Rezension: Charité

Ulrike Schweikert- Charité

  • Verlag: Rowohlt
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 496
  • Inhalt: Wohl jeder kennt diese berühmte Krankenhaus in Berlin. Dieses Buch spielt im Jahr 1831 und die Ärzte kämpfen mit allen Kräften gegen die Cholera. Aber es gibt auch noch jede Menge Einzelschicksale zu verfolgen, unter anderem das von drei Frauen: Gräfin Ludovica, die mit einem , Hypochonder verheiratet ist und ihre Zeit ser gern mit Gesprächen mit dem Arzt Dieffenbach verbringt.  Hebamme Martha, die im Totenhaus der Charité arbeitet um ihrem Sohn ein besseres Leben zu ermöglichen. Die junge Pflegerin Elisabeth die nicht nur ihre Liebe zur Medizin entdeckt sondern auch zu  einem jungen Arzt. Und es gibt noch viele weitere spannende Einzelschicksale zu verfolgen…
  • Rezension: Natürlich kannte ich die Charirte und historische Romane, insbesondere mit medizinischem Hintergrund, mag ich sehr gern. Daher wollte ich dieses Buch unbedingt lesen und ich bin nicht enttäuscht worden. Es hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich habe daher auch immer wieder kleine Lücken im Alltag gefunden, um es zu lesen. Ich kann dieses Buch wirklich absolut weiterempfehlen, jeder wird seinen Lieblingscharakter darin finden.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.rowohlt.de/paperback/ulrike-schweikert-die-charite.html

Flattr this!

Rezension: Bis zum Himmel und zurück

Catharina Junk – Bis zum Himmel und zurück

  • Verlag: Rowohlt (Kinder)
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 352
  • Inhalt: Katja ist Drehbuchautorin und kommt eigentlich ganz gut klar. Doch dann soll sie eine Familienserie erschaffen und plötzlich will ihr nicht mehr einfallen. Das liegt sicher daran, dass in ihrer eigenen Familie und in ihrem kompletten Privatleben so einiges schief läuft. Schnell merkt sie, dass sie sich erstmal um ihre eigene Geschichte kümmern muss…
  • Rezension: Der Klappentext und das Cover haben nicht wirklich neugierig gemacht. Doch leider muss ich sagen, dass mich die Protagonisten dann nicht wirklich haben begeistern können. Ich habe das Buch immer wieder aus der Hand gelegt und konnte mich kaum erinnern was passiert ist, weil es so große Lesepause gab. Daher kann ich das Buch auch nicht wirklich weiter empfehlen – für zwischendurch ist es aber ganz okay.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.rowohlt.de/hardcover/catharina-junk-bis-zum-himmel-und-zurueck.html

Flattr this!