Rezension: Was ist los, Joschi Bär?

Brigitte Endres, Anna Karina Birkenstock  – Was ist los Joshi Bär?

  • Verlag: aracari Verlag
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Joshi Bär hat einen besten Freund. Er heißt Toni und ist in letzter Zeit irgendwie komisch. Joshi ist sich sicher, dass es an dem Geheimnis liegt, dass Toni nicht verraten darf und das irgendwie mit dem Nachbarn Herrn Bruse zu tun hat. Joshi geht auch zu ihm und gerät dabei selbst in Gefahr, doch zum Glück ist er so mutig seinen Eltern zu erzählen was los ist und das der Nachbar nicht so nett ist wie alle denken.
  • Rezension: Das Buch befasst sich auf sehr kindgemäße Art und Weise mit dem schwierigen Thema sexueller Missbrauch und hilft es schon die kleinsten auf sehr einfühlsame Art und Weise dafür zu sensibilisieren, dass es leider nicht nur nette Menschen gibt. Auch macht es sehr eindrücklich deutlich, dass es gut und schlechte Geheimnisse gibt und bei denen sollte man unbedingt zu einem Erwachsenen gehen und sich Hilfe holen. Auch wenn man sich immer nicht so richtig an dieses Thema herantraut ist es doch um so wichtiger und ich finde diese Buch ist ein sehr toller Einstieg um mit Kindern darüber zu sprechen, ohne ihnen Angst zu machen. Das finde ich großartig und kann das Buch daher absolut weiterempfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle  des Bildes: https://www.aracari.ch/page/de/buecher/detail?id=285

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Flattr this!

Rezension: Nachtschwärmer

Petra Stackelmann – Die Nachtschwärmer

  • Verlag: Edition Pastorplatz
  • Seitenzahl: 44
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Die Nachtschwärmer helfen den Menschen ins Traumland und wieder zurück zu finden. Doch eines Tages  tauchen Schatten auf und machen ihnen das Leben schwer und auch die Menschen leiden unter dem nun schlechteren, traumlosen Schlaf. Können die Nachwächter den Kampf gegen die Schatten gewinnen und so das Traumland retten? 
  • Rezension: Ich glaube an Träume und finde es wundervoll, wenn ich mich nach dem Aufwachen an meine (schönen) Träume erinnern kann. Deshalb hat mich das Buch sehr neugierig gemacht. Die Geschichte gefällt mir auch wirklich gut, die Idee mit den Fahrkarten ist super und ich glaube das auch Kinder Spass daran haben werden und es ihnen eine amüsante Antwort auf einer ihrer vielen „Warum?“ Fragen geben kann. Leider gefallen mir die Illustrationen nicht so gut. Meiner Meinung nach hätte es nicht ganz so dunkel sein müssen, auch wenn es natürlich hauptsächlich in der Nacht spielt. Trotzdem bekommt das Buch von mir eine Leseempfehlung!
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.editionpastorplatz.de/index.php/buecher/kinderbuecher/108-die-nachtschwaermer

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Flattr this!

Rezension: Gwendolyn wünscht sich ein Tier

Stefanie Kolb . Gwendolin wünsch sich ein Tier

  • Verlag: Edition Pastorplatz
  • Seitenzahl: 34
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Gwendolyn wünscht sich wie viele andere Mädchen auch Haustier – allerdings hat sich ein ganze Liste von Wünsche und feste Vorstellungen. Was sie dann bekommt ist ein Überraschung aber gerade deshalb „perfekt“. 
  • Rezension: Ich habe mich auf den ersten Blick in dieses Bilderbuch, Gwendolin und ihr Haustier verliebt. Es braucht nicht viele Worte, weil es so tolle Illustrationen und eine so besondere „Botschaft“ hat. Manchmal ist das was für uns wünschen ganz anders als wir denken. Mein dreijähriger Sohn hat sich auf sofort in das Buch verliebt und möchte jetzt auch auch so ein Haustier wie Gwendolin und ich kann ihn gut verstehen. Daher möchte ich euch dieses wunderschöne Bilderbuch absolut ans Herz legen!
  • Bewertung: 

Quelle  der Infos und des Bildes: https://www.editionpastorplatz.de/index.php/buecher/kinderbuecher/158-gwendolin-wuenscht-sich-ein-tier / https://www.buecher.de/shop/ab-2-jahren/gwendolin-wuenscht-sich-ein-tier/kolb-stefanie/products_products/detail/prod_id/56413240/

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Flattr this!

