Rezension: Die Berufene

M- R. Carey – Die Berufene

Die Berufene

  • Verlag: Knaur
  • Seitenzahl: 512
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Melanie ist ein besonderes Kind, denn sie lebt mit einigen anderen Kinder in einer Militärbasis. Allerdings wird sie dort wie eine gefährliche Gefangene behandelt. Im Großbritannien der Zukunft ist eine schreckliche Suche ausgebrochen, ein Prasit befällt die Menschen und macht sie zu „Monstern“, die nun anfangen die Gesunden Menschen zu fressen und an nichts anderen mehr denken können. Doch diese Kinder sind anders, sie sind infiziert, aber können trotzdem noch lernen und Komplexe Sachverhalte verstehen. Die Wissenschaftler auf der Militärbasis tun alles, im das Geheimnis dieser Kinder zu entschlüsseln, doch dann werden sie von den sogenannten „Hungernden“ angegriffen und müssen fliehen und auf einmal läuft alles anders als geplant…
  • Rezension: Der Klappentext hat mich sehr angesprochen, allerdings gatte ich irgendwie keinen solchen „Zombie-Roman“ erwartet. Dann hätte ich das Buch auch nicht lesen wollen. Doch nun habe ich mich durch das Buch gekämpft und es hat mich stellenweise wirklich gefesselt und neugierig gemacht, denn spannend ist es ohne Zweifel. Aber leide ist es mir zu sehr im Horror Genre angesiedelt, ich mag keine Zombie Bücher und auch dieses war mir zu krass, Auch gefällt mir nicht, wie ständig von Melanies Gabe gesprochen wird – das finde ich irgendwie nicht passend. Trotzdem ist sie, wie auch die anderen Protagonisten des Buches wirklich irgendwie authentisch und sie machen die Geschichte spannend. Wenn ich mich vorher mehr über das Buch informiert hätte, hätte ich es nie gelesen. Wer aber solche Bücher mag, dem kann ich es empfehlen, es ist gut geschrieben, aber eben kein bisschen nach meinem Geschmack. Ich persönlich kann es demnach nicht weiter empfehlen.
  • Bewertung: 2 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2014 und verschlagwortet mit , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.