Rezension: Hurra, ich geh in die KITA

Elke Broska/ Sabine Cuno – Hurra, ich geh in die KITA

  • Verlag: Ravensburger
  • Seitenzahl: 16
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Nils geht zum ersten Mal in die KITA. Er freut sich darauf, aber er ist auch aufgeregt. Was wird er wohl alles erleben?
  • Rezension:  Mein kleiner Sohn hat dieses Buch zum ersten Geburtstag bekommen als Vorbereitung für seinen ersten Tag in der KITA nur weniger Tage später. Auch wenn er noch zu klein ist, um die Geschichte zu verstehen, so hat er das Buch doch mit Begeisterung angeschaut. Mir gefällt das Buch auch sehr gut besonders, weil der kleine Nils offensichtlich auch noch ein Krippenkind ist, so wie meiner Sohn und das Buch wirklich auf die Allerkleinsten abgestimmt ist. Es ist zwar nicht ganz realistisch z.B. was die Eingewöhnung anbetrifft, aber es ist sehr niedlich und wunderschön illustriert und was für die kleinen Leser wichtig ist, der stabil. Ich kann es wirklich absolut empfehlen und glaube es wird vielen KITA-Neulingen der Start erleichtern.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Friedolin. Weißt du eigentlich wie wertvoll du bist?

Kerstin Werner – Friedolin. Weißt du eigentlich wie wertvoll du bist?

  • Verlag: Eifelbildverlag
  • Seitenzahl: 48
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Ein kleiner Fisch mit dem Namen Friedolin lebt in einem Teich auf einem Bauernhof. Er sieht ein wenig ungewöhnlich aus, denn er hat ein Knubbelnäschen mit roten Sommersprossen und Flossen, die aussehen wie Herzen. Deshalb wird er von den anderen Tieren geärgert. Traurig schwimmt er zu seinen Eltern, die ihn immer wieder aufmuntern und er versteht dass er etwas ganz besondres ist und das verändert nicht nur sein Leben.
  • Rezension:  Ich habe mich sofort in den kleinen Fridolin verliebt und das Buch zuerst meinem Sohn und dann meinen IVK-Kindern vorlesen – als Einstieg in unsere Buch-Projektwoche. Und sie waren genau wie ich total begeistert von Fridolin, der süßen und lehrreichen Geschichte und vor allem auch den wunderschönen Bildern. Auch wenn die Geschichte für „meine Kinder“ etwas anspruchsvoll war, so haben sie  doch gut zugehört und ich denke wirklich etwas für sich selbst mitgenommen. Ich kann das Buch wirklich sehr empfehlen, wenn man mit Kinder über das „Besonders“ sein und den Umgang miteinander ins Gespräch kommen möchte, aber auch einfach so, denn es ist einfach wunderschön – allein schon der Titel!
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Ein Exemplar „Please don´t hurt me. Die Entführung“ zu gewinnen

„Als die achtzehnjährige Sunny Fidel mit ihrer Mutter zum einkaufen fährt, ahnt sie noch nicht, dass dieser Tag ihr ganzes Leben verändern wird. Völlig verängstigt und an einer Heizung gefesselt, erwacht sie in den Fängen ihrer Entführer. Ihre heile Welt wird Stück für Stück zerstört und durch Erniedrigung, Sex und Gewalt ersetzt. Sie lernt was es heißt benutzt zu werden und ist ihren Peinigern völlig ausgeliefert.
Erlebt die Geschichte eines Mädchens das mit Liebe, Sex,Erniedrigung konfrontiert wird und lasst euch in eine Spannende Geschichte mitreissen.“

Mit diesen Worten wurde ich auf das Buch aufmerksam gemacht und wenn sie dein Interesse wecken konnten und du das Buch jetzt unbedingt lesen möchtest, dann hast du Glück, denn ich darf ein Exemplar verlosen. Das einzige, was du dafür tun musst ist mir hier bis zum 27.05.2017 einen Kommentar zu schreiben warum du das Buch lesen möchtest. Der Gewinner wird dann unter allen Antworten ausgelost und bekommt das Buch direkt zugeschickt.

 

 

Flattr this!

Geschenke :-)

Inzwischen haben sich schon wieder jede Menge Gewinnspiele für euch hier auf stephienchen.de angesammelt und das bedeutet für euch jede Menge Bücher – Geschenke. Ich bin mir sicher, da ist für jeden etwas dabei…  passend zum Weltlage des Buches, der diese Woche stattfindet. 

