To-Do-Liste für ein verregnetes Wochenende

Da für das Wochenende ja leider Regen ohne Ende angesagt war habe ich mir unter anderem vorgenommen endlich mal die Rezensionen für die Bücher zu schreiben, die schon so lange darauf warten müssen… besonders die aus dem Jahr 2016, die ich alle schon in der Hand hatte, die meisten habe ich auch schon gelesen, nur bin ich eben nie dazu gekommen die Rezensionen zu schreiben. Und da mein Sohn total lieb allein spielt konnte ich da auch schon erste Erfolge verzeichnen. :-)

Flattr this!

Rezension: Der geheimnisvolle Koffer von Herrn Benjamin

Per-Yu Chang – Der geheimnisvolle Koffer von Herrn Benjamin

  • Verlag: NordSüd Verlag
  • Seitenzahl: 48
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Herr Benjamin ist ein Philosoph mit ungewöhnlichen Ideen. Doch eines Tages entscheidet man in seinem Land, dass ungewöhnliche Ideen nicht erwünscht sind. Er muss fliehen und nimmt einen schweren Koffer mit auf seinen Weg. Niemand weiß, was in dem Koffer ist. Leider gelingt Herrn Benjamin die Flucht nicht. Er verschwindet spurlos und mit ihm der Koffer. Aber das Mysterium um den Koffer bleibt bestehen. Es muss etwas ganz Besonderes in ihm gewesen sein. Ein packendes Bilderbuchdebüt einer vielversprechenden Künstlerin zum Thema Flucht.
  • Rezension: Ich war sehr neugierig auf das Buch, denn ich habe gerade beruflich sehr viel mit dem Thema „Flucht“ zu tun und war auf der Suche nach einem Bilderbuch zum Thema. Auch wenn das buch nicht wirklich war, was ich suchte, so hat es mich doch „getroffen“ und ich finde es sehr lesenswert wenn auch alles andere als einfach. Auch finde ich ist die Stimmung des Buches ziemlich düster, aber angemessen zum Thema. Daher eingeschränkte Empfehlung und eher nichts für sehr junge Kinder.
  • Bewertung: 

 

Flattr this!

High Voltage – Frühjahrslesetage in Hamburg (20.-26.04.17)

Ich möchte euch heute auf ein neues Lesefest (für Schulen) hinweisen Dieses wird in Hamburg vom 20.-26. April 2017 stattfinden. In der Woche gibt es jeden Tag um 10.00 Uhr eine Lesung/ Veranstaltung für Kinder auf dem Betriebsgelände in der Bramfelder Chaussee. Die Kinderbuchautoren Maja Nielsen, Ute Wegmann, Joachim Hecker, Uticha Marmon, Arne Rautenberg und Jan von Holleben bringen eine große Fülle von Themen mit: Von spannenden Alltagsgeschichten über Abenteuer und Wissen, Experimente von kleinen Forschern, Kindergedichte mit Collagen und Workshop-Angebote für illustrierte Kinderbilder.

Ich freue mich unglaublich, dass ich mit meinen Kids dabei sein darf und wer weiß, vielleicht wird ja einer von euch auch noch aufmerksam und man trifft sich.

Mehr Infos gibt es unter: http://www.literaturhaus-hamburg.de/news/high-voltage-die-neuen-fruehjahrslesetage-hamburg oder in dem folgenden pdf: Gesamtprogramm High Voltage_digital

 

Flattr this!

Baby-Pause beendet – zurück in den Arbeitsalltag – keine Zeit zum Lesen

Wie ihr sicher schon bemerkt habt, habe ich es den ganzen letzten Monat nicht mehr geschafft irgendetwas auf meinem Blog zu veröffentlichen. Das liegt daran, dass ich nach meiner Baby-Pause wieder begonnen habe Teilzeit zu arbeiten. Wenn ich dann von der Arbeit nach Hause komme, möchte ich nur noch Zeit mit meiner kleinen Familie verbringen und komme daher so gut wie gar nicht mehr zum lesen und die Zeit hier etwas zu veröffentlichen fehlt mir völlig. Aber das wird sich bestimmt wieder ändern… und bis dahin hat jetzt halt mein Blog eine kurze Pause….

Flattr this!

