Rezension: Wüstenblume

Waris Dirie – Wüstenblume

warisdirie

  • Verlag: Ullstein
  • Seitenzahl: 281
  • Teil einer Reihe?: Nein.
  • Inhalt: Waris Dirie erzählt ihr eigene Lebensgeschichten: Mit fünf Jahren wurde sie beschnitten – heute ist sie ein Top-Model. Als UNO-Sonderbotschafterin gegen die Genitalverstümmelung will sie mit ihrem Buch einen Beitrag dafür leisten, dass weniger Mädchen mehr so etwas erleiden müssen.
  • Rezension: Ich finde das Buch wirklich beeindruckend – ich scheue mich davor zu sagen, dass es mir gefallen hat, den der INhat ist wirklich „schwerer Kost“ und nicht, was irgendjemandem wirklich gefallen kann. Mehrmals musste ich das Buch aus der Hand legen und Pause machen, um das gerade Gehörte zu verarbeiten.  Aber die Art und Weise wie Waris Dirie ihre Lebensgeschichte erzählt hat mich wirklich berührt. Sie ist eine unglaubliche starke Frau! Ich denke das ging sehr vielen Menschen, besonders natürlich Frauen so. Hoffentlich kann ihr Buch und ihre Funktion als NO-Sonderbotschafterin gegen die Genitalverstümmelung viele Mädchen davor retten, dass sie das durchmachen müssen, was die Autorin selbst erlebt hat.Daher kann ich das Buch auch nur weiter empfhelen, auf das das Thema immer weiter verbreitet wird und mehr Mädchen vor einer grausamen Verstümmelung bewahrt werden.
  • Bewertung: 5

Flattr this!

Rezension / Review: Giraffen können nicht tanzen / Giraffes can´t dance

Giles Andreae , Guy Parker-Rees – Giraffen können nicht tanzen / Giraffes can´t dance

Giraffes

  • Verlag: orchardbooks
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    Die Hauptperson dieses Buches ist eine Giraffe.  Wie jeden Jahr findet wieder der alljährliche Dschungel-Tanz statt. Die Giraffe ist traurig, weil sie nicht tanzen kann. Doch dann begegnet ihr eines Tages eine Grille, die ihr deutlich macht, dass jeder tanzen kann, wenn er eine für ihn passende Musik findet. Alle andere Tiere sind begeistert.
  • Rezension:
    Ich liebe dieses Buch. Leider wird es derzeit nicht mehr auf deutsch aufgelegt. Die Geschichte gefällt mir sehr gut und ich habe es sogar schon einmal mit einer Klasse als Theaterstück für die Einschulung aufgeführt. Meiner Meinung nach ist „Giraffen können nicht tanzen“ eine wundervolle Möglichkeit mit Kindern über das Anderssein und die verschiedenen Fähigkeiten von Menschen ins Gespräch zu kommen. Auch die Bilder sind einfach total schön und farbenfroh. Ich kann es nur weiterempfehlen, an Eltern, Erzieher, Lehrer und Menschen die schöne Bilderbücher lieben.
  • Bewertung: 5

Flattr this!

Rezension: Hope

Sönke C. Weiss – Hope. Das zweite Leben der ehemaligen Kindersoldatin Christine Hope

  • Verlag: Brendow
  • Seitenzahl: 191
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der zweite Teil.
  • Inhalt:
    Hope  musste zwei Jahre als Kindersoldatin leben. Dann endlich gelingt ihr die Flucht und sie kann zu ihrer Familie zurückkehren. Über ihr „neues Leben“ berichten, dass ist der Inhalt dieses Buches.
  • Rezension:
    Das Buch ist einfach wundervoll und hat mich tief berührt. Es ist unglaublich zu lesen, wie stark und mutig Hope ist und welche Worte sie findet ihre Situation zu schildern. Ich kann das Buch wirklich nur weiter empfehlen!
    Vielen Dank an den Brendow Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 

Flattr this!

Review: Why Monkeys swing in the Trees

Tinga Tinga Tales – Why Monkeys swing in the Trees

  • Publisher: Puffin (Verlag an der Este)
  • Number of pages: 32
  • Part of a series: No
  • Contents:
    This is a tale about the reason why monkeys swing in the trees. There has been a time, when they stayed on the ground and playes there with the other animals. But one day they teased Crocodile too much and together with the Lizard he takes revenge.
  • Review:
    The book is full of Africa and I like the story, the pictures and the way it is told. The idea of the content is wonderful and sure especially litle children will have fun to listen to it and take part in the story. And by the way they can learn, that it can become difficult for you if you need someones help, when you teased whom too much before. I recommend it to all people and specially to fans of Africa.
  • Evaluation: 

Flattr this!

Rezension: Die Touristin

Taylor Stevens – Mission Munroe. Die Touristin

  • Verlag: Goldmann
  • Seitenzahl: 447
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der erste Teil einer Thrillerserie um Vanessa Munroe.
  • Inhalt:
    Vanessa Munroe ist ein Chamäleon und eine Jägerin. Sie ist perfekt darin, sich anzupassen und Informationen zu sammeln. Als sie den Auftrag erhält die Adoptivtochter eines texanischen Öl-Milliadärs zu finden, reist sie nach Afrika und damit gleichzeitig zurück in ihre Vergangenheit. Aber nicht nur ihre eigene Biografie macht ihr die Reise unerwartet schwer, irgendjemand scheint nicht zu wollen, dass sie Erfolg hat…
  • Rezension:
    Das Buch ist einfach klasse, die Geschichte aber auch der tolle Erzählstil haben mich von Anfang an gefesselt. Ich denke das es auch daran liegt, dass es sie Autorin selbst nicht leicht hatte im Leben und auch die dunklen Seiten Afrikas hautnah erlebt hat. Irgendwie schafft Taylor Stevens es, dass der Leser sich zugleich in Vanessa bzw. Michael verliebt und sie fürchtet. Und außerdem hatte ich das Gefühl teilweise mittendrin im Buch zu sein und es hautnah mitzuerleben, so authentisch und spannend wird die Geschichte erzählt. Es ist unglaublich welchen Mut und welche Kraft Vanessa entwickelt und welches Durchhaltevermögen sie an den RTag legt, wie sich sich selbst von schwierigsten Bedingungen und Umständen nicht entmutigen lässt. Besonders gut gefällt mir, dass die Handlung so gar nicht vorhersehbar ist, ich konnte es am Ende kaum glauben wie sich alle Puzzleteile in ein großes Ganzes fügen. Unglaublich wozu Menschen in der Lage sind allein aus Macht- und Geldgier. Aber auch schön, das man trotzdem spüren kann welche Kraft auch die Liebe bewirken kann. Ich kann das Buch allen Thriller-Liebhabern unbedingt weiterempfehlen, man darf aber wirklich nicht zu empfindlich sein, die Geschichte ist alles andere als harmlos. Vielen Dank an den Goldmann-Taschenbuchverlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 

Flattr this!