Wer möchte „Fiona. Unten im Dunkeln“ lesen?

Möchtest du dieses Buch aus der FIONA-Reihe lesen? Dann hast du Glück, denn ich darf ein Exemplar verlosen. Schreib mir einfach einen Kommentar, was dich an Fiona fasziniert und schon hüpfst du in den Lostopf.

 

Der Gewinner wird dann am 20.04.19 unter allen Einsendungen ausgelost. 

Wie immer gilt du musst eine Versandadresse in Deutschland haben.

Quelle des Bildes: https://www.rowohlt.de/taschenbuch/harry-bingham-fiona-unten-im-dunkeln.html

Flattr this!

Rezension: Zehn kleine Krabbelfinger (Buch)

Marianne Austermann, Gesa  Wohlleben – Zehn kleine Krabbelfinger. Spiel und Spaß mit unseren Kleinsten

  • Verlag: Kösel-Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein, aber es gibt eine passende CD.
  • Seitenzahl: 144 Seiten
  • Inhalt: Das Buch enthält allgemeine Worte zur Bedeutung des Spiels für die Entwicklung von Kindern und jede Menge konkrete Beispiele aus den verschiedensten Bereichen.
  • Rezension: Meine beiden Kinder lieben Lieder zum Mitmachen, seinen es Fingerspiele, Massagen oder Schoßspiele. Daher habe ich mir die CD Zehn kleine Krabbelfinger gekauft. Meinen Zwerge (fast 11 Monate und fast 3 Jahre) waren genauso begeistert wie ich und gemeinsam haben wir die Lieder mitgesungen, die wir schon kannten und uns an denen gefreut, die neu für uns waren. Leider kannte ich nicht alle Fingerspiele und Bewegungsideen und daher habe ich mir dann auch das Buch besorgt.  Es ist eine hervorragende Grundlage für das gemeinsame Anhören der CD. Man kann es natürlich auch allein nutzen aber als „Doppelpack“ finde ich es perfekt. Auch die erklärenden Worte zur Bedeutung des Spiels gefällt mir sehr gut. Die Anregungen und Ideen machen sehr viel Spaß und sind leicht umzusetzen. Ich kann es absolut empfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle  des Bildes: https://www.randomhouse.de/Hoerbuch/Zehn-kleine-Krabbelfinger/Marianne-Austermann/Koesel/e481871.rhd

Flattr this!

Rezension: Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr

Julian Wolf – Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr

  • Verlag: epubli
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 160
  • Inhalt: Lila mag Museen eigentlich nicht besonders gern. Daher ist sie auch wenig begeistert, als sie gleich am ersten Schultag in der neuen Schule eine Ausflug genau dorthin macht. Doch dann wird eine ägyptische Sonnenuhr gestohlen, mit der man angeblich durch die Zeit reisen kann. Gemeinsam mit ihrer neuen Freundin Jane macht sie sich daran, den Diebstahl aufzuklären. Und als wäre das nicht schon aufregend genug sind da ja auch noch die „kleinen Freunde“-  geheimnisvolle Wesen aus der 5. Dimension
  • Rezension: Das Buch hat völlig zu unrecht sehr lange in meinem Bücherregal gestanden. Es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht, es zu lesen. Die Handlung ist sehr spannend und die beiden Mädchen sehr sympathisch. Ich bin mir sicher, dass Kinder, insbesondere Mädchen, Freunde daran haben Lila und Jane dabei zu begleiten wie sich ihre Nachforschungen anstellen. Auch der „kleine Freund“ ist eine sehr niedliche Idee, irgendwie bin ich mir nur nicht sicher, ob er wirklich zwingend zu der Handlung passt. Auf alle Fälle hätten sie ein eigenes Buch verdient. Doch auch so ist „Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr“ absolut zu empfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.epubli.de/shop/buch/Lila-Winkelbaum-und-das-Geheimnis-der-Zeituhr-Julian-Wolf-9783745080759/71216

Flattr this!

Rezension: Susanne Göhlich – Wenn 10 kleine Burggespenster träumen…

Susanne Göhlich – Wenn 10 kleine Burggespenster träumen…

  • Verlag: orell füssli Verlag
  • Teil einer Reihe: Ja, es gibt noch viele weitere Bücher mit den kleinen Burggespenstern, z.B.  Das grosse Burgfest. Ein Wimmelbuch mit den 10 kleinen Burggespenstern.
  • Seitenzahl: 24
  • Inhalt: Es ist Nacht und jedes der 10 kleinen Burggespenstern träumt etwas ganz anderes… Der eine möchte gerne Pirat sein und ein anderes bekommt Besuch aus einem Märchen. Doch am Ende sind sie wieder alle zusammen.
  • Rezension: Schon in dem Wimmelbuch Das grosse Burgfest. Ein Wimmelbuch mit den 10 kleinen Burggespenstern. haben mein Sohn und ich uns in die kleinen Burggespenster verliebt. Sie sind einfach toll. Wir haben uns sehr gefreut, sie wieder zu sehen und ach mehr über sie zu erfahren. Es macht Spaß ihren Träume zu folgen und mir gefällt es sehr gut, dass sie so unterschiedlich sind. Das macht es Kindern sehr leicht sich mit einem von ihnen zu identifizieren. Auch das Ende ist einfach schön. Es ist also ein rundherum gelungenes Buch, dass ich absolut empfehlen kann.
  • Bewertung: 

Quelle  des Bildes: https: https://www.ofv.ch/kinderbuch/detail/wenn-10-kleine-burggespenster-träumen-/103791/

Flattr this!

