Rezension: Oskar und die Entführer

Frauke Nahrgang – Oskar und die Entführer

  • Verlag: Knesebeck
  • Seitenzahl: 104
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Oskar hat eigentlich immer Hunger und deshalb fällt es seinem Entführer auch so leicht ihn mit einem Würstchen ins Auto zu locken. Blöd nur das seine Besitzerin Klara gar kein Geld hat um das Lösegeld zu bezahlen . Also muss er einen anderen Weg finden sich und die anderen Tiere zu befreien.
  • Rezension: Ich mag Hunde eigentlich nicht so gerne (Katzen übrigens auch nicht.) aber trotzdem fand ich die Idee irgendwie lustig und Bücher für Kinder lese ich sowieso immer gerne. Die Handlung ist wirklich sehr lustig und kurzweilig und die Illustrationen sind auch sehr gelungen. Ganz nebenbei macht es deutlich dass man immer an sich glauben sollte und das die Andren manchmal eine zweite Chance verdient habe und man seine Vorurteile über Bord werfen sollte. Daher kann ich das Buch auf wirklich empfehlen – ich glaube am Besten eignet es sich zum Vorlesen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.randomhouse.de/Paperback/Meine-Suche-nach-dem-Nichts/Lena-Schnabl/Goldmann-TB/e548077.rhd

Flattr this!

Rezension: Aklak, der kleine Eskimo

Anu Stohner, Henrike Wilson –  Aklak, der kleine Eskimo

der kleine Eskimo

  • Verlag: cbj
  • Länge: 1 Hörbuch CD, Laufzeit: ca. 79 Minuten
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Der Eskimo-Junge Aklak verbringt seine Zeit sehr gerne damit, sich gemeinsam mit Tuktuk, seinem braven Husky, dem Schneehuhn, dem Schneehasen und der Robbe auf einer Eisscholle von einem Wal durch die Welt ziehen zu lassen.  Natürlich macht er das meistens heimlich. Doch als ihn ein paar älterer Jungen dabei beobachten fordern sie ihn zu einem Schlittenrennen um den Eisbuckel heraus. Haben Aklak und  Tutuk eine Chance gegen die Anderen zu gewinnen?
  • Rezension: Als ich dieses Hörbuch entdecke wusste ich sofort, dass es genau die richtige Geschichte für meine Erstklässler jetzt in der Winterzeit ist. Und ich lag mit meiner Vermutung genau richtig. Die Kinder waren von der ersten Minute an total gefesselt und haben mit Aklak und  Tutuk mitgefeiert, besondern toll fanden sie natürlich, dass er genau wie sie die erste Klasse besucht. Außerdem waren besonders die Jungen von dem großen Mut begeistert und dem hätten wahrscheinlich selbst gern am Abenteuer im Schnee teilgenommen. Dieses Hörbuch ist wirklich super und wer noch eine spannende CD vielleicht für den Nikolaus-Stiefel seines Kindes sucht oder einfach ein bisschen Warte-Zeit mit einer spannenden Geschichte füllen möchte, der ist hier genau richtig.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Killewipps geheimes Bauernhofbuch

Anne Vitter Kennedy – Killewipps geheimes Bauernhofbuch

KIllewipps

  • Verlag: magellan
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: KiIlewipp ist der Hofhund und er gibt den kleinen Lesern Tipps für das Leben als Hund auf einem Bauernhof. Er erklärt, wie man mit Hühnern, Schafen und Schweinen umgeht und nicht zuletzt mit dem Bauern umgehen muss, wenn man ein guter Hofhund sein möchte. Und dann erzählt er auch noch jede Menge Geheimnisse über Kekse…
  • Rezension: Als ich den Wal (das Erkennungszeichen des Magellan-Verlages) auf meinem Päckchen entdeckt habe, wusste ich schon, ich kann mich wieder über tolle Bücher freuen. Und genauso war es. Killewipps Tipps in der Sonne liegend zu lesen war einfach großartig und hat mich einen stressigen Tag vergessen lassen. Er ist unglaublich niedlich und seine Tipps einmalig – besonders in der Art und Weise, wie er sie immer auf die selbe Art und Weise kund tut. ich habe mich sofort in den kleinen Kerl verliebt und bin mir sicher, dass es Kindern ganz genauso gehen wird. Seine Geschichte lädt ein über Regeln zu sprechen oder das Leben auf dem Bauernhof, aber auch über „gutes Benehmen“. Durch seinen Aufbau regt es sehr zum Nachspielen ein und die wunderschönen, farbenfrohen Bilder machen einfach Spaß beim (Vor-) Lesen. Ich kann euch dieses Kinderbuch wirklich absolut empfehlen und anschließend einen Besuch auf dem Bauernhof. Vielen Dank an das Team vom Magellan Verlag, das mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne

Achtung!!!  Diesen Kinderbuch erscheint erst am 17.07.2015. – Es gehört zum Herbstprogramm des Magellan-Verlages. 

Flattr this!

