Rezension: Die Oleander Schwestern

Christina Caboni – Die Oleander Schwestern

  • Verlag: RandomHouse Audio
  • Länge: 5 CDs, Laufzeit: ca. 6h 43
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Iris liebt Blumen über alles und sie führt ein glückliches Leben. Eines Tages begegnet ihr zufällig eine Frau, die ihr wie ein Ei dem anderen gleicht. Sie findet heraus, dass es sich dabei um ihre Zwillingsschwester Viola handelt, von der sie bis dahin nichts gewusst hatte. Gemeinsam reisen die beiden Frauen in die Toskana zu ihrer Großmutter, die auf einem Anwesen mit einem großen Blumengarten wohnt. Dort versuchen sie das Rätsel ihrer Herkunft zu lösen.
  • Rezension: Das Hörbuch hat mich sehr neugierig gemacht und am Anfang auch wirklich gefesselt, doch dann hat es irgendwie schnell seinen Reiz verloren. Vielleicht war ich einfach nicht in der richtigen Stimmung, um ein Familiendrama zu hören. Auf jeden Fall waren mir die Protagonisten nicht wirklich sympathisch und manchmal nimmt mir das dann den Spaß an einem Buch. Daher kann ich es nur eingeschränkt weiter empfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: www.randomhouse.de

Flattr this!

Rezension: Dungeons & Workouts

Gino Singh u.a. – Dungeons & Workouts. Vom Lauch mit Bauch zum Held von Welt. Das ultimative Training für jeden Gamer

  • Verlag: Meyer & Meyer Verlag
  • Seiten: 256
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Eine Welt der Abenteuer und Helden. Eine Welt, in der deine eigene Kraft und Fitness den Ausschlag dafür gibt, ob du deine Gegner bezwingen kannst. Deine Reise führt dich durch mittelalterliche Städte, in einen düsteren Wald und aufs offene Meer. Nicht Schwert oder Axt sind die Waffen deiner Wahl, sondern schweißtreibende Workouts. Damit besiegst du nicht nur finstere Gesellen in der Welt von Dungeons & Workouts, sondern wirst auch in der wirklichen Welt fitter. Dieses Buch nimmt das, was ein Gamer an seinen Spielen so liebt und packt es in ein Trainingsbuch: XP, Levelaufstieg, Sidequests und Endgegner. Rocket Beans-Fitness-Master Gino Singh bringt Rollenspiel und Fitness endlich zusammen. Wer gedacht hat, dass ein mitreißendes Storytelling und Sport nicht zusammengeht, wird hier eines Besseren belehrt. Der Schwierigkeitsgrad richtet sich nach dem Fitnesslevel des Spielers. So kann jeder zum Held von Welt werden! (Quelle: https://www.dersportverlag.de/dungeons-workouts-9783840375620.html)
  • Rezension: Bei diesem Buch musste ich sofort ab meinen Mann denken, einen Gamer durch und durch und immer wieder nimmt er sich auch vor wieder mehr Sport zu machen. Allein schon der Titel und die Aufmachung des Buches sind wirklich etwas Besonderes und gefallen mir echt gut, genauso wie das Buch.  Ich kann es wirklich weiterempfehlen, wenn ihr auch so Mänade habt wie ich ;-).
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.dersportverlag.de/dungeons-workouts-9783840375620.html

Flattr this!

Endich mal Zeit

Da meine kleine Tochter ausnahmsweise mal tief und fest schläft habe ich endlich mal wieder Zeit ein paar Rezensionen fertig zu stellen… und wenn ich Glück habe geht es heute Abend noch weiter und ich kann meinen aktuellen SUB veröffentlichen.

 

Quelle des Bildes: https://www.stockunlimited.com/de/image/heart-shape-formed-from-pages-in-book_1864216.html

Flattr this!

Drei sehr unterschiedliche Bücher aus dem SMO-Verlag zu gewinnen

Heute gibt es drei sehr unterschiedliche Bücher aus dem SMO-Verlag zu gewinnen: 

Sind Sie auf der Suche nach einem spannenden Krimi? Dann wäre das genau das Richtige: „Der Stimmentöter“ von Hans J. Muth. In seinem zwölften Kriminalroman dreht der Autor nochmal richtig auf. An einer Staustufe der Mosel wird eine Frauenleiche gefunden. Hauptkommissar Julian Thorbach und sein Kollege Patrick Laufenberg sind schockiert: Die Tote hat einen zugenähten Mund und durchtrennte Stimmbänder. Bald schon tauchen immer mehr Frauenleichen auf, die genauso zugerichtet wurden. Die Kommissare sehen in den Taten die Handschrift eines psychotischen Mörders, der das eliminieren will, was er als Kind viel zu oft hören musste: die Stimmen kreischender Frauen.

