Rezension: Seth. Als die Sterne fielen

Christine Millman – Seth. Als die Sterne fielen

Seth

  • Verlag: im.press
  • Seitenzahl: 348
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Mariam ist gerade frisch verleibt in Chris als sie erfährt, dass sie alle nur noch wenige Tage zu leben haben. Denn dann wird ein Asteroid mit Namen Seth auf der Erde einschlagen und alles Leben vernichten. Doch Mariam und ihre Familie sind ausgewählt worden das Ganze in einer künstlichen Umgebung zu überleben. Soll sie trotzdem auf Chris zugehen? Un werden sie und die Menschen die ihr nah stehen die Katastrophe überstehen?
  • Rezension: Es ist schon ein wenig gruselig dieses Buch zu lesen, während es draußen stürmt und schneit, aber irgendwie hat es die Gemischte noch authentischer gemacht. Auf jeden Fall ist es mir immer schwer gefallen, dass Buch wieder aus der Hand zu legen. Die Geschichte von Mariam und Chris die abwechselt in den Fokus gestellt werden und ihren Angehörigen im Kampf gegen die Folgen von Seth sind unglaublich spannend zu lesen und die Beiden wirken dabei gleichzeitig unwahrscheinlich mutig und zerbrechlich – eine perfekte Mischung. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber das Buch ist wirklich spitze und die Zukunft die dort gezeichnet wird sehr erschrecken gerade weil es so realistisch erscheint. Ich bin mir sicher, dass es viele Menschen zum nachdenken anregen wird über die Zukunft der Erde und das was wirklich wichtig ist im Leben. Daher kann ich dieses großartige Buch nur weiterempfehlen.  Vielen Dank an das Team vom im.press Verlag der mir dieses eBook freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2015 und verschlagwortet mit , , , , , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.