Rezension: Nur eine Ewigkeit mit dir

Kristina Moninger – Nur eine Ewigkeit mit dir

  • Verlag: Feuerwerke Verlag
  • Seitenzahl: 56
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Lilly ist fest entschlossen, ihr Leben zu beenden. Als zu wenig lebenswert empfindet sie ihre Welt, die von Verlust und Einsamkeit geprägt ist. Bis Jonas auftaucht – aus Zufall, wie es anfangs scheint – und sie in letzter Minute vor dem Sprung ins „blanke, süße, pure Nichts“ bewahrt. Tag für Tag gelingt es ihm, sie wieder neugierig zu machen, neugierig auf das Leben und neugierig auf ihn. Denn Jonas ist alles andere als gewöhnlich, er gehört zu jenen Wesen, die solche „Zufälle“ organisieren – und in die man sich besser nicht verlieben sollte! Doch nicht nur das. Jonas ist Lilly unerklärlich vertraut. Schon bald wird klar, warum ausgerechnet er sie vom Brückengeländer zog und ihr eine Vergangenheit vor Augen führt, die doch unmöglich ihre eigene sein kann – oder…? Wer ist Lene, das Bauernmädchen, das viele Jahrzehnte vor ihr gelebt hat und deren Geschichte ihrer eigenen so verblüffend ähnelt? Was ist aus Lenes großer Liebe Paul geworden? Und was verbirgt Jonas vor ihr? Mit Jonas‘ Hilfe und Lenes Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit beginnt Lilly nach und nach zu verstehen, dass die grenzenlose Macht der Liebe, nicht nur jeden Schmerz, sondern auch alle Zeiten überdauert. Doch was wird aus ihr und Jonas, jetzt, da die Grenze zwischen den Zeiten brüchig geworden ist…?
  • Rezension: (Es ist schon sehr lange her, dass ich das Buch gelesen habe – im Oktober – , da her kann ich mich nicht mehr so gut erinnern.) Das Cover hat mich sehr angesprochen und „Zeitreisen“ finde ich spannend. Also dachte ich, dass eine Liebesgeschichte mit Fantasy-Elementen  genau das Richtige für mich ist. Aber zum einen es es mir zu „fantastisch“ – ich mag es da konkreter und greifbarer und zum anderen ist es zu traurig und „schwer“ für mich gewesen.
  • Bewertung: 

Flattr this!

Rico, Oskar und die Tieferschatten

Ich habe gestern die Verfilmung des Buches „Rico, Oskar und die Tieferschatteno von Andreas Steinhöfel angeschaut. Und ich muss sagen, ich bin sonst sehr kritisch, aber ich dann den Film echt gut und sehenswert. Allerdings ist das Buch noch viel besser, deshalb solltet ihr es alle lesen.  Und am besten dann auch die anderen beiden Bücher mit Rico uns Oskar:
Rico und Oskar 2: Rico, Oskar und das Herzgebreche und Rico und Oskar 3: Rico, Oskar und der Diebstahlstein

Flattr this!

Rezension: Mein Freund Button

Ross Antony & Sabine Zeit – Mein Freund Button

  • Verlag: cbj
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Kuscheltier Koala-Bär Button hätte so gerne einen Freund – deshalb kann er es kaum warten, bis er an der Reihe ist um vom Kuscheltier-Land zu den Kindern zu reisen. Sein sehnlichster Wunsch ist es, das Kind zu finden, für das er bestimmt ist. Wird er es finden und damit sein größter Traum in Erfüllung gehen? Zusätzlich gibt es hinten im Buch noch ein Freundschaftlich von Ross Antony, das im Buch natürlich auch eine Rolle spielt.
  • Rezension:  Das Buch ist einfach total niedlich. Die Idee, was wohl in Kuscheltiere vor sich geht und wie sie den Weg zu Kindern finden, finde ich einfach klasse. Un die kleinen Kuscheltiere muss man sofort ins Herz schließen, besonders natürlich Button. Die Illustrationen gefallen mir sehr gut. Auch die Einbettung des Liedes finde ich sehr gelungen. Rundherum, ein wirklich sehr schönes Buch über die Bedeutung von Kuscheltiere und Freundschaft. Gemeinsam mit dem Lied „Freunde machen dich stark“ (es gibt nicht nur die Noten im Buch, sondern auch ein Video bei YouTube) kann es super als Einstieg zum Thema genutzt werden aber auch einfach zwischendurch ist es sicher ein Buch, dass Kinder lieben werden. Ich kann es wirklich absolut weiter empfehlen.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!