Rezension: Hafen der Träume

Nora Roberts – Hafen der Träume

  • Verlag: Random House Audio
  • Länge: 5 CDs, Laufzeit: 5h 44
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der dritte Teil  der Quinn-Saga:
    1. Tief im Herzen
    2. Gezeiten der Liebe
    3. Hafen der Träume
    4. Ufer der Hoffnung
  • Inhalt: Phillip Quinn kümmert sich gemeinsam mit seinen beinten Brüdern  um den kleinen Seth, so wie er es seinem Adoptivvater versprochen hat. Sie sind kurz davor das endgültige Sorgerecht für den Kleinen zu bekommen. Doch dann verliebt sich Philip in Sybil und ohne es zu ahnen gefährdet er damit das Sorgerecht für Seth…
  • Rezension: Die ersten beiden Bände habe ich mit großer Begeisterung angehört und mich sofort in die vier Brüder verliebt. Ich habe mich sehr gefreut, endlich zu  erfahre, wie es mit ihnen weitergeht.  Inzwischen waren mir nicht nur der kleine Seth sondern auch die anderen beinten Brüder, Ethan und Cameron, sowie ihre Frauen sehr ans herz gewachsen. Auch in diesem Roman wird wieder einmal deutlich, dass sich Gefühle nicht immer steuern lassen und das es sich lohnt zu verzeihen und über seinen Schatten zu springen. Leider macht die Handlung aber auch deutlich wie gefährlich Lügen sein können und wie lange einige Menschen mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen haben. Ich freue mich schon im vierten Band noch mehr über die Brüder zu erfahren und zu erleben, wie Seth heranwächst. Die Quinn Saga ist absolut lesens- bzw. hörenswert.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hörbücher, Rezensionen 2016 und verschlagwortet mit , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.