Rezension: Anna und der Schwalbenmann

Gabriel Savit- Anna und der Schwalbenmann

  • Verlag: der Hörverlag
  • Länge: 5 CDs, Laufzeit: ca. 6h 18
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Das kleine jüdische Mädchen Anna lebt 1939 in Krakau gemeinsam mit ihrem Vater und führt trotz des Kriegs ein unbeschwertes Leben. Ihr Vater spricht jede Menge Sprachen und so lernt auch sie von klein auf, dass zu jedem Menschen eine ganz besondere Art zu sprechen gehört. Als ihr Vater eines Tages von den Deutschen mitgenommen wird und sie allein zurück bleibt trifft sie zufällig auf den Schwalbenmann. Dieser kann ebenfalls sehr viele Sprachen sprechen und sogar mit den Vögeln reden – was Anna nicht weiter wundert. Er bringt ihr bei zu überleben in der nicht immer freundlichen Welt und Anna muss schnell auch die Sprache der Strasse lernen…
  • Rezension: Mich hat der Klappentext sofort angesprochen – Doch leider konnte mich das Hörbuch nicht wirklich begeistern. Natürlich ist es ein schweres Thema, das war zu erwarten, trotzdem ist es mir zu düster und irgendwie verworren… Vielleicht mag ich auch einfach den Stil des Autors nicht. Ich empfehle das Hörbuch daher eher nicht weiter…
  • Bewertung: 3 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hörbücher, Rezensionen 2016 von Stephi. Permanenter Link des Eintrags.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.