die ohnehin großartige Geschichte noch durch sehr amüsante Illustrationen unterstützt. Ich werden es sicher noch vielen Kids vorlesen, denn ich habe das Buch geliebt, mein Freund war auch begeistert. Es hat uns einen verregneten Sonntag versüßt. Und euch allen kann ich das Buch auch absolut empfehlen.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Der kleine Cowboy und der große Wurf

lrike Fischer, Stefanie Jeschke – Der kleine Cowboy und der große Wurf

der kliene Cowboy und der große Wurf

  • Verlag: magellan
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Ben möchte unglaublich gerne wie ein richtiger Cowboy mit dem Lasso umgehen können. Doch leider sind seine Versuche nicht besonders erfolgreich. Zum Glück bekommt er von seiner Tante Nelly den Auftrag ein paar Brote auszuliefern und dabei  bekommt er dann vom Boss persönlich das Lasso-Werfen gezeigt. Und kurz darauf erlebt er noch ein weiteres Abenteuer, wobei er das Lasso gut gebrauchen kann…
  • Rezension: Heute ist Fasching bei uns in der Schule und viele der kleinen Jungen werden wohl als Cowboy gehen, denn diese üben nach wie vor einen enormen Reiz auf sie aus. Dieses Buch passt da ganz hervorragend und viele der Kids wären wohl am liebsten selbst der Junge Ben und würden gern ein großer Cowboy werden. Dieses leben erscheint sehr cool und abenteuerlich, trotzdem wird in der Geschichte auch deutlich, dass Ben ein ganz normaler kleiner Junge. Diese Mischung find eich toll, denn sie lädt ganz besonders zum Träumen ein, dass man alles erreichen kann und das auch schon kleine Menschen große Dinge vollbringen können. Die farbenfrohen Bilder ergänzen die Geschichte dabei sehr schön und sind eine wahre Augenweide. Ich kann euch allen dieses Buch sehr empfehlen, besonders,wenn ihr einen kleinen Jungen kennt, der gerne ein Cowboy wäre. Vielen Dank an das Team vom Magellan Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Ritter Wüterich und Drache Borste

Annette Langen & Katja Gehrmann – Ritter Wüterich und Drache Borste büxen aus

NSV_Ritter_Wüterich_Cvr.indd

  • Verlag: Nord Süd Verlag
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der erste Teil. Der Zweite lautet: „Ritter Wüterich und Drache Borste büxen aus„.nteuer vom Ritter Wüterich und dem Drachen Borste.
  • Inhalt: Der kleine Ritter Wüterich will endlich ein echter Ritter sein. Deshalb macht er sich eines Tages als er Rauch im Wald aufsteigen sieht auf den Weg dorthin. Er erlebt ein großes Abenteuer und findet einen neuen Freund, nämlich das Drachenkind Borste.
  • Rezension: Schon lange habe ich die Bücher von „Felix“ dem kleinen Hasen geliebt, vor einer Woche habe ich dann den „kleinen Drachen Borste und den Ritter Wüterich“ kennengelernt. Da ich aber noch gar nicht wusste, wie die Freundschaft der beiden begonnen hat, musst ich sofort auch den ersten Band lesen. Und ich bin begeistert, allein schon, wie der Ritter zu seinem Name kommt – wirklich klasse. Wieder habe ich eine sehr schöne Geschichte und wundervolle Bilder gefunden – wenn ich nicht schon völlig in die beiden verliebt gewesen wäre, wäre es spätestens jetzt um mich geschehen. Das Buch ist aber nicht nur eine wundervolle Märchen-, Ritter und Drachengeschichte, sondern auch ein tolles Beispiel für Freundschaft und das Anderssein nicht bedeutet, dass man sich nicht anfreunden kann. Auch hier findet sich wider Hoerfuxlogoder Hinweis im Buch, dass man auf der Website des Verlages mit einem Code das Hörbuch zum Bilderbuch gratis herunterladen kann. (Dieser Service heißt Hörfix inside) So können die Kinder das Buch auch vorgelesen bekommen, wenn gerade niemand Zeit dafür hat und die Kinder üben an der richtigen Stelle umzublättern – eine sehr schöne Idee. Auch mein Freund hat die beiden sofort wieder erkannt und das beweist wohl, dass das Buch nicht nur etwas für Kinder ist, sondern auch Erwachsenen Spaß macht. Ihr müsst euch auch dieses Buch unbedingt kaufen!! Vielen Dank an die Autorin Annette Langen und den Nord Süd  Verlag die mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Tipp: Das Eltern Buch

IMG_2996Ich habe mal wieder einen Bücher Tipp für euch. Nachdem ich euch hier auf stephienchen.de schon einige Erziehungsratgeber vorstellt habe, möchte ich euch heute diesen hier ans Herz legen… Er gibt einen kompletten Überblock mit konkreten Tipps zu sehr vielen Fragegestellungen, ohne dabei platt zu sein oder schnelle Lösungen zu versprechen, die aber nicht zum „echten“ Leben passen…

Flattr this!