Rezension: Der Schiet und das Frühjahr

Andrus Kivirähk – Der Schiet und das Frühjahr

DerSchiet

  • Verlag: Willegoos
  • Seitenzahl: 82
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Der Schiet und das Frühjahr“ ist die erste von vierzehn sehr abwechslungsreichen aber allesamt sehr lustige Geschichten. Der Schiet ist ein Hundehaufen, der sich in einen Löwenzahn verliebt. Auch in den anderen Geschichten werden Dinge, z.B. Kartoffeln oder Socken und Tiere auf ganz besondere Art und Weise von dem estnischen Kinderbuchautoren zum Leben erweckt und bringen uns damit zum Schmunzeln aber ein wenig auch Nachdenken.
  • Rezension:  Allein schon der Titel und das lustige Cover haben mich neugierig auf dieses Buch gemacht. In den letzten Tagen habe ich dann immer wieder das Buch zur Hand genommen und mich von diesen einzigartigen Geschichten und den wunderbaren Illustrationen verzaubern und zum Lachen bringen lassen. Besonders toll finde ich die Geschichte von den Socken die ein Kind bekommen und dem Hund dessen Fell sich dem Jahreslauf anpasst – so genial, abwegig und niedlich. Dadurch, das die Geschichten alle so unterschiedlich sind bin ich mir ganz sicher, dass für jeden Leser seine eigene Lieblingsgeschichte dabei ist. Sicher werde ich sie noch oft für Vertretungsstunden und als Gesprächsanlässe für die verschiedenen Themen meines Unterrichts benutzten oder sie den Kids einfach deshalb vorlesen, weil sie so lustig sind. Ich bin mir sicher, sie werden sich auch sofort in die Charaktere verlieben. Ich kann euch das Buch wirklich absolut ans Herz legen, besonders weil es nicht nur wunderschön ist, sondern auch sehr umweltbewusst und klimaneutral hergestellt worden ist. Das Buch erscheint erst am nächsten Sonntag, dem 1.März 2015, aber ihr könnt es euch jetzt schon bestellen – und das solltet ihr unbedingt tun. Vielen Dank an das Team  vom Willegoos – Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Liebesköter

Katrin Einhorn – LIebesköter

liebeskoeter-9783423214995

  • Verlag: Dtv
  • Seitenzahl: 256
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Florian hat gute Freunde und einen Job meiner einer Kölner Tageszeitung. Was ihm noch fehlt, ist eine Frau. Wie es der Zufall will, zieht eine neue Nachbarin ein und die ersten Flirtversuche mit Nele sind auch gar nicht so schlecht, wenn da nur nicht ihr Hund wäre… Aber was tut man nicht alles für die Liebe?!
  • Rezension: Obwohl ich Hunde nicht so wirklich mag und das Cover mir daher auch nicht so wirklich gut gefallen hat, habe ich mich trotzdem auf dieses Buch gefreut, denn ich hatte ein Liebesgeschichte zum Dahinschmelzen erwartet. Leider bin ich enttäuscht von dem Buch, denn Florian ist so ein Waschlappen, das ist kaum auszuhalten. Nein romanisch finde ich das nicht… Aber vielleicht war es einfach nicht dir richtige Mischung für mich, denn ich kann weder die Liebe zu Motorrädern noch zu Hunden so wirklich nachempfinde. Wobei es sicher den einen oder anderen niedlichen Hund gäbe, aber… Naja, egal. Mir hat das Buch auf jeden Fall nicht gefallen, die Charaktere waren nicht so meins und die Handlung auch nicht. Daher empfehle ich das Buch eher nicht weiter. Vielen Dank an den dtv Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 3 Sterne

Flattr this!

Rezension: Elsa! Elsa!Tausche Eltern gegen Hund

Pernilla Gesén – Elsa! Elsa! Tausche Eltern gegen Hund

  • Verlag: Klett Kinderbuch (dtv)
  • Seitenzahl: 92
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    Die siebenjährige Elsa ist genervt. Ihre Eltern haben Streit und einen Hund bekommt sie auch nicht. Als sie dann mit ihrer Mutter in eine andere Stadt ziehen soll und das ohne ihre beste Freundin und ihren Papa ist es Zeit für einen geheimen Plan…
  • Rezension:
    „Elsa! Elsa!Tausche Eltern gegen Hund“ ist ein wundervolles Buch über ein starkes Mädchen, dass die Trennung seiner Eltern zu verarbeiten versucht und wahnsinnig viel Mut beweist bei der Umsetzung ihres Planes. Elsa ist einfach grandios. Ich kann mir gut vorstellen, das Mädchen dieses Buch lieben werden und vielleicht kann es dem einen oder anderen Kind sogar helfen besser mit der Trennung der eigenen Eltern klarzukommen. Die Autorin schreibt auf wahnsinnig einfühlsame und authentische Art und Weise und Elsa ist prima und jedes Kind wird sich mit ihr identifizieren können. Ich kann dieses Buch kleinen Mädchen, Eltern und Erziehern nur wärmstens ans Herz legen.
    Vielen Dank an den Klett Kinderbuch Verlag (dtv), der mir dieses Buch freundlicherweise  als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 

Flattr this!