Rezension: Das Gesicht des Drachen

Jeffery Deaver – Das Gesicht des Drachen

das-gesicht-des-drachen-deaver

  • Verlag: blanvalet
  • Seitenzahl: 480 (Neuauflage)
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist vierte Teil der Lincoln – Rhyme – Thriller – Serie. Inzwischen gibt es zehn Bände.
  • Inhalt: Ein skrupelloser chinesischer Menschenschmuggler, der nur unter dem Decknamen der »Geist« bekannt ist, versucht an Bord der Fuzhou Dragon in die USA zu gelangen. Das FBI plant, ihn gleich bei seiner Ankunft im New Yorker Hafen zu verhaften. Doch kurz vor der Küste zündet der Geist einen gewaltigen Sprengsatz und verschwindet, ohne eine Spur zu hinterlassen. Als das Schiff sinkt, reißt es beinahe die gesamte Besatzung mit sich in die Tiefe. Fieberhaft machen sich Lincoln Rhyme und Amelia Sachs daran, den eiskalten Killer aufzuspüren, bevor er auch noch die letzten Zeugen seines grausamen Verbrechens ausschalten kann … (Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Das-Gesicht-des-Drachen)
  • Rezension: Ich habe gestern mit dem Buch „Todesszimmer“ begonnen und irgendwie kamen mir Lincoln Rhyme und Amanda Sachs unglaublich bekannt vor, also habe ich recherchiert und habe herausgefunden, dass ich vor ca. 5 Jahren schon einen Titel aus der Reihe gelesen habe, nämlich „Das Gesicht des Drachen“. Inzwischen ist das Buch neu aufgelegt wordenGesicht des Drachen, aber ich habe mich trotz des neuen Covers sofort an Geschichte erinnert und dann auch das „alte“ Cover gefunden, das ich ebenfalls sofort wieder erkannt habe. Die Handlung war unglaublich spannend und das Buch sehr fesselnd, ich denke es spricht für sich, dass ich mich nach mehr als 5 Jahren und unglaublich vielen gelesenen Büchern noch daran erinnert habe. Daher kann ich denke ich nicht nur dieses Buch, sondern die komplette Reihe unbedingt weiter empfehlen an Liebhaber von spannenden Thrillern.
  • Bewertung: 5 Sterne

 

 

Flattr this!

Rezension: Alle Flaggen. Alle Staaten

Alle Flaggen. Alle Staaten

Alle Flaggen. Alle Staaten

  • Verlag: garant
  • Seitenzahl: 176
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: In alphabetischer Reihenfolge finden sich die Flaggen aller Staaten, inclusive der Bundesländer Deutschlands und der Staaten der USA, sowie jeweils kurze Infos dazu.
  • Rezension: Es gibt sehr viele Bücher mit Flaggen und ich finde, dieses ist ein sehr gutes Exemplar. Daher habe ich mich auch entschieden, es euch ans Herz zu legen, obwohl es mittlerweile vergriffen ist und den einen oder anderen Staat dann doch vergessen hat.
  • Bewertung: 4 Sterne

Flattr this!

Rezension: Flaggen dieser Welt

Flaggen dieser Welt

Flaggen dieser Welt

  • Verlag: Edition XXL
  • Seitenzahl: 148
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Nach Kontinenten geordnet finden sich die Flaggen aller Staaten, inclusive der Bundesländer Deutschlands und Österreichs, der Kantone der Schweiz der Staaten der USA. Dazu gibt es Informationen über die Länder. Ergänzt wird das Buch durch die Flaggen internationaler Organisationen und ein Glossar.
  • Rezension: Dieses Buch ist mein absoluter Favorit unter den Flaggen Büchern. Ich finde es sehr hilfreich, dass zu jeden Land viele Hintergrundinformationen (Hauptstadt, Fläche, Einwohnerzahl, Sprachen, Währung, Mitgliedschaft in Organisationen und Infos zur Wirtschaft)  gegeben werden und man so nicht nur etwas über die jeweilige Flagge des Landes erfährt, sondern auch über das Land selbst. Außerdem hat es ein sehr handliches Format. Auch das Glossar hat mir und den Kindern, die schonviel damit gearbeitet haben, sehr oft weitergeholfen. Das Buch weckt wirklich Begeisterung für die Flaggen der Welt bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen und das nicht nur zur Fußball -Weltmeisterschaft. Ich kann es aber gerade jetzt wirklich weiterempfehlen.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Der Geschmack von Apfelkernen

Katharina Hagena – Der Geschmack von Apfelkernen

Geschmack von Apfelkernen

  • Verlag: KiWi-Taschenbuch
  • Seitenzahl: 272
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Iris erbt das Haus ihrer Großmutter Bertha und obwohl sie eigentlich nur kurz bleiben möchte, um alles zu regeln, bleibt sie dann doch etwas länger. Während sie durch die Zimmer streift kommen Erinnerungen hoch und alte Geheimnisse treten wieder an die Oberfläche.
  • Rezension: Es ist schon vier Jahre her, bevor ich dieses wundervolle Buch geschenkt bekommen habe daher erinnere ich mich nicht mehr an jeden Detail. Aber ich wusste sofort, dass es ein sehr schönes Buch war, dass ich sehr gern gelesen habe. Inzwischen wurde es in mehrere Sprachen übersetzt und sogar verfilmt. Ich nutze den gestrigen Abend rückwirkend, um euch dieses Buch an Herz zu legen. Danke an meine Freundin, dass du es mir wieder ins Gedächtnis gerufen hast.
  • Bewertung: 5 Sterne    

Flattr this!