Rezension: Mitte 40, fertig los

Franka Bloom – Mitte 40, fertig los

  • Verlag: Rowohlt Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 416
  • Inhalt: Im Leben von Rike läuft gerade so einiges schief, weshalb sie zurück zu ihrer Mutter in ihr altes Kinderzimmer zieht. Und dort merkt sie schon nach kurzer Zeit, dass im Leben vieles oft anders ist als man zuerst denkt und sie sowohl von ihrer Mutter als auch ihrem pubertierenden Sohn lernen kann.
  • Rezension: Das Buch hat relativ lange in meinen Regal gestanden, bis ich es gelesen habe, warum weiß ich gar nicht so genau. Vielleicht hat mich der Titel unbewusst „geärgert“, schließlich werde ich auch bald 40 und möchte mir das nicht so recht eingestehen ;-). Das Buch hat mir aber wirklich sehr gut gefallen. Ich habe selbst mal kurz wieder bei meinen Eltern gewohnt auch mein Leben befand sich damals in einer ähnlichen Situation, sowie beruflich als auch privat lief es alles andere als rund, nur war ich Mitte 20 und nicht 40. Trotzdem fühlte ich mich in dem Buch teilweise sehr an dieses Zeit erinnert. Besonders verstärkt wurde es dadurch, dass ich ebenfalls in einer Kleinstadt aufgewachsen bin und dann in die Großstadt gezogen bin. Ich glaube auch deshalb war mir Rike irgendwie sehr sympathisch.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.rowohlt.de/taschenbuch/franka-bloom-mitte-40-fertig-los.html

Flattr this!

Rezension: Shark Club

Ann Kidd Taylor – Shark Club. Eine Liebe so ewig wie das Meer

  • Verlag: der Hörverlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Länge: 1 mp3-CD, Laufzeit: 9h 29
  • Inhalt: Maeve ist zwölf Jahre alt als ein Tag ihr Leben wie kaum ein anderer prägt: Sie küsst zum ersten Mal einen Jungen und sie wird von einem Hai gebissen. Sie wird gerade deshalb Meeresbiologin und erforscht Haie. Und Daniel ist ihre große Liebe. Er bricht ihr das Herz, doch sie kann ihn nie vergessen. An ihrem 30. Geburtstag ist sie wieder an dem Strand von damals und muss ich eingestehen, dass sie vor ihrer Vergangenheit nicht fliehen kann…
  • Rezension: Dieses Hörbuch ist einfach total schön, auch wenn der Inhalt natürlich teilweise etwas traurig ist. Was mir aber besonders gut gefällt ist, dass es mich überrascht, denn es ist nicht ganz so „klischeehaft“ wie ich erwartet hätte. Es passieren jede Menge Dinge, die ich so nicht erwartet hätte und auch der Titel wird durch eine wirklich sehr schöne Idee klar. Ich will nicht zu viel verraten, aber die Protagonisten sind mir wirklich sehr ans Herz gewachsen, besonders eine ganz Kleine. Und was vielleicht nicht erstaunlich ist, irgendwie  habe ich Lust selbst ans Meer zu fahren. Neben dem Inhalt hat mir einfach auch die Stimme der Vorleserin sehr gut gefallen, es macht sehr viel Spaß das Hörbuch anzuhören.  Auch meine kleine Tochter mochte es sehr ihr zuzuhören, auch wenn sie vom Inhalt sicher noch nicht viel verstanden hat.  Ich kann euch dieses wundervolle Hörbuch nur wärmstens ans Herz legen, gerade jetzt in der kalten Jahreszeit.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.randomhouse.de/Hoerbuch-MP3/Shark-Club-Eine-Liebe-so-ewig-wie-das-Meer/Ann-Kidd-Taylor/der-Hoerverlag/e537496.rhd

Flattr this!

Rezension: Der schnelle Hase und die langsame Schildkröte

Annabel Blackledge, Chris Jevons – Der schnelle Hase und die langsame Schildkröte – nach einer Fabel von Äsop

  • Verlag: orell füssli Verlag
  • Teil einer Reihe: Ja, es gibt noch Bilderbücher zu Fabeln.
  • Seitenzahl: 10
  • Inhalt: Der Hase fordert die Schildkröte zu einem Wettrennen heraus und ist sich sehr sicher, dass er gewinnen wird. Mal sehen ob das stimmt…
  • Rezension: Ich finde solche Fabeln eignen sich super für Kinder-Bilderbücher und genauso war es auch. Es hat sehr viel Spaß gemacht das Buch gemeinsam mit meinem zweijährigen Sohn anzuschauen, besonders wegen der ganz besonderen Seiten zum Umklappen und zu entdecken was passiert. Als der Hase eingeschlafen ist, war sehr Kommentar nur „Oh nein“ und damit sollte er ja dann ja (ACHTUNG! Spoiler) auch recht behalten. Die Geschichte ist kurz aber sehr schön und besonders. Die Bilder sind einfach klasse und es macht viel Spaß sie gemeinsam mit den Kleinen zu entdecken. Daher gibt es von mir für dieses Buch eine absolute Lese-Empfehlung – aber ich finde das Buch ist nicht nur etwas für die Kleinsten.
  • Bewertung: 

Quelle  des Bildes: https://www.ofv.ch/kinderbuch/detail/der-schnelle-hase-und-die-langsame-schildkröte/103777/

Flattr this!