Rezension: Die unglaublich verrückten Abenteuer der Schnarch-Schwestern


Kara LaReau, Jen Hill – Die unglaublich verrückten Abenteuer der Schnarch-Schwestern

  • Verlag: Knesebeck
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 176
  • Inhalt: Das Leben der zwei Schnarch-Schwestern Angina und Rauke ist alles andere als spannend. Sie leben allein ohne ihre Eltern, die spurlos verschwunden sind und schauen dem Gras beim Wachsen zu. Das ändert sich, als sie von ein paar Piratinnen entführt werden. Ein großes Abenteuer beginnt und sie finden sogar eine Spur zu ihren Eltern.
  • Rezension: Das Cover gefiel mir sofort sehr gut und hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht, das mir eher zufällig in die Hände gefallen ist. Leider muss ich sagen, dass ich nicht so ganz in die Geschichte hineingefunden habe – ich konnte mich einfach nicht mit den beiden Hauptpersonen identifizieren. Ein weiterer Punkt ist, dass mich die Namen einfach irgendwie abgeschreckt und beim Lesen gestört haben – man ist immer wieder „hängen geblieben“ beim Lesen. Trotzdem ist das Buch wirklich sehr unterhaltsam und spannend und die Illustrationen lustig. Und wer etwas andere Abenteuer mag, der wird dieses Buch wahrscheinlich großartig finden und solchen Lesern kann ich es auch echt empfehlen.
  • Bewertung:

Quelle des Bildes: https://www.knesebeck-verlag.de/die_unglaublich_verrueckten_abenteuer_der_schnarch_schwestern/t-1/655

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2019 und verschlagwortet mit , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.