Rezension: Wann wenn nicht morgen

Anette Backammann – Wann, wenn nicht morgen

wann-wenn-nicht-morgen

  • Verlag: dtv
  • Seitenzahl: 304
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Klara freute sich auf eine Auszeit von Ehe und Beruf. Deshalb reist sie mit ihrer Mutter auf die dänische Insel Fanö, obwohl ihr Verhältnis nicht unbedingt einfach ist. Das ändert sich schlagartig als ihre Mutter nach einem Autounfall an einer Amnesie leidet. Die Beiden kommen sich immer näher und das bringt jede Menge Veränderungen und Aufregung mit sich.
  • Rezension: Das Buch hat ein wie ich finde sehr schöne Cover, dass Lust auf Urlaub am Meer macht. Und die Geschichte, die dahinter steckt passt sehr gut dazu. Sie ist auch nachdenklich  romantisch und geheimnisvoll. Das Verhältnis von Mutter und Tochter ist ganz besonders geschildert. Wer eine turbulente Geschichte sucht ist hier falsch, wer aber eine schöne Familien-Geschichte mit eine bisschen Liebesgeschichte sucht, der ist hier richtig.
  • Bewertung: 4 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2016 und verschlagwortet mit , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.