Rezension: Wer Schatten küsst

Marc Levy – Wer Schatten küsst

  • Verlag: blanvalet
  • Seitenzahl: 256
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    Ein besonderes Kind: Dieser Junge hat die Gabe die Gedanken und Träume seiner Mitmenschen zu hören, wenn sich sein Schatten mit dem ihren trifft. Doch ist es möglich, anderen Menschen im geheimen bei der Erfüllung ihrer Träume zu helfen? Diese Frage stellt sich dem Jungen auch, als er bereits erwachsen und Arzt ist. 
  • Rezension:
    Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, aber ich finde es hätte diese mystische Note nicht nötig gehabt. Warum muss der Junge die Fähigkeit haben, dass sich sein Schatten mit dem Schatten eines anderen Menschen austauschen kann, sobald diese sich berühren.  Mir hätte es wesentlich besser gefallen, wenn er einfach sehr feinfühlig gewesen wäre und hätte die Träume des Anderen erspüren können, ohne diese Schatten-Tausch-Aktion. Die Art und Weise wie das Leben des Icherzählers beschrieben wird, gefällt mir aber wirklich sehr gut. Es werden auch die vielen kleinen Details beschrieben, die ein Leben ausmachen. Besonders schön finde ich den Aspekt der Jugendliebe, die ihn irgendwie nie ganz losgelassen hat. Das Buch macht auch sehr nachdenklich und sensibel für  das Thema Träume und deren Verwirklichung. Ich kann es wirklich weiterempfehlen.
    Vielen Dank an den blanvalet-Verlag der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2012 und verschlagwortet mit , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.