Rezension: Laura und der Freundschaftsbaum

Klaus Baumgart – Laura kommt in die Schule

Laura und der Freundschaftsbaum

  • Verlag: Bastei Luebbe
  • Seitenzahl: 64
  • Teil einer Reihe?: Ja
  • Inhalt: Laura und Sophie haben einen kleinen Kastanienbaum gepflanzt – er ist jetzt ihr Freundschaftsbaum. Aus Versehen trifft Lauras kleiner Bruder Tommy beim Fußballspielen den kleinen Kastanienbaum. Kurz darauf kommt Sophie, um ihn zu gießen und fragt was passiert ist. Laura lügt, um ihren Bruder zu schützen. Sophie ist sehr wütend und möchte nicht mehr Lauras Freundin sein. Können die beiden sich wieder vertragen und wieder beste Freunde werden? Vielleicht hat Lauras Stern ja eine Idee?
  • Rezension: Diese Geschichte von Laura und ihrem Stern war komplett neu für mich. Sie gefällt mir sehr gut, denn sie hat so viele wunderschöne Elemente: Die Idee des Freundschaftsbaumes, Die Liebe zwischen Geschwistern, die Probleme, die Lügen mit sich bringen, die Kraft der Freundschaft. Ich möchte jetzt nicht zu viele  verraten, aber es ist wirklich toll, wie sich die beiden Mädchen wieder vertragen, es war wirklich sehr rührend, wie einfühlsam der Autor beschreibt, wie sehr Laura leidet und wie mutig erleichtert sie dann später ist. Aber auch Tommy finde ich große klasse! Die Illustrationen sind wie bei allen Büchern von Laura und ihrem Stern dich ich kenne wieder wunderschön und sehr stimmig, Daher kann ich dieses Buch wirklich 1000%-ig weiter empfehlen, um mit Kindern über eines der Themen zu sprechen oder auch einfach zwischendurch.  Vielen Dank an den Luebbe Verlag, der mir dieses eBook (und noch zwie weitere von Laura und ihrem Stern) freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2014 und verschlagwortet mit , , , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.