Rezension: Wir Rüben aus der großen Stadt

Verena Friederike Hasel – Wir Rüben aus der großen Stadt

  • Verlag: Peter Hammer Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 128
  • Inhalt: Sechs Kinder aus fünft verschiedenen Familien wohnen gemeinsam mit ihren Familien in einem Haus. Alle kümmern sich umeinander und teilen mit den anderen Rüben – Rüben weil das Haus in der Rübezahlstraße steht. Flora ist eine von den kleinen Rüben und erzählt uns von ihrem Leben und das bleibt immer spannend.
  • Rezension: Flora war mir von Anfang an sympathisch und ihre Art zu erzählen ganz besonders – genau wie so und ihre Freunde. Das will wirklich etwas heißen, denn ich mag Bücher aus der Ich Perspektive eigentlich nicht so gerne, aber bei Kindern, ganz besonders bei Flora passt es super. Die Autorin sagt, sie wollte ein modernes Bullerbü erschaffen, dass realistisch vom Leben der Kinder heute erzählt. Ich finde das ist ihr wirklich gelungen und ich kann es beurteilen, denn ich habe als Kind die „Kinder von Bullerbü“ geliebt :-). Ich kann das Buch allen 80er-Jahre Eltern (und den anderen auch) für ihre Kinder nur wärmstens ans Herz legen, ich bin mir sicher ihr werdet die Vorlese – Zeit mit euren Kindern bei diesem Buch ganz besonders genießen. Leider sind meine Zwerge noch zu klein dafür. Ein zusätzliches Highlight sind sie wirklich schönen Bilder, die genau so niedlich sind wie es schon das Cover verspricht.
  • Bewertung:

Quelle des Bildes:https://www.peter-hammer-verlag.de/buchdetails/wir-rueben-aus-der-grossen-stadt

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2018 von Stephi. Permanenter Link des Eintrags.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.