Rezension: Dein Ende

Christ Brookmyre – Dein Ende

  • Verlag: Rowohlt
  • Teil einer Reihe: Ja, es gibt noch mehr Büchern mit dem Journalisten Jack Parlabane.
  • Seitenzahl: 464
  • Inhalt: Die Chirurgin Diana Jager wird verdächtigt ihren Mann Peter Elphinstone getötet zu haben. Sein Auto wurde in einem Fluss gefunden. Der Journalist Jack Parlabane soll Beweise dafür finden, dass sie die Mörderin ist.
  • Rezension: Ich habe mich sehr darauf gefreut mal wieder einen spannenden Thriller zu lesen. Doch leider ist dieses Buch zwar unglaublich spannend und mir überraschenden Wendungen, aber für mich irgendwie kein richtiger Thriller. Und das Ende dann leider doch etwas vorhersehbar. Leider wurde meine Freunde am Lesen auch dadurch getrübt, dass in den einzelnen Kapiteln immer wieder die Perspektive gewechselt wurde. Das ist eine Tatsache, die ich eigentlich mag, weil es ein Buch vielschichtig macht, aber hier hat es mich verwirrt, weil man immer „raten“ musste, wer jetzt erzählt, da es optisch nicht zu erkennen war und es keine Überschriften die jeweilige Person betreffend gibt. Daher bin ich wirklich hin und her gerissen, ob ich das Buch weiter empfehlen kann oder nicht. Ich habe es verschlungen, dass spricht dafür, es hat mir aber trotzdem nicht gefallen, das spricht dagegen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.rowohlt.de/taschenbuch/chris-brookmyre-dein-ende.html

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2019 und verschlagwortet mit , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.