Rezension: das wilde Herz des Wacholder

Vanessa Roggeri – Das wilde Herz des Wacholder

das_wilde_herz_des_wacholders-9783423260619

  • Verlag: dtv
  • Seitenzahl: 272
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Auf Sardinien gab es einen weit verbreiteten Volksglauben, der besagt, dass die siebte Tochter eine Hexe ist. Daher kann sich die Familie Zara auch nicht freuen, als das siebte Kind der Familie wieder ein Mädchen ist. Von Anfang an muss dieses Kind leiden und wird aufgrund des Aberglaubens von allen verstoßen und für alle schrecklichen Dinge verantwortlich gemacht, die im Dorf passieren…
  • Rezension: Der Klappentext des Buches klang  spannend, auch wenn mich das Cover und der Titel nicht wirklich angesprochen haben. Kaum hatte ich dann die ersten Seiten gelesen, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte hat mich von der ersten bis zur letzten Seite komplett in ihren Bann gezogen. Lucia ist eine sehr beeindruckende Person – wie ihre Lebensgeschichte und die ihrer Schwestern erzählt wird ist wirklich, wie es der Klappentext verspricht, atmosphärisch, mysteriös und emotionsgeladen bis zur letzten Seite. Allerdings ist das Buch an manchen Stellen wirklich etwas unheimlich und erschreckend – man sollte es also lieber am helllichten Tag und auf keinen Fall vor dem Einschlafen lesen. Trotzdem kann ich das Buch absolut weiterempfehlen.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Fünf Geschwister Folge 11(Im mysteriösen Leuchtturm) und 12 (Im verbotenen Grab)

Tobias Schier & Tobias Schuffenhauer – Fünf Geschwister Folge 11(Im mysteriösen Leuchtturm) und 12 (Im verbotenen Grab)

d8e5d65916090dd8f1c9

  • Verlag: Gerth Medien
  • Länge: je ca. 1h (1CD)
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt noch 10 weitere Geschichten der 5 Geschwister.
  • Inhalt:
    – Folge 11: Im mysteriösen Leuchtturm — Unheimliche Nebelmonster tauchen bei einem Leuchtturm an der Ostküste Englands auf. Dem neuen Besitzer Manning macht das Angst. Seine Wohnung befindet sich im Turm und dieser ist nur per Boot erreichbar. Manning bittet die 5 Geschwister Marianne, Petra, Hans-Georg, Esther und Alexander um Hilfe. Die Ermittlungen gestalten sich äußerst schwierig. Sie begegnen einigen undurchsichtigen Gestalten und dann wird Esther entführt. Die 5 Geschwister müssen für diesen Fall all ihre kombinatorischen Fähigkeiten einsetzen. Ob sie den Fall lösen können? (Quelle: www.gerth.de)
    – Folge 12: Im verbotenen Grab — Wie aufregend! Keiner der „5 Geschwister“ hätte jemals gedacht, einmal bis nach Ägypten zu reisen. Der bekannte Archäologe und Forscher Dümisch hat Marianne, Petra, Hans-Georg, Esther und Alexander um Hilfe gebeten. Denn während wichtiger Ausgrabungen im Pharaonen-Grab TT33 wurden seine Team-Mitglieder nach und nach krank. Mysteriöser Zufall – oder steckt gar ein Fluch dahinter? Die „5 Geschwister“ machen sich an die Ermittlungen. Auf einmal werden Alexander, Esther und Hans-Georg in einem Schacht verschüttet. Ob der Fall eine Nummer zu groß ist für die „5 Geschwister“? (Quelle: www.gerth.de)
  • Rezension:  Ich konnte es kaum glauben, als ich hörte, dass es nun endlich, nach 30 Jahren,weitere Folgen der 5 Geschwister gibt, die ich als Kind ständig gehört habe und die mich seitdem immer begleitet haben, wenn ich z.B. nicht schlafen konnte oder einfach nur so, wenn ich mich mit meiner Schwester getroffen habe, dich die Geschichten genauso liebt wie ich. Daher war mir klar, dass ich, auch wenn ich es kaum erwartetn konnte, die neuen Folge anzuhören, diese gemeinsam mit meiner Schwester zum ersten Mal hören würde. Das ist nun am vergangenen Wochenende endlich geschehen. Leider muss ich sagen, dass ich schon nach wenigen Sekunden total enttäuscht war, denn es fehlt die typische Titelmusik. Trotzdem habe ich weiter gehört und die Geschichten sind spannend und unterhaltsam, aber außer den Namen und den Verweisen auf die vergangenen Abenteuer erinnert mich leider irgendwie gar nichts an die „Fünf Geschwister meiner Kindheit“, die  Musik ist komisch, Stimmen passen nicht und auch der Hintergrund ist irgendwie nicht mehr typisch für „meine Pfarrerskinder“ von damals. Und da ich die neuen Folgen ganz klar an den alten gemessen habe und ich da sehr enttäuscht wurde, gebe ich den CDs keine Bewertung , denn das würde ihnen nicht gerecht werden.  Vielen Dank an die  Gerth Medien Verlag, der die mir diese CDs freundlicherweise als Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: — bzw. 4 Sterne

 

 

Flattr this!

Rezension: Der Fluch von Hollow Pike

James Dawson – Der Fluch von Hollow Pike Der Fluch von Hollow Pike

  • Verlag: Loewe
  • Seitenzahl: 384
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Lis ist zu ihrer Schwester nach Hollow Pike gezogen, weil sie an ihrer alten Schule gemobbt wurd. Doch auch in „ihrem neuen“ Leben wird sie weiterhin von seltsamen Albträumen verfolgt. Und plötzlich passieren auch in der Realität seltsame Dinge, ein Mädchen kommt sogar zu Tode…
  • Rezension:   Das Buch ist wirklich unglaublich spannend und es hat viel Spass gemacht es zu lesen. Lis ist ein tolles Mädchen und es gefällt mir sehr gut, wie man die verschiedenen Facetten ihrer Persönlichkeit kennenlernt und wie sich LIs innerhalb des Buches wandelt. Ich bin mir sicher, Jugendlichen, besonders Mädchen, wird dieses Buch sehr gut gefallen auch wenn sie sich sicher ein wenig gruseln. Es behandelt Themen wie Freundschaft, Vertrauen, Fanatsiemus und Vorurteile auf eine sehr interessante Weise. Vielen Dank an den Loewe Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 4 Sterne

Flattr this!