Rezension: Gute Nacht, kleine Eule! / Die Eule mit der Beule

Tanja Jacobs & Susanne Weber – Gute Nacht, kleine Eule! / Die Eule mit der Beule

  • Verlag: Oetinger
  • Seitenzahl: 16
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt neben diesen beiden Bücher z.B. noch „Die kleine Eule feiern Weihnachten“.
  • Inhalt: Die kleine Eule hat ein sehr spannendes Leben, einmal muss sie sich Hilfe holen, nachdem sie eine Beule bekommen hat… (Eule mit der Beule) und ein anderes Mal kann sie absolut nicht einschlafen, egal was sie auch versucht (gute Nacht kleine Eule). Wer oder was kann ihr wohl helfen?
  • Rezension:  Diese beiden Pappbilderbücher gehören eindeutig zu den Lieblingsbüchern meines Sohnes. Die Eule mit der Beule hat ihn bei seinen Krankenhaus-Aufenthalten begleitet und das auch beim Einschlafen. Ich habe ihm die Geschichten regelmäßig vorgelesen, seit er ca. 4 Monate alt ist, das eine bei Bedarf und das andere mehr als ein halbes Jahr lang täglich zum Einschlafen. Jetzt ist er 20 Monate alt und sucht sich immer noch regelmäßig diese beiden Bücher zum Vorlesen aus. Ich kann ihn sehr gut verstehen, denn die Geschichten sind einfach großartig, es macht Spaß sie zu lesen, besonders weil sie sich reimen und Anzuschauen, weil die Bilder so niedlich und einprägsam sind. Ganz nebenbei zaubern sie immer ein Lächeln auf das Gesicht meines Kleinen. Ich kann euch die Bücher der kleinen Eule wirklich total empfehlen und finde sie sind z.B. auch tolle Geschenke zu Weihnachten.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Schläfst du?

Dorothee de Manfreid – Schläfst du?

  • Verlag: Reprodukt
  • Seitenzahl: 24
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt noch weitere Bücher „der Hundebande“.
  • Inhalt: Die Hunde Zaza, Omar, Jane, Micha, Kaki, Alex, Pedro, Nono und Popow schlafen allen in einem Zimmer. Eigentlich schlafen sie auch wie immer sehr gut, doch dann beginnt Popow zu schnarchen und weckt damit seine Freunde…
  • Rezension:  Die Geschichte ist wirklich total süß und das will aus meinem Mund wirklich etwas heißen, denn ich mag Hunde eigentlich nicht so gern. Die Handlung ist sehr einfach aber gerade deswegen gefällt mir das Bilderbuch so gut und auch schon mein kleiner Sohn hat es mit Freunde angeschaut. Ich bin mir sicher, dass es vielen Kinder so gehen wird, dass sie sich mit den Hunden und ihren individuellen Einschlafproblemen identifizieren können – egal ob sie mit einem Schnarcher das Zimmer teilen oder nicht. Ich kann das Buch wirklich sehr weiter empfehlen.
  • Bewertung: 

Flattr this!

Rezension: Paulinchen Mutkaninchen

Danile Kratzke – Paulinchen Mutkaninchen

  • Verlag: Magellan
  • Seitenzahl: 16
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Das kleine Stoffkaninchen Paulinchen muss eines nachts zeigen, wie mutig es ist, denn plötzlich hört man ein Hu-hu, hu-hu, im Kinderzimmer. Zum Glück ist ihre Besitzerin sehr mutig und am Ende ist auch Paulinchen ein richtiges Mutkaninchen.
  • Rezension:  Allein schon das Cover und der Titel sind unglaublich niedlich. Man muss sich einfach in Paulinchen und natürlich das kleine Mädchen verlieben. Ich finde es einfach großartig wie mit der Idee „Angsthase“ gespielt wird und das das kleine Mädchen dem Kaninchen halt mutig zu sein und das alles ohne viel Text und mit sehr schönen Bildern. Dadurch, dass das Buch so stabil ist kann es auch schon sehr kleinen Buchliebhabern beim Einschlafen helfen und ihnen bestimmt die Angst im Dunkeln nehmen.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!