Rezension: Max die Kletterschildkröte in Kasachstan

Robert Jakob – Max die Kletterschildkröte in Kasachstan

  • Verlag: Landtwing Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl:  41
  • Inhalt: Max ist eine ganz besondere Schildkröte, denn er klettern sehr gern. Und deshalb macht er sich auf den Weg von Troja, wo er geboren wurde,  nach Kasachstan, denn soll es ganz hohe Bäume geben. Ein Abenteuer beginnt, dass ihn um die halbe Welt führt.
  • Rezension: Die Idee des Buches hat mir wirklich gut gefallen und auch das Cover finde ich niedlich. Daher war ich sehr neugierig auf das Buch. Was die Illustrationen betrifft sind meine Erwartungen komplett erfüllt worden – sie sind einfach wunderschön. Auch die Handlung der Geschichte an sich gefällt mir sehr gut, ich finde sie nur ein wenig lang und ausführlich. Ich glaube in dem Fall wäre weniger mehr gewesen. Trotzdem ist das Buch absolut zu empfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: www.landtwingverlag.ch/store/p21/MAX_die_Kletterschildkröte_in_Kasachstan.html#

Flattr this!

Rezension: Und was willst du mal werden?

Daria Schreiber – Und was willst du mal werden?

  • Verlag: Meramo Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl:  36
  • Inhalt: Der Tiger fragt die kleinen Tiere in seiner Gruppe, was sei später einmal werden möchten. Und es wird deutlich, dass viel von ihnen keine Lust haben, das zu werden, was ihre Eltern machen, sondern etwa ganz anderes…
  • Rezension: Schon die Idee für das Buch finde ich super und die Umsetzung ist einfach großartig. Der Aufbau des Buches ist sehr einfach, genau für die Altersgruppe der 4-7 jährigen. Jedes Tier erzählt erst was seine Familie macht und dann worauf es viel mehr Lust hat. Meine persönlichen Lieblinge sind dabei eindeutig der Elefant, das Schaf und der Tiger. Aber auch die anderen Tiere finde ich super. Dabei sind die einzelnen Ideen einfach sehr beeindruckend und die Illustrationen sehr lebendig und liebevoll. Ich bin mir sicher, dass das Buch dazu beitragen wird, dass schon kleine Kinder darüber nachdenken, was sie einmal werden möchten und was sie gut können und kommen dabei vielleicht auf ganz neue Ideen. Eine tolle Idee zur Vertiefung der Thematik finde ich eindeutig die beiden Seiten am Ende des Buches, die zu einer kreativen Auseinandersetzung mit der Frage einladen. Das Buch ist einfach total niedlich aber auch sehr wichtig finde ich, denn es kann Kinder dazu ermutigen ihren Traum zu verfolgen und neue Wege zu gehen. Daher kann ich es Eltern, Erziehern und Lehrern wirklich sehr empfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://meramo.de/produkte/und-was-willst-du-mal-werden/

Flattr this!

Rezension: Be mindful. Einfach mal abschalten

S. Y. Schwarz, D. Goldstein – Be mindful Einfach mal abschalten. Wie Meditieren dein Leben entstresst 

  • Verlag: Random House Audio
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Länge: 3 CDs, Laufzeit: ca. 3h 21
  • Inhalt: Unser Alltag ist oft sehr stressig, dieses Buch möchte dabei helfen, dass es etwas entspannter wird. Dabei können nach Meinung der Autoren zum Beispiel schon ein paar Minuten Meditation pro Tag ein Anfang sein, um gelassener zu werden. Gelsen wird das Buch von Esther Schweins.
  • Rezension: Ich habe das Buch mehr für meine Mutter als für mich ausgesucht, denn ich weiß, dass ich für Mediation immer viel zu ungeduldig bin und sie wahrscheinlich gerade deshalb gut gebrauchen könnten… Die Stimme ist auf jeden Fall schon mal sehr angenehm zum Anhören und das Ganze enthält bestimmt einen wahren Kern – für mich passt es trotzdem nicht. Meiner Mutter hat es aber gut gefallen. Daher kann ich durchaus weiterempfehlen, man muss aber schon ein wenig offen sein für Meditation und ähnliches.
  • Bewertung: 

Quelle des Bides: https://www.randomhouse.de/Hoerbuch/Be-mindful-Einfach-mal-abschalten/Suze-Yalof-Schwartz/Random-House-Audio/e545153.rhd

Flattr this!

Rezension: Leon und Jelena. Geschichten vom Mitbestimmen und Mitmachen im Kindergarten

Rüdiger Hansen, Raingard Knauer – Leon und Jelena „Eine Kinderkonferenz für die Schule“, „Eine Baustelle für die Krippis“, „Ein Name für den Fisch“, „Die neue Erzieherin“. 

