Rezension: Alle meine Tierlieder und – gedichte

Martin Pfeiffer (Hrsg.) – Alle meine Tierlieder und -gedichte

  • Verlag: RE der Hörverlag
  • Teil einer Reihe: Ja, es gibt noch viele andere CDs der „ALLE MEINE“ – Reihe.
  • Länge:  1 CD, 1h 2 min
  • Inhalt: Kinder lieben Tiere, auf dieser CD findet man eine bunte Mischung von verschiedenen Tiergedichten und Liedern über Tiere.
  • Rezension: Bisher kannte ich   aus der Riehe nur die Märchen CD  und die CDs mit   Liedern. Aber auch dieses CD mit Liedern und Gedichten hat mich mehr als überzeugt. Und das will wirklich etwas heißen, denn eigentlich mag ich Gedichte eher nicht so gern. Die hier getroffene Mischung gefällt mir aber sehr gut, besonders in Kombination mit den Liedern. Auch mein kleiner Sohn hat viel Spaß daran und beginnt schon die Gedichte auswendig zu lernen. Ich kann euch auch diese CD nur wärmstens ans Herz legen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.randomhouse.de/Hoerbuch/Alle-meine-Tierlieder-und-gedichte/Martin-Pfeiffer/der-Hoerverlag/e519585.rhd

Flattr this!

Rezension: Hainer. Der kleine Hai. Auf Meeresmission

Hainer. Der kleine Hai. Auf Meeresmission

  • Verlag: Universal
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Infos: Zum „Paket“ gehören eine CD mit dem Hörspiel, eine CD mit den Liedern und ein Bilderbuch.
  • Inhalt: Hainer ist anders als andere Haie, denn er hat bunte Zähne. Leider wird der kleine Hai dafür häufig von den Anderen geärgert. Zusammen mit seiner Familie lebt er in der Nähe eines Felsens. Doch durch ein Beben ist sein Zuhause in Gefahr, denn es ist ein gefährlicher Riss entstanden. Um eine Lösung dafür zu finden macht er sich auf die Suche nach Hilfe und erlebt jede Menge Abenteuer und merkt, dass es der Umwelt nicht so gut geht.
  • Rezension: Mir hatte es der kleine Hai von Anfang an angetan – es ist einfach liebes wert und sein Abenteuer gefällt mir wirklich gut. Es soll Kindern Lust auf Umweltschutz machen und ich glaube das tut es auch, denn Hainer spürt auf seiner Reise deutlich, dass die Umwelt in Gefahr ist und das das auch für seine Freunde und Familie gefährlich werden kann. Ich will nicht zu viel verraten, aber Hainer ist wirklich etwas besonderes. Sehr gut gefällt mir das „Paket“ aus Hörspiel, Lieder-CD und Bilderbuch. Es macht Spass das Hörbuch anzuhören, allerdings hätte ich mir gewünscht, dass es vielleicht einen Ton zum Umblättern im passenden Buch gibt, denn es war nicht immer leicht es parallel zum Hörspiel mit meinem anzuschauen. Auch muss ich zugeben, dass ich zuerst ein „wirkliches“ Bilderbuch erwartet hatte in einem großen Format und nicht nur das Booklet der CD, das Potential dazu hätten die unschönen und phantasievollen Bilder auf jeden Fall. Aber auch so kann ich das Hainer Paket absolut weiter empfehlen.
  • Bewertung: 

 

Flattr this!

SUB Januar 2019

Stapel Ungelesener Bücher – „wohnen schon länger bei mir“

  1. Julian Wolf – Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr (RE Autor)
  2. Kholoud Bariedah – Keine Tränen für Allah (RE Knaur)
  3. Kara LaReau – Die unglaublich verrückten Abenteuer (…) (RE Knesebeck)
  4. Franka Bloom – Mitte 40, fertig los (RE rororo)
  5. Katy Birchall – Warum mein Dackel (…) (RE Schneiderbuch)
  6. Ann Kidd Taylor – Shark Club (RE der Hörverlag)
  7. Sofia Cramer, Kati Naumann – Nachtflug (RE rororo)
  8. HAINER. Der kleine Hai (RE Promotion Werft)
  9. Julie Caplin – Das kleine Café in Kopenhagen (RE Rowohlt)
  10. Lucia Puenzo- Die man nicht sieht (RE Wagenbach)
  11. Harry Bingham – Fiona. Den Toten verpflichtet (RE Rowohlt)
  12. Alle meine Tierlieder und -gedichte (RE Der Hörverlag)
  13. Rosa Schmidt – Mein Mann, der Rentner, und dieses Internet (RE Penguin Verlag)

Stapel Ungelesener Bücher – „Neuankömmlinge“ Januar

  1. Nastja Holzfreter – Schmusetiger schmust so schön (RE magellan)
  2. Kathrin Hirt, Christine Thau – Ich und mein Bruder (RE magellan)
  3. Richard Byrne – Ich will Erster sein (RE magellan)
  4. Harry Bingham – Fiona. Unten im Dunkeln (RE Rowohlt)
  5. Christoph Fromm, Finja Skadi Volbracht – Gottfried (…)(RE primero Verlag)

Dieses Buch lese ich gerade / habe ich gelesen.

