Rezension: Das Meer – eintauchen, abtauchen, entdecken

Ricardo Henriques, Andre´Letria – Das Meer – eintauchen, abtauchen, entdecken

  • Verlag: Knesebeck Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 56
  • Inhalt: In diesem Buch findet man jede Menge interessante Fakten zum Thema Meer und darüberhinaus noch Anregungen selbst etwas auszuprobieren.
  • Rezension: Das Buch ist wirklich etwas ganz Besonderes und enthält neben vielen spannenden Fakten auch jede Menge Ideen für viele verschiedene Mitmachaktionen zum jeweiligen Thema. Auch optisch gefällt mir das Buch wirklich sehr gut, es passt vom Design her perfekt zum Thema Meer. Offiziell ist das Buch ab 8 Jahren geeignet. Ich kann aber aus eigener Erfahrung sagen, dass auch ein neugieriger kleiner Junge von nur 3 Jahren jede Menge Freude an diesem Buch hat auch wenn er natürlich vieles noch nicht versteht und ausprobieren kann. Aber auch ich als Erwachsener hatte jede Menge Spaß beim Lesen des Buches und finde die Anregungen für die Experimente, Aktivitäten und Bastelideen einfach genial. Sie machen das Buch zu einer runden Sache. Nur einen Kritikpunkt habe ich, das Format des Buches ist meiner Meinung nach zu groß und macht es etwas unhandlich beim anschauen und für kleine Kinder schwer zu tragen. Trotzdem kann ich es absolut weiterempfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.randomhouse.de/Paperback/Loewenzahnkind/Lina-Bengtsdotter/Penguin/e529946.rhd

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Flattr this!

Sommer-Gewinner

So, nun will ich auch endlich, die längst überfälligen Gewinner auslosen:

Allen denen von euch, die nicht gewonnen haben: Schaut doch einfach mal wieder bei den aktuellen „Aktionen“ vorbei, es gibt noch mehr spannende Bücher zu gewinnen.

 

Flattr this!

Rezension: Löwenzahnkind

Lina Bengtsdotter – Löwenzahnkind

  • Verlag: Penguin Verlag
  • Teil einer Reihe: Ja, es ist der Beginn der Die Charlie-Lager-Serie.
  • Seitenzahl: 448
  • Inhalt: In Gullspång verschwindet ein 17-jähriges Mädchen. Die Polizei vor Ort fordert Verstärkung aus Stockholm an. Sie schicken  Charlie Lager, die als Kind selbst in  Gullspång gelebt hat. Das weiß allerdings keiner. Es scheint aber eine Verbindung zwischen ihr und der verbundenen Anabelle zu geben. Charlie muss sich ihrer eigenen Vergangenheit stellen, um das Verschwinden des Mädchens aufzuklären.
  • Rezension: Das Buch war wirklich sehr spannend aber auch ein wenig verwirrend (bis man das Ende kennt, aber keine Sorgen das verrate ich natürlich nicht). Teilweise fand ich es sogar etwas beängstigend – Sind Menschen wirklich in der Lage so etwas zu tun? –  aber das hat mich nicht vom Lesen abgehalten. Das Endend damit die Aufklärung gefällt mir persönlich dann leider auch nicht so gut. Trotzdem ist dieser Thriller unglaublich fesselnd und lesenswert.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.randomhouse.de/Paperback/Loewenzahnkind/Lina-Bengtsdotter/Penguin/e529946.rhd

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Flattr this!

„Paul und die Kletterhexe“ kennenlernen

Wer hat Lust „Paul und die Kletterhexe“ kennen zu lernen

Das Buch „Paul und die Kletterhexe“ von Claire Barker handelt von einer Freundschaft, die ungewöhnlicher nicht sein könnte. Die freche kleine Klettenhexe sucht sich ausgerechnet den ehrgeizigen Streber Paul aus und weicht ihm nicht mehr von der Seite. Die kleine Klettenhexe lebt in einem Walnussbaum im hinteren Teil des verwilderten Gartens. Sie liebt Unfug, die Natur und hat eine Schwäche für Kuchen. Paul hingegen, der mit seiner Familie gerade in das zum Garten gehörende Haus gezogen ist, zeichnet sich vor allem durch nüchterne Sachlichkeit aus, ist ein richtiger Streber, ein Kopfmensch durch und durch. Als sich die schrullig-sympathische Hexe ausgerechnet ihn als neuen besten Freund aussucht, ist in seinem Leben nichts mehr wie zuvor …

Na? Neugierig? Dann hast du Glück, den das Team von BUCH CONTACT stellt mir ein Exemplar zum Verlosen zur Verfügung. Das Buch erscheint Anfang September, die Aktion endet kurz danach am 15.09.2109. Das Exemplar wird dann per Zufall unter allen denen von euch verlost, die geantwortet haben und eine Versandadresse in Deutschland haben.