  • Verlag: Verlag Bertelsmann Stiftung
  • Teil einer Reihe: Ja, die Reihe heißt „Geschichten vom Mitbestimmen und Mitmachen im Kindergarten“
  • Seitenzahl: je 30
  • Inhalt: In jedem der kleinen Bilderbücher geht es um ein Thema, dass für Kita Kinder wichtig werden kann und wo sie mitbestimmen können, obwohl sie noch Klein sind. Eine fiktive Kindergartengruppe hat jeweils ein „Problem“ und dieses wird dann thematisiert.
  • Rezension: Ehrlich gesagt war ich ein wenig skeptisch, ob es wirklich gelingt das so wichtige Thema „Mitbestimmung“ schon für Kindergartenkinder altersgemäß aufzuarbeiten. Und ich bin wirklich positiv überrascht. Die Reihe gefällt mir sehr gut und die Geschichten wirken kein bisschen konstruiert, sondern realistisch. Die Texte sind kurz und kindgerecht und die Bilder sehr ansprechend und aussagekräftig. Würde ich im Kindergarten arbeiten könnte ich mir sehr gut vorstellen, sie einzusetzen, besonders die Idee der Kinderkonferenz schon in der KiTa finde ich super. Aber auch als Grundschullehrerin und Mama werde ich sie natürlich vorlesen und sicher mit meinen Kindern das eine oder andere gute Gespräch im Anschluss daran führen. Ich kann die Reihe absolut weiter empfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: Verlag per Mail

 

Flattr this!

Rezension: Sechs Bücher der Benny Blu Lernbuchreihe „Unser Planet“

Benny Blu Lernbuchreihe „Unser Planet“ – Regenwald – Klima – Wald – Die Erde – Erneuerbare Energie – Umweltschutz

  • Verlag: Benny Blu – Kinderleicht Wissen
  • Teil einer Reihe: Ja
  • Seitenzahl: je 32
  • Inhalt: Wie es die Titel schon sagen geht es in diesen kleinen Bücher um Themen, die unsere Planet betreffen, die auf kindgemäße Art und Weise erklärt werden und so das Ziel verfolgen die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.
  • Rezension: Von meiner Arbeit kannte ich bereits andere Bücher der Benny Blu Reihe, die ich sehr gern einsetzte und die meine Kids lieben.  Und wenn ich nicht schon ein großer Fan gewesen wäre, dann hätten sie mich spätestens jetzt überzeugt. Alle sechs Titel sind gewöhnt spannend und kindgemäß gestaltet, kurze Texte und sehr gut ausgewählte Abbildungen und Schaubilder verdeutlichen schon den Jüngsten wie wichtig die Themen, die unseren Planeten betreffen,  sind. Zudem motivieren sie zum (selbst) Lesen und „erschlagen“ die Kinder nicht mit Informationen, bleiben aber auch nicht zu oberflächlich. Ich finde die Reihe großartig und kann sie nur weiter empfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: Verlag per Mail

Flattr this!

Rezension: Auch keine Mathebuch

Anna Weltmann – Das ist auch kein Mathebuch. Noch mehr Mal- und Kritzelaufgaben für zukünftige Mathe-Genies

  • Verlag: Knesebeck
  • Teil einer Reihe: Ja, es gibt bereits einen ersten Band.
  • Seitenzahl: 96
  • Inhalt: Viele Kinder und Erwachsene  haben eine Abneigung gegen Mathematik. Diese Buch zeigt, wie spiel Spaß man damit haben kann. Es gibt jede Menge geometrische Formen und Muster zu entdecken und merkt Kunst und Mathe passen sehr gut zusammen.
  • Rezension: Ich persönlich liebe Mathe und mathematische Rätsel und Spiele. Als Mathelehrerin versuche ich diese Begeisterung schon an die Kleinsten weiter zu geben. Bücher wie dieses sind dabei ein wundervoller Weg. Vor lauter Spaß merken die Kids gar nicht, dass sie gerade Mathe machen und etwas lernen. Das finde ich großartig. Die einzelnen Seiten sind dabei total vielseitig und unglaublich einladend und selbsterklärend gestaltet. Ich liebe das Buch und habe schon viele Sachen ausprobiert und wenn meine Elternzeit zu Ende ist werde ich die eine oder andere Idee sicher mit in die Schule nehmen. Ich kann euch das Buch nur wärmstens ans herz legen, egal ob ihr Mathe (schon) mögt oder erst noch für euch oder eure Kinder entdecken möchtet.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.knesebeck-verlag.de/das_ist_auch_kein_mathebuch/t-1/702

 

Flattr this!

Rezension: my friends

Elisa Pelz, Silvia Rose Sommer – My friends

  • Verlag: shaker Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 64
  • Inhalt: Freunde-Bücher gibt es viele, dieses zeichnet sich dadurch aus, dass es viersprachig ist: Alle Fragen sind in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Deutsch abgedruckt.
  • Rezension: Ich habe zeitweise eine sehr internationale Klasse unterrichtet und da hat mich diese Version des Freunde-Buches sehr neugierig gemacht. Es gefällt mir auch wirklich gut und ich bin mir sicher, dass es Kinder und Jugendliche dazu anregen kann ihre Freunde aus aller Welt in einem Buch zu sammeln. Es gibt nur ein paar Sachen, die ich mir gewünscht hätte: Nicht alle Sprachen auf allen Seiten, denn so bleibt wenig Platz zum Schreiben (leide eignet sich die Oberfläche dafür ohnehin nicht perfekt) und die Möglichkeit noch andere Sprachen einzutragen. Ansonsten ist das Buch und besonders die Idee aber wirklich großartig und absolut zu empfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.shaker.de/de/content/catalogue/index.asp?lang=&ID=8&ISBN=978-3-95631-601-2

 

Flattr this!