Filmtipp: Die Akte

Die AkteHeute um 20:15 Uhr wird auf Kabel 1 die Verfilmung des Bestsellers „Die Akte“ von John Grisham gezeigt. Der gleichnamige Roman ist im Heyne Verlag erschienen, ist 496 Seiten lang und absolut lesenswert. Den Film habe ich bisher noch nicht gesehen, aber ich bin mir sicher auch er ist wirklich mehr als einen Blick wert.

Ich war erstaunt, als ich feststellte, wie viele Bücher von John Grisham es bereits gibt, wer sich eine vollständige Liste ansehen möchte, findet sie hier: http://www.randomhouse.de/

Flattr this!

Rezension: Die Bücherdiebin

Markus Zusak – Die Bücherdiebin

BücherdiebinBücherdiebin blanvalet

  • Verlag: cbj / blanvalet/ Random House Audio
  • Seitenzahl: 592608 / ca. 420 Minuten
  • Teil einer Reihe?: Nein. (Aber es gibt inzwischen neue Ausgaben und auch Verfilmungen)
  • Inhalt: Der Tod selbst erzählt die Geschichte von Liesel Meminger, die in Nazideutschland zur Bücherdiebin wird. Zuerst am Grab ihres Bruders und später noch zu einigen anderen Gelegenheiten und anderen Orten. Nach und nach lernt sie lesen und die entdeckt Kraft der Wörter und übersteht mit ihrer Hilfe die Schrecken des zweiten Weltkrieges. 
  • RezensionBücherdiebinIch habe das Buch vor einigen Jahren gelesen und förmlich verschlungen… (Das zumindest besagt der kurze Zeitraum, indem ich es damals gelesen habe und den ich mit Bleistift notiert hatte.)  Jetzt bin ich wieder darauf aufmerksam geworden, weil der Verlag Random House Audio pünktlich zum Kinostart am 13.März 2014Bücherdiebin Kino eine  neue Auflagen und auch Höbuch-Version herausgebracht und mir als Rezensionsexemplar angeboten hat. Ich habe natürlich sofort zugesagt und zuerst (fälschlicherweise) die Printausgabe und dann auch noch das Hörbuch bekommen und innerhalb weniger Tage gelesen bzw. gehört, denn das Buch hat mich so sehr in seinen Bann gezogen, dass ich immer mit den Hörbuch weitergemacht habe, wenn ich gerade nicht lesen konnte, z.B. auf einem Stepper im Fitness-Studio oder in einer überfüllten Bahn. Ich konnte mich an kaum noch etwas erinnern und war sofort von der Geschichte gefesselt. Liesel und Rudi sind einfach beeindruckende Kinder, es ist sehr rührend zu lesen, was sie alles erleben müssen, es ist aber auch sehr schön, denn es zeigt, wie sie es schaffen nicht zu zerbrechen an den schlimmen Ereignissen und wie sie auf ihre eigene Art und Weise rebellieren gegen das System und dies auf eine sehr lebensbejahende Art und Weise. Besondres auch die Darstellung von Liesels Pflegeeltern und ihr Verhältnis zu Max sind einfach sehr tiefsinnig und anrührend (u.a. die Schneemann-Aktion oder die Idee der Worteschüttlerin) – besonders weil sie ja eigentlich vom Tod beschrieben werden – der Lissl nur verschont, weil er sie mag.  (an sich schon eine geniale Idee). Natürlich finde ich persönlich auch die Idee einer Bücherdiebin und die hier dargestellte Kraft , die man aus dem Lesen von Büchern ziehen kann einfach sehr schön – oft geht es mir auch so, auch wenn ich natürlich nicht so schlimme Dinge erlebe wie die Protagonisten des Buches. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses Buch nicht nur Jugendlichen einen neuen Blick auf das Lesen und das Leben in der NS-Zeit ermöglichen können. Ich kann es absolut weiter empfehlen und bin schon sehr gespannt auf den Kino-Start. Vielen Dank an den blanvalet / Random House Audio Verlag, der mir dieses Buch / Hörbuch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Akte Atlantis

Clive Cussler – Akte Atlantis

Akte Atlantis

  • Verlag: Blanvalet
  • Seitenzahl: 576
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt noch viele weitere Romane der Reihe mit Dirk Pitt und seinen Kollegen von der NUMA.
  • Inhalt: Überall auf der Welt tauchen seltsame Kunstgegenstände auf und Dirk Pitt und sein Team von der NUMA versuchen den Hintergründe auf die Spur zu kommen. Dafür müssen sie sich in die Antarktis und auf die Spuren einer verlorenen Zivilisation begeben, alles andere als harmlos…
  • Rezension: Okay, ich gebe zu dass es sich bei „Akte Atlantis“ eher um ein typisches Männerbuch handelt, trotzdem habe ich es verschlungen und kann es wirklich auch Frauen ans Herz legen. Es ist so spannend, dass es mir mehr als einmal eiskalt den Rücken runter gelaufen ist und ich am liebsten vor gespult hätte, um schneller zu erfahren, wie es weiter geht und vor allem ob am Ende wirklich alles gut geht.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!