SUB Juli 2019

Stapel Ungelesener Bücher – „wohnen schon länger bei mir“

  1. Roman Rausch – Die Schwarzkünstlerin (RE Rowohlt)
  2. Grete Donner – Sommersonnenwende Schattenspiel (RE Autorin)
  3. Trudi Trueit – Explorer Academy. Die Feder des Falken (RE Literaturtest)
  4. Maike Nielsen – Space Girls (RE Wunderlich)
  5. Tony Kent – Im Kreis der Verschwörer (RE RandomHouse Audio)
  6. Nick Reinhard & Dan Dreyer – Die Traumwächter (RE Autor)
  7. Gisela Gille – Mädchen fragen Mädchenfragen (RE Springer)
  8. Arne M. Boehler – Das Weinen der Kinder (RE Autor)
  9. Thomas Zeller – Tatacoa. Gefangen unter der Wüste (RE Autor)

Stapel Ungelesener Bücher – „Neuankömmlinge“ Juli

  1. Ellen Sandberg – Die Vergessenen (RE Penguin)
  2. Lina Bengtsdotter – Löwenzahnkind (RE Penguin)
  3. Joel Meyer – Auf der Suche nach dem verschwundenen Hühnchen (RE Autorin)
  4. The Elder Scrolls. Das offizielle Kochbuch (RE panini books)
  5. S. L. Huang – Nullsummenspiel (RE Heyne)
  6. Aurelie Valognes – Die Schwiegertöchter des Monsieur Le Guennec (RE Rowohlt)
  7. Jana Voosen – Für immer die Deine (RE Heyne)
  8. Liliana Fabisinska, Asia Gwis – Pilze (…) (RE Knesebeck) 
  9. Ricardo Henriques , Andre Letria – Das Meer (…) (RE Knesebeck) 
  10. Jörg & Matti Schroeder – Der kleine Seeräuber Schokobart (RE Autoren)

Dieses Buch lese ich gerade / habe ich gelesen(aber noch nicht rezensiert).

Diesen Titel habe ich bereits gelesen und rezensiert.

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SUB des Monats von Stephi. Permanenter Link des Eintrags.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.