Girls- und Boys- Day

Übermorgen, am Donnerstag, den 27.3. 2014 ist wieder „Girls- und Boys-Day“ und somit ein Anlass, um über Geschlechterrollen und Lebensbedingungen von Mädchen und Jungen/ Frauen und Männern in unserer Gesellschaft nachzudenken. Am Girls`Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik. Jungen hingegen erhalten am Boys´ Day Einblicke in soziale, erzieherische oder pflegerische Berufe, in denen männliche Fachkräfte und Bezugspersonen eher selten, aber sehr erwünscht sind.

Ich habe hierzu zwei Buchtipps aus dem BELTZ Verlag:

Jungen brauchen

Reinhard Winter, Autor von „Jungen brauchen klare Ansagen. Ein Ratgeber für Kindheit, Schule und die wilden Jahre.“ Der „Jungenexperte“ ist seit über 20 Jahren in der Jungen- und Männerberatung tätig. In seinem neuen Buch vertritt er die These, dass es für Jungen, mehr noch als für Mädchen, besonders wichtig ist, dass sich die Erwachse­nen ihrer Führungsverantwortung bewusst werden: Denn Jungen brauchen klare Ansagen! Mit ihnen können sie sich finden und sich auch an ihnen reiben. (Eine Rezension folgt.)

Rauffauf_MädchenBuch_130403.inddElisabeth Raffauf, Autorin des „Mädchenbuchs. Die neuen Mädchen – was sie für ihren Weg ins Leben brauchen. Der Elternratgeber“. Die Diplom-Psychologin arbeitet in einer Beratungsstelle für Familien und weiß, welche Fragen und Probleme Mädchen und ihre Eltern heute am meisten beschäftigen. (Hier findet ihr meine Rezension.)

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Einfach so von Stephi. Permanenter Link des Eintrags.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.