Rezension: iLove

Sofie Cramer – iLove

  • Verlag: rororo
  • Seitenzahl: 288
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Maren arbeitet seit kurzem als Hochzeitsplanerin und ist deshalb gerade total im Stress. Im Flugzeug auf dem Weg zu ihrem nächsten Auftrag vertauscht sie durch einen unglücklichen Zufall ihr eigenes Handy mit dem ihres Sitznachbarn. Da Scheidungsanwalt Jo aber schnell einen Anschlussflug nach New York bekommen muss können sie die Handys nicht sofort zurück tauschen und müssen notgedrungen in Kontakt bleiben und kommen sich dabei näher…
  • Rezension: Ich war sofort von dem Buch begeistert, und habe es sehr genossen immer abwechselnd Jo und Maren zu Wort kommen zu lassen und zu erfahren wie es ihnen geht. Besonders amüsant ist dabei, dass die beiden ja jede Menge Geheimnisse voreinander haben und man als Leser viel mehr weiß als die Beiden. Die ständigen Perspektivwechsel machen wirklich ein Highlight des Buches aus. Und die Herzchen mit dem männlichen bzw. weiblichen Symbol verknüpft zu Beginn eines jeden Kapitels passen perfekt. Die Handlung ist dabei sehr unterhaltsam und von viele Missverständnissen geprägt und es macht einfach Spaß das Buch zu lesen. Es hat mir eine lange Wartezeit auf sehr angenehme Art verkürzt und ich habe es an nur einem Tag förmlich verschlungen. Es ist keine Lektüre mit Tiefgang, aber einfach schön und ich hatte jede Menge Spaß beim Lesen. Ich kann das Buch wirklich absolut weiterempfehlen.
  • Bewertung: 

Flattr this!