Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

SUB Juli 2018

Mein SUB ist immer noch ziemlich hoch, aber so ist das nun mal als frischgebackene zweifach Mama ;-)

Stapel Ungelesener Bücher – „Reste“ bis Juni 2018

  1. Overwatsch Antologie Band 1 (RE panini comics)
  2. Julian Wolf – Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr (RE Autor)
  3. Ann Cleveres – Die Tote im roten Kleid (RE rororo)
  4. Laura Ellen Andersen – Amalia von Flatter. Vampire (…) (RE Schneiderbuch.Egmont)
  5. Kholoud Bariedah – Keine Tränen für Allah (RE Knaur)
  6. Barbara Beck – Jede Wolke hat einen Silberstreif (RE Frieling Verlag)
  7. Gottfried Schröder- Freundschaft und Liebe (RE Frieling Verlag)
  8. Hartmut Schustereit – Lehrjahre (RE Frieling Verlag)
  9. Kara LaReau – Die unglaublich verrückten Abenteuer (…) (RE Knesebeck)
  10. Max Brooks – Minecraft. Die Insel (RE Schneiderbuch)
  11. Overwatch. Weltenführer (RE panini books)
  12. Sascha Berst-Frediani – Reue (RE GMEINER Verlag)
  13. Catharina Jung – Bis zum Himmel und zurück (RE Kindler Verlag)
  14. Headroom Verlag – Wolfgang Amadeus Mozart (RE Headroom Verlag)
  15. Ane David – Gedankenspiele über Nichts und Alles (RE Frieling)
  16. Frederic Clement – Verführungskünstler (RE Knesebeck)
  17. Catherine Isaac – Was in unseren Sternen steht (RE Rowohlt)
  18. Wolfgang Slawski – Mein kleines Stadt-Wimmelbuch Hamburg (RE Willegoos)
  19. Gerhard Lützkendorf – Überlebenskampf (RE Frieling Verlag)
  20. Franka Bloom – Mitte 40, fertig los (RE rororo)
  21. John Grisham – Forderung (RE RandomHouse Audio)
  22. Katharina Herzog – Zwischen dir und mir das Meer (RE Rowohlt Polaris)
  23. Ed Vere – Der mutige Max (RE Knesebeck)
  24. Rob McCarthy – Autopsie (RE rororo)
  25. Clare Elsmon – Leonie & Ludwig. Ein Denkmal reißt aus (RE Schneiderbuch)
  26. Rike Feldhoff – Die Schmugglerin (RE Ulrike Helfer Verlag)
  27. Lena Wolf – Sommer mit Aussicht (RE rororo)
  28. Vivian Dittmar – Der emotionale Rucksack (RE kailash)
  29. Ulrike Schweikert – Die Charité (RE Rowohlt)
  30. Marie Vareille – Vielleicht ist es ja Liebe (RE Penguin)
  31. Kommt Zeit kommt Naht (RE TOPP Verlag)
  32. Das Starwars Kochbuch (RE panini books)
  33. Ahmet Özdemir – Ali & Antin. Wir sind doch alle gleich (RE Shaker Verlag)
  34. Elisa Pelz – My friends (RE Shaker Verlag)
  35. A. Christoph-Gaugusch – DemenZen und die Kunst des Vergessens (RE Carl Auer)
  36. Barbara Peters – Grünkohlsaurier gibt’s doch gar nicht (RE BVK)
  37. Kathrin Eimler – Jule weiß das noch genau (RE Autorin)

Stapel Ungelesener Bücher – „Neuankömmlinge“ Juli

Dieses Buch lese ich gerade. 

Diesen Titel habe ich bereits gelesen und (bald) rezensiert.

Flattr this!

Rezension: Der gute Riese

David Lichtfield – Der gute Riese

  • Verlag: Loewe
  • Seitenzahl: 40
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Billys Großvater erzählt ihm immer wieder von einem Riesen, der in seiner kleinen Heimatstadt leben soll. Doch der Junge ist skeptisch, weil er ihn noch nie gesehen hat. Ob sich das ändert?
  • Rezension: Dieses Buch ist wirklich etwas Besonderes, denn es macht deutlich wie groß die Kraft der Fantasie sein kann und das man seine Ängste  und Zweifel besiegen kann. Und ohne das ich das Ende verraten möchte kann ich sagen, dass ich es einfach total schön finde. Ich glaube Kindern wird es genauso gehen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/der_gute_riese-8882/

Flattr this!

Rezension: Der Mäuseritter

Cornelia Funke, Annette Swoboda – Der Mäuseritter 

  • Verlag: Loewe
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Ritter Tristan hat die Nase voll von den vielen Mäusen die seine Burg unsicher machen, deshalb beschließt er eine Katze muss her. Doch da hat nicht mit dem Mäuseritter Gawain von Grauschwanz gerechnet….
  • Rezension: Cornelia Funke kannte ich bisher nur von Büchern für etwas ältere Leser. Aber auch die Geschichte dieses Bilderbuches ist ihr absolut gelungen. Auch das Cover ist einfach großartig und macht deutlich wie absurd es eigentlich ist, dass ausgerechnet eine Maus ein Ritter ist. Aber gerade deshalb ist dieses Buch so toll. Kinder werden sich sofort in die tollen Illustrationen und natürlich die Geschichte der tapferen Mäuse verlieben, die zeigen das man jede Menge erreichen kann, wenn man an sich glaubt und zusammen hält.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/der_maeuseritter-8777/

Flattr this!