Flattr this!

Rezension: Die Schwarzkünstlerin

Roman Rausch – Die Schwarzkünstlerin

  • Verlag: Rowohlt
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 465
  • Inhalt: Der Faustroman, so der Untertitel, spielt im 16. Jahrhundert und behandelt neben der Geschichte der jungen Novizin Margarete auch die Lebensumstände der damaligen Zeit, den Beginn der Neuzeit. Hier wird die Geschichte des Doktor Faustus einmal anders erzählt, nämlich ausschließlich aus  der Perspektive von Gretchen/ Margarete. Sie wird von ihren Eltern in ein Kloster gesperrt, weil sie für die damalige Zeit zu neugierig und wissbegierig ist, und genau das wird ihr in ihrem sehr bewegten Leben zum Verhängnis. Sie bricht aus dem Kloster aus, verkleidet sich als Junge und beginnt ein Studium in Heidelberg. Dort lernt sie den zwielichtigen Alchimisten Georg Helmstetter  kennen und ist so fasziniert von ihm, dass sie sich ihm anschließt. Sie lernt von ihm die Kunst der Alchimie und unterweist ihn im Gegenzug in der Astronomie. Zusammen schlagen sie sich als Dr. Faust und Faust, später Doktor Faustus, durch die Lande als Zauberkünstler. Als ihr Zweifel kommen an der Aufrichtigkeit des Geliebten und sie sich von ihm trennen will, bindet er sie mit einem Heiratsantrag an sich, aber der Sog des Zweifels und der Weg ins Verderben werden immer mächtiger.
  • Rezension: Zweifelsohne hat der Autor akribisch recherchiert und genug Hintergrundwissen gesammelt, um einen lebendigen historischen Roman zu präsentieren. Die behandelte Epoche dient nicht nur als Kulisse, sondern die damaligen Eigentümlichkeiten werden herausgestellt. Der Autor lässt seine Figuren im ständigen Kontakt zum historischen Geschehen agieren, (Luther, Kirchenspaltung, Aufbruch in die Neuzeit, Umbruch der Lebensentwürfe, Bauernaufstand) und füllt die Zeit mit Geschichten seiner Protagonisten, mit Liebe, Verrat, Macht, Betrug, Rache, Hass aber auch Hoffnung und Freude. Die Geschichte ist vielschichtig und zuweilen spannend, stilistisch leichtgriffig und inhaltlich nachvollziehbar. Alle, die gerne historische Romane lesen, sind mit diesem Buch gut bedient. Ich persönlich finde die Figur der Margarete überzeichnet. Auf mich wirken ihre  Überlegungen und Handlungsweisen, beziehungsweise der Bericht darüber eher eitel und zuweilen unglaubwürdig. Sie ist blutjung als sie ins Kloster gesperrt wird, also in einem Alter in dem man normalerweise der Liebe und Fürsorge der Eltern bedarf um stark und selbstbewusst zu werden, auch wenn man nicht den Maßstab der heutigen Behütung anlegen kann. Mädchen wurden in jener Zeit nicht gefördert , aber Margarete überwindet alle Hürden aus eigener Kraft. Niemand entlarvt sie, als sie in Jungenkleidung studiert, immer entkommt sie allen Nachstellungen unbeschadet, alle anderen sind meistens verblendet oder unwissend- das ist mir zu viel Fiktion. Aber ein historischer Roman will ja auch nicht authentische Persönlichkeiten schildern, sondern eher fiktionale Prozesse. Das ist hier gelungen. Und einen Satz findet man in dem Buch, der auch auf die Jetztzeit passt: Das mächtigste Gift des Teufels ist die Eitelkeit. Man braucht sich nur Trump und andere Politiker anzusehen und schon ist die Gültigkeit dieser Aussage belegt.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.rowohlt.de/taschenbuch/roman-rausch-die-schwarzkuenstlerin.html

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Flattr this!

