Rezension: Oje ein Buch

Lorenz Pauli, Miriam Zedelius – Oje, ein Buch!

  • Verlag: atlantis
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Jn der Geschichte lernt der Leser Juri, einen  Jungen, der noch nicht lesen kann, Frau Asperilla, die mit einem Buch unsachgemäß umgeht, eine kleine Maus, die sehr schlau ist, ein Monster, das seine Ungastlichkeit mit dem Leben bezahlt, einen Drachen mit drei Köpfen, der Feuer speit und mit einem Buch gefüttert wird, kennen. Die Konstellation führt zu verblüffenden Ereignissen, die mit kindgemäßen Bildern illustriert sind.
  • Rezension: Die Story ist schlicht, aber schön bebildert, und jeder begreift, worum es geht: Konfrontation mit einem Buch ist für mit digitaler Technik aufgewachsenen Menschen eine echte Herausforderung: Wie, man kann die Maus nicht wegwischen?, Wie, man kann ein Buch nicht abstellen?, Wie, man kann Entfernungen nicht mit gespreizten Fingern  auseinanderwischen? Das ist überzeugend und kurzweilig dargestellt. Bücher verlangen: Blättern, nicht wischen. Am Ende des Buches weiß man es also und schmunzelt: alle haben es eigentlich schon immer gewusst, aber manchmal muss man daran erinnern. Ob das Buch allerdings eingefleischte Digitalkonsumenten zum Buch und damit zum Lesen hinführen kann ist fraglich. Zu bieder kommt der Text daher und zu unspektakulär sind die Bilder. Schade, denn nichts wird verteufelt, sondern  nur wohlwollend einander gegenübergestellt, aber eben mit zu wenig Pep.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.ofv.ch/kinderbuch/detail/oje-ein-buch/103388/

 

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2018 von Zorro. Permanenter Link des Eintrags.
Zorro

Über Zorro

Ich heiße Angelika Zörnig, bin Jahrgang 1948 und liebe Bücher und "Mon Cherie". Diese Kombination ist unschlagbar, besonders wenn es sich um Biografien, Familienromane, Psychodramen, Kurzgeschichten, Novellen und Lyrik handelt. Ansonsten gehe ich leidenschaftlich gern ins Theater und ins Kino oder beschäftige mich mit Märchenerzählen. Ich arbeite als Honorarkraft an einer Hamburger Grundschule. In dieser schönsten Stadt der Welt bin ich auch geboren und habe den größten Teil meines Lebens dort verbracht. Die Rezensionen werden von Stephi abgetippt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.