Rezension: Neun Sekunden

Kerstin Ruhkieck – Forbidden Touch. Neun Seelen

neun-seelen

  • Verlag: im.press
  • Seitenzahl: 473
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der letzte Band  einer Trilogie. Der erste Teil heißt „Sieben Sekunden“ und der Zweite „Acht Momente„.
    • Inhalt: Novalee, Grey, Lelia und einige Andere haben es geschafft aus  AurA Eupa zu fliehen, doch auch ihr neues Leben ist alles andere als einfach.  Sie müssen sich ihrer Vergangenheit stellen und treffen dann die Entscheidung,  dem alleinigen Herrscher über AurA Eupa ein für alle Mal ein Ende zu setzen…
  • Rezension: Nachdem mir die ersten beiden Bände  der Serie so gut gefallen haben, habe ich mich sehr auf den letzten Teil der Forbidden-Touch-Reihe gefreut. Doch einer muss ich sagen, dass ich sehr enttäuscht war. Die Handlung hat mich nicht fesseln können… Die Gesichte hat mir am Anfang so gut gefallen, aber mit dem Eintreffen auf der Insel hat es irgendwie nachgelassen… Trotzdem ist es ein passendes Ende für dieses Serie, nur irgendwie trotzdem für mich nicht mehr mit so viel Lesefreude verbunden.
  • Bewertung: 3 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2016 und verschlagwortet mit , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.