Rezension: Der Tipp-Tapp Tiger traut sich was!

Philippa Leathers – Der Tipp-Tapp Tiger traut sich was!

  • Verlag: Loewe
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Eigentlich sind Tiger leise und furchteinflößend, das weiß ja jeder. Doch der kleine Tiger ist anders, deshalb hat vor ihm auch niemand Angst, so sehr er sich auch anstrengt. Wird es ihm gelingen?
  • Rezension: Allein schon das Cover finde ich sehr ansprechend und auch wenn es der kleine Tiger sicher nicht gern hören würde, total niedlich.  Ich werde jetzt sicher nicht das Ende des Buches verraten, aber trotzdem kann ich euch erzählen, dass es sich hierbei um ein ganz tolles Buch zum Thema Mut und Selbstvertrauen handelt. Der kleine Tiger gibt nicht auf, das können nich nur Kinder von ihm lernen. Ich bin mir sicher, sie werden sich genauso schnell in ihn verlieben wie ich, daher kann ich diese Geschichte wirklich absolut weiter empfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/der_tipp_tapp_tiger-8728/

Flattr this!

Rezension: Ich sag das jetzt zum allerallerletzten Mal

Christine Tauzher – Ich sag das jetzt zum allerallerletztenMal 

  • Verlag: Goldeggl Verlag
  • Seitenzahl: 232
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Eine Mutter erzählt auf humorvolle Art und Weise von dem ganz normalen Alltag als Mama von zwei Kindern.
  • Rezension: Als zweifach Mama habe ich das Buch förmlich verschlungen und hatte so unglaublich viel Spaß beim Lesen, auch wenn meine Zwerge noch etwas jünger sind, habe ich mich doch sehr gut in die Autorin hineinversetzen können. Dabei finde ich es einfach großartig, dass sie keineswegs belehrend und perfekt rüber kommt sondern einfach davon erzählt was sie erlebt hat und auf welche phantasievollen Lösungen für die verschiedenen kreativen Aktionen ihrer Familie sie sich hat einfallen lassen. Das Buch ist absolut großartig und total zu empfehlen, nicht nur aber gerade auch für gestresste Mamas.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.goldegg-verlag.com/book/ich-sage-es-jetzt-zum-allerallerletzten-mal/

Flattr this!

Rezension: Smartphone ist ein Menschenrecht

Sönke Zankte – Smartphone ist ein Menschenrecht

  • Verlag: Eulenspiegel Verlag
  • Seitenzahl: 160
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Michael Ritter muss feststellen, dass sich der Alltag als Referendar anders gestaltet als er es sich vorgestellt hatte und das ihm sein Uniwissen wenig nutzt. Auch die Kollegen sind nicht unbedingt eine Hilfe, aber er gibt nicht auf…
  • Rezension: Das Buch hat mich als Lehrerin natürlich sofort angesprochen und ich konnte direkt nach den ersten Seiten mit dem Protagonisten mitfühlen. Die Art und Weise des Autors den Alltag dieses Referendars zu schildern ist einfach großartig. Ich bin mir sicher, dass nicht nur Lehrer beim Lesen jede Menge Spaß haben werden und über die eine oder andere Begebenheit schmunzeln müssen, so wie es schon der Titel verspricht.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.eulenspiegel.com/verlage/eulenspiegel-verlag/titel/smartphone-ist-ein-menschenrecht.html

Flattr this!

Rezension: Ein Bär namens Paddington

Michael Bond – Ein Bär names Paddington. Seine größten Abenteuer

  • Verlag: Gulliver
  • Seiten: 544
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:  Der Bär Paddington mit dem Mantel, Schlapphut und Koffer erlebt immer wieder neue, spannende Dinge, allerdings passiert ihm dabei auch ständig das eine oder andere Missgeschick.
    Dieser Sammelband enthält »die Bücher „Geschichten von Paddington“ und „Paddington hilft, wo er kann“.
  • Rezension: Natürlich kannte ich Paddington, aber irgendwie hatte ich noch nie soviel Geschichten am Stück von ihm gelesen. Er hat mich sehr gut unterhalten und ich hatte wirklich Spaß daran ihn und seine Abenteuer kennen zu lernen. Auch Kinder haben sehr viel Spaß daran, wenn man ihn aus diesem Buch vorliest. Ich persönlich kann es sehr empfehlen und finde es viel besser als den Film im Kino anzuschauen.
  • Bewertung: 

 

Quelle des Bildes:https://www.beltz.de/kinder_jugendbuch/produkte/produkt_produktdetails/34936-ein_baer_namens_paddington_seine_groessten_abenteuer.html

Flattr this!