Rezension: Book Elements 1. Die Magie zwischen den Zeilen

Stefanie Hase – Book Elements 1. Die Magie zwischen den Zeilen

Book Elements 1

  • Verlag: im.press
  • Seitenzahl: 288
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der Beginn einer neuen Reihe. Der zweite Band erscheint am 03.12.2015 und trägt den Titel „Book Elements 2. Die Welt hinter den Buchstaben“.
  • Inhalt: Bücher lesen ist doch etwas wundervolles. Das dachte auch…. bis sie erfuhr, dass die Wesen der Bücher in der realen Welt auftauchen können, wenn ihnen durch die Lesenden Leben eingehaucht wurde und sie von nun an gegen die Charaktere aus den Büchern kämpfen muss.
  • Rezension: Ich selbst liebe das Lesen und deshalb hat mich dieses Buch sofort angesprochen. Ein wenig hat es mich von der Thematik her an die „Tintenherz-Serie“ von Cornelia Funke erinnert, die ich sehr geliebt habe. Es ist aber dann doch etwas ganz eigenes, denn es stehen nicht nur die Herausgelesenen im Fokus, sondern, die, die sich mit den Folgen beschäftigen müssen und vor allem auch die Konsequenzen, die das Lesen haben kann. Aber ich möchte nicht zu viel verraten. Diese neue Serie ist es absolut wert, gelesen zu werden und ich freue mich sehr, dass ich direkt im zweiten Band weiter lesen kann, wie das Ganze weitergeht.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Henry mit den Superkräften

Petra Neumann  – Henry mit den Superkräften: … oder warum in jedem Kind ein Held steckt

Henry

  • Verlag: AMH – Natürlich Leben
  • Seitenzahl: 115
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Das Thema „hochsensible Kinder“ ist in der Öffentlichkeit noch nicht sehr präsent. Aber vermutlich betrifft es ca. 20% der Menschen. Petra Neumann möchte dies ändern, also schreibt sie ein Buch: Die Hauptperson in diesem Buch ist Henry, ein achtjähriger, hochsensibler Junge. Seine „SuperFÜHLkraft“ macht in zu eine besonderen Jungen und nach und nach kann er ihr auch etwas positives abgewinnen. Auf jeden Fall versteht er sich und andere jetzt besser. Das Buch will hochsensiblere Kindern und ihren Eltern helfen, die immer hören, dass sie oder ihr Kind zu empfindlich sind und sich nicht so anstellen sollen.
  • Rezension:  Das Buch ist wirklich großartig und längst überfällig, denn was hochsensible Menschen ausmacht und das es sie gibt ist immer noch zu wenig präsent in unserer Gesellschaft. Dieses Buch öffnet wirklich die Augen dafür und der kleine Henry wächst einem dabei wirklich ans Herz. Ich bin mir sicher, dass dieses Buch vielen Menschen, aber besonders Eltern, Erziehern und Grundschullehrern zu einer neuen Sichtweise für manches besondere Kind (und Erwachsenen) verhelfen wird. Und wenn man sie versteht, dann geht es ihnen schon viel besser, das geht wohl allen Menschen so. Da sich das Buch aber auch an Kinder richten soll, die sich sicher sehr gut in Henry wiederfinden können und ganz bestimmt an der einen oder anderen Stellen schmunzeln und denken werden „Ja, genauso geht es mir!“, hätte ich mir eine extra Version für Kinder gewünscht mit weniger Text und mehr Bildern. Eine zusätzliche, ergänzende Bilderbuch-Version für Kinder wäre super, so könnte man es z.B. auch in der Schule oder dem Kindergarten besser vorlesen, aber vielleicht gibt es die ja irgendwann – in Weiterführung des unglaublich tollen und aussagekräftigen Covers. Super finde ich auf jeden Fall schon mal den Heldenausweis. Das Buch ist aber auch so schon absolut empfehlenswert!
  • Bewertung: 4 Sterne

Flattr this!