Rezension: Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten.

Jennifer Wolf – Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten.

  • goettertochter
    • Verlag: im.press
    • Seitenzahl: 230
    • Teil einer Reihe?: Ja, Der Spin-off zur preisgekrönten Jahreszeiten-Reihe: „Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten„, „Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten„.t „Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten.“ und „Tagwind.Der Bewahrer der Jahreszeiten„.
    • Inhalt: Liora Vivian Götterkind ist die direkte Nachfahrin gleich zwei Götter, nämlich Frühling und Sommer. Doch das macht ihr das Leben auf der Erde nicht immer leicht, denn die meisten ihrer Schulkameraden sind neidisch auf sie, besonders weil sie auch noch mit dem Mädchenschwarm befreundet ist. Doch sie hat ihr Herz schon lange an jemanden Anders verloren, den sie aber nicht lieben darf…
    • Rezension:  Auch wenn ich nicht ganz verstehe, warum es ein Spinn-off und nicht einfach teil 5 ist, ich finde diese Fortsetzung der Jahreszeiten Reihe sehr gelungen. Die Handlung aus Band 4 „Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten“ wird fortsetzet und man trifft jede Menge „alte Bekannte“ wieder und Wiede geht es darum, auf sein Herz zu hören. Die Handlung war zwar etwas vorhersehbar, aber trotzdem total schön… ich hoffe es geht noch weiter mit den Jahreszeiten…
    • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2016 und verschlagwortet mit , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.