Rezension: Die Tuchvilla

Anne Jacobs – DieTuchvilla

  • Verlag: RandomHouse Audio
  • Teil einer Reihe: Ja
  • Länge: 2 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 14h 29
  • Inhalt: In Augsburg im Jahr 1913 findet die jungen Marie nach einigen Schwierigkeiten dem Leben im Waisenhaus zu entkommen endlich einen Job als Magd in einer Tuchvilla. Sie versucht ihren Platz dort zu finden, während die Herrschaften den großen Bällen entgegen fiebern und der damit verbundenen Einführung ihrer Tochter Katharina in die feine Gesellschaft. Nur einem ist das alles egal, Paul, dem Sohn des Hauses. Doch dann trifft er Marie…
  • Rezension: Ich habe ein paar kleine Startschwierigkeiten mit diesem Hörbuch gehabt, aber danach hat es mir sehr gut gefallen und ich habe mich immer gefreut, mir ein neues Kapitel anhören zu können. Das Hörbuch macht auf sehr besondere Art und Weise deutlich, wie unterschiedlich das Leben damals ausgesehen hat je nachdem welcher Gesellschaftsschicht man angehört hat. Doch alle haben es nicht leicht, denn auch eine solche Villa zu führen ist nicht einfach und man darf auf keinen Fall seine Stellung riskieren. Ich will nichts vorweg nehmen, aber es bleibt auf jeden Fall spannend im Leben der so verschiedenen Frauen Katharina und Marie. Die mir beide aber irgendwie ans Herz gewachsen sind. Die Handlung überrascht immer wieder mit neuen Wendungen. Schade ist nur, dass man manchmal nicht alles 100% versteht, da es sich nur um eine gekürzte Fassung des Buches handelt.
  • Bewertung:

Quelle des Bildes: https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Jacobs_ADie_Tuchvilla_2MP3_179722.jpg

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2018 von Stephi. Permanenter Link des Eintrags.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

2 Gedanken zu „Rezension: Die Tuchvilla

  1. Ich mag Thriller auch sehr gerne, allerdings kann ich sie nach der Geburt meiner Kinder nicht mehr so gut lesen… ich „grusel“ mich jetzt schneller.
    Aber ich mag auch solche Bücher sehr gern – am liebsten mag ich immer mal wieder unterschiedliche Genres lesen.

  2. Kling spannend – vom Buch habe ich schon viel gehört. Allerdings gehört es nicht in mein Beuteschema.. Ich bin ein Thriller-Fan – Du auch?
    Liebste Grüsse
    Janine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.