Rezension: Krabat

Otfried Preußler – Krabat

  • Verlag: dtv
  • Seitenzahl: 350
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    Der 14-jährige Waisenjunge Krabat hört nicht auf die Warnungen und geht zu der Mühle am schwarzen Wasser um dort Lehrling zu werden. Der Meister fragt ihn, ob er nur das Müllerhandwerk oder auch schwarze Magie lernen möchte. Er entscheidet sich für letzteres und fühlt sich anfangs sehr wohl dort. Doch dann begreift er, dass der Meister am Ende jeden Jahres seinen besten Schüler dem Tod opfert und er beginnt dagegen anzukämpfen und seine Freunde zu rächen. Die Kraft dazu zieht er aus seiner Liebe zu einem Mädchen. Beim nächsten Jahreswechsel kommt es zur großen Entscheidung.
  • Rezension:
    Die Geschichte hat mir gut gefallen. Sie ist auf spannend und märchenhaft und auf jeden Fall auch etwas für Erwachsene. Preußler beschreibt auf eine sehr besondere Art und Weise das Leben von Krabat in der Mühle und nimmt den Leser so in die Geschichte mit hinein. Ein zentrales Motiv des Buches ist das Thema Freiheit und die Liebe als Möglichkeit zur Erlösung von dem Bösen. Ich fand es sehr beindruckend zu lesen, wie das Mädchen Krabat erkennt und zwar daran, dass er Angst um sie hat und nicht um sich selbst – sehr bewegend. Trotzdem ist mir persönlich die Geschichte insgesamt ein wenig zu gruselig.
  • Bewertung:  Ein spannendes Buchquiz zu diesem Buch findest du auch unter www.antolin.de
    © Schroedel, Braunschweig

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in andere Rezensionen (vor Blogbegin) und verschlagwortet mit , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.