Flattr this!

Interesse an einem „Querschläger“?

Ich möchte euch heute das Buch  „Schustis Querschläger “ von Gunther Schuster  vorstellen, der in Untereisesheim lebt. Ein Querschläger ist das, was kein Schütze gebrauchen kann. Ein Schuss, die Kugel, trifft nicht das eigentliche Ziel, sondern irrt kreuz und quer – und wenn es ganz schlimm kommt, trifft sie sogar den Schützen selbst. Wer kennt diese Art von „Querschlägern“ des täglichen Lebens nicht? „Schustis Querschläger“ ist ein satirischer Einblick in unser heutiges Leben. Es skizziert in Wort und Bild Menschen, unsere Gesellschaft und das Tierreich, mit so manchen „Pleiten, Pech und Pannen“. Humorvoll und überspitzt bedarf es keiner kugelsicheren Weste, sondern nur Spaß am Lesen und etwas Sinn für Humor.

Seid ihr neugierig?  Ihr könnte ein Exemplar gewinnen!!!! Schreibt mir einfach einen Kommentar unter diesen Beitrag. Der Gewinner wird dann am 20.05.2017 unter allen Teilnehmern ausgelost und bekommt das Buch direkt vom Verlag zugeschickt. 

Flattr this!

Rezension: Jan kriegt einen Zahn

Anne Böhm (Autor), Charlotte Archer (Illustrator) – Jan kriegt einen Zahn

  • Verlag: arsedition
  • Seitenzahl: 12
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Das kleine Hasenkind Jan bekommt einen Zahn und braucht ein bisschen Trost.
  • Rezension:  Mein kleiner Sohn hat dieses Buch von seiner Uroma zum ersten Geburtstag bekommen. Ich finde das Buch einfach total süß und es enthält konsequenterweise auch gleich ein Zahnungs-Männchen zum herausnehmen. Es spendet zusammen mit der niedlichen Geschichte Trost für alle denen das erste (oder jedes weitere) Zähnen zu schaffen macht. Bei meinem Sohn war es Zahn Nummer 8 und das Buch schon super gewirkt und seinen Test hat es mit Bravur bestanden, sogar nach ausgiebigem darauf herum kauen ist es noch in sehr gutem Zustand.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Zu gewinnen / Rezension: SMOKE

Dan Vyleta – SMOKE

  • Verlag: carl`s books
  • Seitenzahl: 624
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Wir befinden uns in England in einer Welt ähnlich dem 19. Jahrhundert . Dort gibt es ein ganz besonderes Phänomen, wenn ein Mensch etwas Böses tut oder denkt, dann sieht man es ihm an, denn für alle sichtbar  steigt Rauch aus seinem Körper auf. Zwei Schüler eines Elite-Internates – Thomas und Charlie – wollen dem Ganzen auf den Grund gehen und decken mehr auf als sie gedacht hätten. Am Ende müssen sie sogar Angst um ihr eigenes Leben haben…
  • Rezension: Der Klappentext des Buches hat mich sofort neugierig gemacht und er hält wirklich was er verspricht. Schon nach weniger Seiten war ich gefesselt von der Geschichte – schon lange nicht mehr habe ich so viele Seiten an einem Stück gelesen. Und Thomas ist mir dabei sofort ans herz gewachsen außerdem wollte ich auch unbedingt wissen, was hinter dem Rauch steckt. Doch das Buch ist auch sehr düster – womit ich es wahrscheinlich auch hätte rechnen müssen, bei einem Buch, in dem „Das Böse“ was auch immer das genau ist eine zentrale Rolle spielt. Mir persönlich war es dann zwischenzeitlich einfach zu düster und ich habe mich beim Lesen zu sehr gegruselt. Außerdem ist das Buch wirklich sehr gesellschaftskritisch und macht sehr nachdenklich. Das hatte ich so nicht erwartet. Wer aber mit diesen beiden Punkten kein Problem hat, dem kann ich dieses Buch sehr empfehlen. Es ist wirklich genial geschrieben!
  • Bewertung: 

 

Möchtest du das Buch jetzt unbedingt lesen?!  Dann schreib mir einfach warum, der Gewinner wird am 20.05.17 unter allen Kommentaren verlost. 

 

Wie immer gilt du musst eine Versandadresse in Deutschland haben!

Flattr this!