„Stiefmütter“ zu gewinnen

Inzwischen gehören Patchworkfamilien zum Alltag. Statistiken zufolge wächst in Deutschland und Österreich bereits jedes vierte Kind zeitweise in sogenannten alternativen Familienformen auf. Alle reden über die Kinder aus Patchworkfamilien, doch wie geht es den Stiefmüttern?
Barbara Tóth,  Mutter zweier Söhne und selbst Wochenend-Stiefmutter, berichtet in Stiefmütter (Residenz Verlag), wie es den Frauen geht, die in diesen neuen Familienformen die Rolle der Stiefmutter übernehmen. Oft ist der Familienzuwachs für sie eine Bereicherung, aber wie gehen sie damit um, wenn die Kinder ihres Partners sie ablehnen? Oder wenn es ihnen nicht gelingt, Gefühle für ihre „Bonuskinder“ zu entwickeln? Wenn das Zusammenleben mit dem neuen Partner an der Kinderfrage zu scheitern droht? Da es fürs Stiefmutter-Sein kein universelles Skript gibt und jede Familiengeschichte einzigartig ist, kommen neben der umfassenden Analyse der Situation auch Frauen zu Wort, die aus ihrem Leben erzählen.
Mit Stiefmütter gelingt der Autorin ein vielseitiges Lesebuch unter anderem über die Rolle von Kindern und Stiefmüttern in Patchworkfamilien, die Herkunft des deutschen Wortes Stiefmutter und das Stiefmutter-Sein bei Naturvölkern. Ungeschönt, ehrlich und zuversichtlich tritt Barbara Tóth für eine entspannte Stiefmutterschaft ein.

Habe ich dein Interesse an dem Buch geweckt? Dann hast du Glück, denn ich verlose hier auf meinem Blog ein Exemplar. Du musst mir nur erzählen, warum du das Buch gewinnen möchtest.
Der Gewinner wird am 30.05.2018 unter allen Einsendungen per Zufall ausgelost und wie immer gilt, du musst eine 
Versandadresse in Deutschland haben. 

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in GEWINNEN von Stephi. Permanenter Link des Eintrags.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.