SUB März 2019

Stapel Ungelesener Bücher – „wohnen schon länger bei mir“

  1. Kholoud Bariedah – Keine Tränen für Allah (RE Knaur)
  2. Wolf G. Glas – 26,2 Meilen für mein Leben (RE Autor)
  3. Wladimir Kaminer – Die Kreuzfahrer (RE Random Audio)
  4. Helga Glaesener – Das Seehospital (RE Rowohlt)
  5. Rebecca Martin – Die vergessene Freundin (RE Diana Verlag)
  6. S. Kaid-Salah Ferón, E. Altarriba – Professor (…) Quantenphysik (RE Knesebeck)
  7. Bettina Balaka – Kaiser, Krieger, Heldinnen (RE Haymon)
  8. Anna Gruber – Drei Freunde und der Wunderwald (RE Autorin)

Stapel Ungelesener Bücher – „Neuankömmlinge“ März

  1. Nikola Scott – Das Leuchten eines Sommers (RE Wunderlich Verlag)
  2. Katy Birchal – Reality-TV, It-Bags (…) RE Schneiderbuch
  3. Julia Greve – Herzkur (RE Rowohlt)
  4. Mary Adkins – Wenn du das hier liest (RE Kindler)
  5. Janne Mommsen – Die Bücherinsel (RE Rowohlt)
  6. Stanislaw Wostokow – Fossja Furchtlos (…) RE Knesebeck)
  7. Liz Eeles – Annies Frühling (…)  (RE Rowohlt)
  8. Grace Easton – Karo Kanonenkugel und der Löwe (RE Knesebeck)
  9. Randall de Seve – Hannas Elefant (RE Knesebeck)
  10. F. Kauffmann, P. Mettler – Honigbrot gesucht (RE Baeschlin Verlag)
  11. Disney Prinzessin – Sticker Abenteuer (RE Ahmet Verlag)
  12. Disney Prinzessin – Rätsel Abenteuer (RE Ahmet Verlag)

Dieses Buch lese ich gerade / habe ich gelesen(aber noch nicht rezensiert).

Diesen Titel habe ich bereits gelesen und rezensiert.

Flattr this!

Rezension: Warum Monster Zähne putzen

Jessica Martinello – Warum Monster Zähne putzen

  • Verlag: Atlantis Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 32
  • Inhalt: Viele Kinder mögen das Zähenpzuten nicht besonders gern und wollen auch nicht wirklich verstehen warum es wichtig ist. Doch as ändert sich, wenn ein Monster auftaucht und erklärt warum alles Monster zähne putzen.
  • Rezension: Ich muss zugeben, dass mich das Buch zwar sehr neugierig gemacht hat ich aber von Anfang an skeptisch war. Zum Glück finden meine Kinder Zähneputzen (bisher noch) super, aber ich kenne die Problematik durchaus. Daher fand ich die Idee des Buches super und war gespannt auf die Erklärung (Keine Angst die verrate ich jetzt nicht. Da müsst ihr das buch schon selbst lesen.) Allerdings weiß ich auch, dass sehr viele Kinder Monster zwar interessant finden, aber auch Angst vor ihnen haben. Und ich finde das Buch leider auch wirklich etwas gruselig für kleine Kinder – die Idee ist aber echt lustig und sehr gut umgesetzt. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich das Bilderbuch mutigen kleinen Lesern empfehlen kann, hinterher mögen sie das Zähneputzen sicher viel mehr, denn das Buch beeindruckt auf jeden Fall.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.dtv.de/buch/jessica-martinello-warum-monster-zaehne-putzen-603592/

Flattr this!

5 Bücher zum LEGO MOVIE

Lego Movie. Das Buch zum Film
Lego Movie. Malspaß
Lego Movie. Rätselabenteuer
Lego Movie. Stickeralbum
Lego Movie.  Das Kreativbuch zum Film! 