Oder möchten Sie doch lieber einfach lachen und eine nette Urlaubslektüre durchstöbern In „Fräulein Luise“ erzählt die Jaqueline Russel Terrierin über ihr Leben. Die ersten drei Jahre ihres Lebens waren bunt und turbulent: von einer unausweichlichen Ein-Raum-Wohnung im Inneren ihrer Mutter zu einer (fast) eigenen Wohnung außerhalb ihrer Mutter, über seltsame Nachbarn, einem seltsamen Arbeitsplatz, einer seltsamen Arbeitskollegin zu seltsamen Urlauben und äußerst seltsamen Angewohnheiten des seltsamen Typens, der ihr ständig hinterherrennt und sich „Herrchen“ nennt. Dabei nimmt die Hundedame kein Blatt vor den Mund.

Oder lieber über was fast Romantisches lachen? Pascale Etienne hat eine turbulente Komödie über die Partnersuche im Internet verfasst. Ihre Ich-Erzählerin trifft liebestolle Tollpatsche, Totalversager und Hochstapler jeglicher Kategorie. Die hochgradig aufgemotzten Profile haben mit der Wirklichkeit leider sehr wenig zu tun. Mit viel Humor und bissiger Ironie zeigt „Eifelchat“, was alles schiefgehen kann, wenn man sich auf Partnerportale wagt.

 

 

Schreib mir einfach, mir einfach schreiben, welcher der drei Titel dich am meisten anspricht und welches du gern lesen würden. Mit etwas Glück bekommst du ein Printexemplar deins Wunschtitels zugeschickt. Die Gewinner werden unter allen Einsendungen ausgelost.  Die Aktion endet am 31.07.18. Wie immer gilt, du musst eine Versandadresse in Deutschland haben. 

Flattr this!

Gewinner!!!!

Ich konnte heute mal wieder ein paar Gewinner auslosen:

Gerade habe ich mal meine Gewinnspiele-Seite „aufgeräumt“ und dabei festgestellt, dass es einen Titel gibt, der noch kein neues Zuhause gefunden hat:

 

Flattr this!

„Tee mit Ayman“ zu gewinnen

Ich habe heute ein ganz besonderes Buch für euch:  „Tee mit Ayman – Im Dialog mit Geflüchteten“ von der erfolgreiche Schriftstellerin und Drehbuchautorin Astrid Ruppert vorstellen, die viele u.a. als Autorin vom Buch ‚Ziemlich beste Freundinnen‘ kennen.
Deutschland 2015, Flüchtlingssommer. In einer kleinen Gemeinde im Vogelsberg finden 20 Geflüchtete eine Unterkunft. Hier begegnet die Autorin Astrid Ruppert dem Syrer Ayman bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit und erlebt: Kämpfe gegen die Windmühlen der Bürokratie, berührende zwischenmenschliche Momente, Culture Clash zwischen Orient und Okzident, der gleichzeitig zum Lachen und zum Weinen ist. Und immer gibt es Tee. Teetrinken mit Ayman ist bitter und süß. Denn neben wachsendem Vertrauen und einer beginnenden Freundschaft erlebt die Autorin über den Kontakt mit den Geflüchteten, was es bedeutet, unmittelbar von Krieg betroffen zu sein.
Die Autorin reflektiert ihre Aufgaben im Ehrenamt, hinterfragt sich immer wieder selbst, indem sie eigene Vorurteile aufdeckt, Motivationen unter die Lupe nimmt und betont, wie wichtig der Dialog ist: „Wir sind so kompetent und lösungsorientiert, und geübt darin, Probleme aus der Welt zu schaffen… die Schwierigkeit beim Helfen besteht darin, zu erkennen, welche Art der Hilfe überhaupt gewünscht ist.“
Gleichzeitig erfahren wir, warum eine deutsche Teekanne aus Glas keine Teekanne ist, warum Neonröhren so beliebt sind und was ein verliebter Syrer sagt, wenn sein Herz spricht…
Zwischen Kämpfen gegen die Windmühlen der Bürokratie gibt es immer wieder berührende zwischenmenschliche Momente. Der Culture Clash zwischen Orient und Okzident ist oft zum Lachen und Weinen zugleich. Und zu allem gibt es Tee. „Zwischen den Teegläsern und dem verschütteten Zucker und vielen durcheinander wirbelnden Emotionen warteten Geschichten darauf, erzählt zu werden.“

Bist du neugierig geworden? Dann schreib mir einfach eine kurze Nachricht und schon hüpfst du in den Lostopf. der Gewinner eines Printexemplares wird unter allen Einsendungen ausgelost.
Die Aktion endet am 31.07.18. Wie immer gilt, du musst eine Versandadresse in Deutschland haben. 

Quelle des Bildes: https://tredition.de/autoren/astrid-ruppert-20939/tee-mit-ayman-paperback-92789/

Flattr this!