Rezension: Pine White Lake

Lynn J. Moran – Pine White Lake

  • Verlag: elmquist editions
  • Seitenzahl: 375
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Eine Gruppe Jugendlicher macht sich auf den Weg in das Freizeitcamp Pine White Lake, dass mitten im Wald liegt. Doch ihre Zeit dort verläuft von Anfang an alles andere als harmonisch. Jada und die Anderen  erleben einen wahren Alptraum. Können die dem Horror entkommen und das Ganze aufklären?
  • Rezension: Das Buch hat mich sehr neugierig gemacht und schnell in seinen Bann gezogen. Allerdings war es mir dann irgendwann  (gerade im Dunkeln zu Halloween) doch etwas zu gruselig und das Ende hat mich dann irgendwie auch nicht so ganz überzeugt. Es bleiben ein paar Fragen offen… Trotzdem ist das Buch wirklich sehenswert und wer gern einen unheimlichen Thriller lesen und sich ein wenig gruseln möchte, dem kann ich dieses Buch wirklich empfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.elmquist-editions.com/Neuerscheinungen

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2019 von Stephi. Permanenter Link des Eintrags.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.