  • Verlag: Atlantis Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 32
  • Inhalt: Im zweiten Lego-Kinoofilm wird es wiederspannend: Nachdem Emmet, Lucy, Batman™ und Co. ihre Heimat vor dem Untergang gerettet haben, scheint das Leben in Steinstadt wieder sicher zu sein. Doch eine neue Bedrohung bahnt sich an: Außerirdische vom DUPLO® Planeten sind gelandet und verschlucken ganze Gebäude! Und dann taucht auch noch ein sonderbares Raumschiff auf, das Emmets Freunde gefangen nimmt und entführt. Jetzt muss sich Meisterbauer Emmet etwas einfallen lassen …,
  • Rezension: Ich bin selbst großer Lego Fan und daher finde ich die Filme auch immer sehr spannend. Das mich die Bücher zum Film dann auch interessieren versteht sich von selbst. Ich war wirklich sehr begeistert von der großen Bandbreite der verschiedenen Bücher. Da ist für jedes Kind das passende dabei, besonders gut gefallen mir persönlich das Kreativbuch und die Rätselabenteuer. Ich kann es allen kleinen Lego-Fans sehr ans Herz legen, muss aber trotzdem sagen, das mich der Film inhaltlich nicht so wirklich überzeugt. Es kommt einfach auch nicht an „echt“ Bauen mit Lego heran, aber dafür können die Bücher ja nur wenig.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes Privat
Quelle der Infos: http://www.ameet.de/buecher/lego-the-lego-movie-2-das-buch-zum-kinofilm/

Flattr this!

Rezension: Die man nicht sieht

Luciá Puenzo – Die man nicht sieht

  • Verlag: Wagenbach
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 208
  • Inhalt: Diebe haben keine Sommerferien: Ismael, Enana und Ajo sind noch halbe Kinder, doch als Einbrecher nicht zu fassen – bis die kleinen Gauner an den Luxusstränden Uruguays in große schmutzige Geschäfte hinter glänzenden Fassaden geraten. Ein packender Roman mit einem unvergesslichen Trio.
    Ein gekipptes Fenster im Badezimmer, eine erschrockene Katze, leichter Knob­lauchgeruch: Mehr Spuren hinterlässt die erfolgreichste Einbrecherbande von Buenos Aires nicht. Erst Wochen später bemerken die Hausbewohner, dass einzelne Gegenstände fehlen – Kleidung, Schmuck, Geld. Nur der Sicherheitsmann Guida weiß, wer die unsichtbaren Diebe sind: ein Teenagerpärchen und ein Sechsjähriger, die in einem verlassenen Eisenbahnwaggon hausen. Ismael wäre gerne Schauspieler, Ena­na ist die Furchtloseste der drei, und ihr kleiner Bruder Ajo lutscht Knoblauchzehen wie andere Kinder Karamellbonbons. Das Meer haben sie noch nie gesehen, bis sie ein ominöser Auftrag an die mondäne uruguayische Küste führt: Innerhalb kürzester Zeit sollen sie neun Luxus­villen leerräumen – Teil eines Komplotts, in dem die drei nur Randfiguren sind. Denn wer bemerkt schon, wenn Unsichtbare verschwinden? 
  • Rezension: Das Buch hat mich sehr neugierig gemacht und das Schicksal der Drei berührt auch wirklich, weil es so real erscheint. Man merkt das es der Autorin wirklich sehr am Herzen liegt auf soziale Probleme aufmerksam zu machen. Allerdings hat mich ihre Sprache  gar nicht berührt, denn sie ist eher neutral und irgendwie hätte ich mir gewünscht, dass sie mehr Partei ergreift für die Kinder. Es ersehnt teilweise schon fast wie ein Bericht statt wie ein Roman.Es ist meiner Meinung nach zwar durchaus lesenswert, aber es hat mir wenig Spaß gemacht es zu lesen und konnte mich nicht fesseln , wie es viele Bücher tun.  Ich kann es daher nur eingeschränkt weiterempfehlen an aber „anspruchsvollere“ Leser, es ist definitiv kein Buch für zwischendurch.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes und der INFOS: https://www.wagenbach.de/buecher/titel/1152-die-man-nicht-sieht.html

Flattr this!