Rezension: Schattenschrei

Erik Axl Sund  – Schattenschrei

  • Verlag: der Hörverlag
  • Länge: 2 mp3-CD, Laufzeit: ca. 13h 36
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der dritte Teil der Victoria-Bergmann-Trilogie. Band 1 heißt „Krähenmädchen“ und der Zweite „Narbenkind“.
    • Inhalt: Kommissarin Jeanette Kohlberg kommt bei ihren Ermittlungen immer besser voran, auch wenn ihre Hauptverdächtigen bereist tot sind. Allerdings stößt sie auch auf immer tiefere Abgründe. Parallel dazu merkt Sofia Zetterlung aka Victoria Bergmann, dass sie sich sehr intensiv mit sich selbst und ihren multiplen Persönlichkeiten auseinander setzten muss, während ihre Tochter Madeleine als Racheengel wütet…
  • Rezension: Mein großer Fehler war, dass ich diesen Teil angehört habe, ohne die ersten beiden Teile zu kennen. Das war nicht möglich, denn ich habe rein gar nichts verstanden. Also habe ich erstmal versucht Zusammenfassungen der ersten beiden Bände zu finden. Aber auch als ich dann ein wenig im Bild war hat mich dieser Thriller gar nicht überzeugt, er ist viel zu verworren und für meinen Geschmack zu brutal und düster. Auch kann man sich mit den Charakteren einfach gar nicht identifizieren. Ich kann dieses Hörbuch daher eher nicht weiter empfehlen – es war so gar nicht mein Fall –   außer natürlich an die Leser die sehnsüchtig auf das Ende der Trilogie und die Auflösung des Ganzen gewartet haben, die mir aber auch nicht so gelungen zu sein scheint.
  • Bewertung: 3 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hörbücher, Rezensionen 2016 und verschlagwortet mit , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.