Diesen Titel habe ich bereits gelesen und rezensiert.

Flattr this!

Frohes neues Jahr 2019

Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr 2019. Und natürlich wird es auch in diesem Jahr wieder jede Menge neue Rezensionen und das eine oder andere Gewinnspiel für euch geben. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr auf meinem Blog mit diskutiert, eure Meinung interessiert mich :-).

Flattr this!

Rezension: Vielleicht ist es ja Liebe

Marie Vareille – Vielleicht ist es ja Liebe

  • Verlag: Penguin
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 352
  • Inhalt: Gerde frischer Sinne bekommt die eher wenig erfolgreiche Schauspielerin Isabelle ein ungewöhnliches Angebot. Sie soll den Vater einer jungen Bloggerin verführen indem sie sich als Danny ausgibt  und so seine erneute Hochzeit verhindern. Es ist nicht überraschend, dass dies nicht nur das Leben dieser Familie sondern auch ihr eigenes ganz schön durcheinander bringt und für ein ziemliches Gefühlschaos sorgt.
  • Rezension: Ich habe mich sofort in das sommerliche Cover verliebt jetzt wo es draußen so ungemütlich und regnerisch ist. Und auch wenn die Handlung natürlich irgendwie ein bisschen vorhersehbar ist habe ich das Buch sehr genossen, es hat mir einfach ein warmes Gefühl im Bauch gebracht und das kann man doch immer gebrauchen… Die Charaktere sind wirklich toll und ihre Geschichte so schön, aber ich will nicht zu viel verraten. Lest es einfach selbst!
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Vielleicht-ist-es-ja-Liebe/Marie-Vareille/Penguin/e528890.rhd

Flattr this!

Rezension: Tief im Wald

Christopher Corr – Tief im Wald

  • Verlag: aracari Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 40
  • Inhalt: Tief im Wald steht ein unbewohntes kleines Häuschen. Nach und nach ziehen einige Tiere ein. Eines Tages kommt ein Bär dazu und leider macht er das Haus beim Versuch auch einzuziehen kaputt. Kann er das wieder gut machen? (Es ist die Nacherzählung eines russischen Volksmärchens.)
  • Rezension: Ich habe mich sofort in das Buch verliebt, denn die Illustrationen sind einfach wiederschön mit den leuchtenden Farben. Die Handlung des Buches ist einfach aber gerade deshalb gefällt sie mir so gut. Ich bin mir sicher, das kleine Kinder es auch genau deshalb lieben werden, außerdem kann ich mir vorstellen, dass man es toll nachspiele kann. Das Buch ist einfach super und ich kann es nur weiter empfehlen.
  • Bewertung:   

Quelle des Bildes: https://www.aracari.ch/page/de/buecher/detail?id=279

 

Flattr this!

Rezension: Grünkohlsaurier gibt’s doch gar nicht

Grünkohlsaurier gibt’s doch gar nicht

  • Verlag: Schneiderbuch Egmont
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 88
  • Inhalt: Jaron liebt Dinosaurier über alles und er spielt täglich mit seinen Dino-Figuren im Garten. Als er dabei eine kleine gepanzerte Echse im Grünkohl-Beet seines Papas findet ist er zuerst völlig begeistert. Doch niemand glaub ihm, weder die anderen Kinder noch seine Eltern und auch der kleine Dino ist immer sehr traurig… Was soll Jaron nun machen?
  • Rezension: Ich findet die Idee total süß und auch die Umsetzung ist wirklich großartig. Ich mag das Buch sehr gern, die Illustrationen sind sehr süß und lebendig und die beiden Hauptpersonen total liebenswert. Man möchte am liebsten ins Buch krabbeln und Jaron beistehen. Es ist so süß, wie er den kleinen Dino aufmuntern möchte, Aber ich möchte nicht zu viel verraten. Nur so viel noch, Pupsen bekommt eine ganz neue Bedeutung ;-). Ich kann euch und euren Kindern das Buch wirklich sehr ans Herz legen und kann mir vorstellen, dass es Kinder zum Lesen motiviert.
  • Bewertung:   

Quelle des Bildes: https://www.buchverlagkempen.de/listview?ssearch=1&search_stichwort=Grünkoh

 

Flattr this!