Aktion zum Kinofilm BENJAMIN BLÜMCHEN – Kinostart am 01.August

In etwa zwei Wochen  – am 1. August – startet der Kinofilm BENJAMIN BLÜMCHEN in den deutschen Kinos. Wohl jeder von euch kennt diesen ganz besonderen Elefanten, oder?!

Und darum geht es im Film: Otto hat ja gleich so ein komisches Gefühl, als der Bürgermeister des Neustädter Zoos die Investorin Zora Zack vorstellt. Der etwas in die Jahre geratene Zoo soll mit ihrer Hilfe modernisiert werden. Und auch Reporterin Karla Kolumna riecht Lunte, als Zora Zack Benjamin Blümchen als neues Werbegesicht präsentiert. Schnell wird klar: Zora Zack verfolgt ganz andere Pläne, als den Zoo zu neuem Glanz zu verhelfen. Also liegt es an Otto und Benjamin, zusammen mit ihren Freunden den Zoo zu retten! (Quelle der Infos: https://deinkinoticket.de/benjamin-blümchen/infos/)

Mehr Infos zum Film findet ihr hier:
– auf der Filmhomepage: www.benjaminblümchen-film.de
– auf Facebook @benjaminbluemchen.film
– im Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=QRdRBMUprJ0

Ich freu mich schon sehr darauf, mir diesen Kinofilm mit meinem Sohn anzusehen und zu erleben, ob es Benjamin gelingt den Zoo zu retten. Schließlich hat schon mich Benjamin Blümchen in meiner Kindheit begleitet und jetzt ist mein Sohn einer seiner größten Fans :-). Wenn es euch ähnlich geht habe ich hier eine tolle Aktion für euch: Ich darf drei tolle Fanpakete zum Film verlosen. Jedes davon entfällt  jeweils bestehend 2 Freikarten, das Hörspiel, und das Filmplakat.

Möchtet ihr Eisen der Fanpakete gewinnen? Schreibt mir einfach, mit wem ihr den Film anschauen möchtet.

Ende der Aktion ist der Tag an dem der Film startet, der 1. August 2019. Die Fandpakete werden dann direkt vom Team vom Entertainment Kombinat GmbH verschickt, die mir die Fanpakete freundlicherweise zur Verfügung stellen.
Die Fanpakete werden dann per Zufall unter allen denen von euch verlost, die geantwortet haben und eine Versandadresse in Deutschland haben.

Das Copyright für die Bilder liegt bei ©Westside Filmproduktion / Kiddinx Studios / STUDIOCANAL.

 

Flattr this!

„Zeitschiff Unicorn“ Serie von Martin Bolik jetzt im Podcast beim neuen Jugend-Radiosender MDR TWEENS

Der neue Jugend-Radiosender MDR TWEENS strahlt seit Sonntag, den 10. Juli um 10 Uhr alle Teile der „Zeitschiff Unicorn“ Serie von Martin Bolik aus (DAB plus, onlinestream und podcast).

Nach einer 60 minütigen Sondersendung im NDR (Februar 2019) folgt damit jetzt der MDR mit einer exklusiven Serienausstrahlung – angefangen mit der MDR-Radiofassung des Hörspiels „Der Zauberkoch und die Schatten der Traumlosen“ über das aktuelle Hörspiel „Flucht nach Pepperland“ . Martin Bolik ist es gelungen, für dieses unabhängige Projekt zahlreiche namenhafte Sprecher zu gewinnen, von Eckart Dux (deutsche Synchronstimme von Gandalf in der Hobbit-Verfilmung) bis Santiago Ziesmer (Spongebob). Der Zauberkoch ist ein All-Age-Hörspiel. Empfohlen ab 10 Jahren.

Ich finde das klingt wirklich sehr spannend. Habe ich dein Interesse auch wecken können? Dann habt ihr Glück, denn ich darf zwei CDs verlosen. Schreibt mir einfach was euch genau anspricht und schon hüpft ihr in den Lostopf. Die Aktion endet am 15.09.2019. Das Exemplar wird dann per Zufall unter allen denen von euch verlost, die geantwortet haben und eine Versandadresse in Deutschland haben.

 

Quelle des Bildes : https://www.amazon.de/Flucht-Pepperland-Martin-Zeitschiff-Unicorn/dp/B07B5Y6TTH

Flattr this!