Rezension: Spekulatius der Weihnachtsdrache.

Tobias Goldfarb – Spekulatius der Weihnachtsdrache

  • Verlag: Schneiderbuch Egmont
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 192
  • Inhalt: Mats ist zuerst in bisschen enttäuscht als er dieses Jahr im Adventskalender statt kleiner Päckchen nur Sprüche findet. Doch dann schenkt ihm eine Frau ein goldenes Ei, aus dem kurz drauf ein keiner Drache schlüpft. Er recht total schön nach Spekulatius, isst gerne Kekse und trinkt Kakao. Er muss also ein Weihnachtsdrache sein und deshalb bekommt er von Mats und seiner Schwester Matilda den Namen Spekulatius. In diesen 14 Tagen vor Weihnachten haben die beiden so viel erlebt, wie schon lange nicht mehr.
  • Rezension: Ich war sofort begeistert als ich von diesem Buch gehört habe und habe mich schon nach wenigen Seiten in den kleinen Spekulatius und die Kinder verliebt. Es macht so viel Spass seine Abenteuer mitzuerleben. Ich freue mich schon sehr darauf das Buch sozusagen als Adventskalender meinem kleinen Sohn vorzulesen, aber es wird uns wahrscheinlich schwer fallen immer bis zum nächsten Tag zu warten mit dem weiterlesen. Ich kann euch dieses Buch daher wirklich nur wärmstens ans Herz legen gerade jetzt vor Weihnachten.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.schneiderbuch.de/buch/spekulatius-der-weihnachtsdrache-ein-adventsbuch-in-24-kapiteln/

 

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2018 von Stephi. Permanenter Link des Eintrags.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.