Rezension: Atlas Obscura. Kids Edition

D. Thuras, R. Mosco – Atlas Obscura. Kids Edition. Entdecke die 100 abenteuerlichsten Orte der Welt

  • Verlag: Loewe
  • Seitenzahl: 112
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: In diesem Atlas findet man jede Menge spannende Orte: Alle einzigartig und so verschieden wie sie nur sein können, aber auf jeden Fall abenteuerlich. 
  • Rezension: In diesem Buch zu lesen macht einfach Spaß und neugierig auf die Welt. Es ist kaum zu glauben, dass es all diese Orte wirklich gibt. Ich kann es euch allen wirklich nur wärmstens ans Herz legen.
  • Bewertung: 

Quelle DEr Infos und des Bildes:https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/atlas_obscura_kids_edition-9247/

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Flattr this!

Rezension: Moonah Mondstrolch

Isabela B. Gygax, Daniel R. Gygax – Moonah Mondstrolch

  • Verlag: Monoquestion
  • Seitenzahl: 64
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Moonah lebt auf dem Mond und sie hat einen großen Traum. Sie möchte gern ein Abenteuer erleben und genau das tut sie als sie von einem Sternensturm mitgerissen wird…
  • Rezension: Die Idee wie es wohl einem Wesen gehen könnte, das auf dem Mond wohnt finde ich sehr lustig. Allerdings ein bisschen schade, dass sie sich genau davon fort wünscht. Trotzdem habe ich die kleine Moonah sofort ins Herz geschlossen und ihre Geschichte ist wirklich sehr niedlich – genauso wie die Illustrationen. Das Buch ist eine nette Abwechslung für zwischendurch und genau das Richtige für kleine Abenteurer.
  • Bewertung: 

Quelle DEr Infos und des Bildes:http://www.monoquestion.com

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Flattr this!

Rezension: Leon sagt NEIN!

Heike Becker – Leon sagt Nein!

  • Verlag: isb
  • Seitenzahl: 48
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Leon wird in der Schule von Denis und seinen Freunden gemobbt. Keiner merkt es, keiner hilft ihm. Doch dann eskaliert das Ganze.
  • Rezension: Die Autorin selbst hat mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht. Ich muss sagen ich finde es wirklich großartig, wie sie sich dem Problem Mobbing in der Schule angenommen hat. Das Buch ist sehr authentisch durch die einfache kindgemäße Sprache und die Kinderzeichnungen. Es ist wichtig, dass Kinder zur Sprache kommen, besonders bei einem so schwierigen aber wichtigen Thema. Die Art und Weise wie das hier geschieht, gefällt mir sehr gut. Ich glaube dieses Buch kann betroffenen Kindern zeigen, dass sie nicht allein sind,  Mut machen sich selbst zu äußern und sich Hilfe zu holen. Auch wenn die Bilder perfekt zum Buch passen und von den Kindern selbst stammt bin ich mir nicht sicher, ob „einheitliche Illustrationen“ dem Buch nicht vielleicht auch gut getan hätten. Dann wäre es vielleicht „universeller“ und könnte noch mehr Kinder ansprechen. Aber auch so kann ich es sehr weiterempfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.isb-oldenburg.de/materialien.html

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Flattr this!

Rezension: Die glückliche Amsel

Stefan Moser – Die glückliche Amsel. EinBuch für Kinder ab 10 Jahren in psychotherapeutischer Behandlung

  • Verlag: monterosa Verlag
  • Seitenzahl: 38
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Manchmal kann ein kleiner Vogel helfen, große Dinge zu verstehen – auch solche, die man schwer in Worte fassen kann. Eine Amsel und ein Kind. Beide werden von Schatten bedroht. Von realen Schatten. Von Schatten von früher, von Schatten der Erinnerung. Die Schatten lauern an ganz unterschiedlichen Orten. Sie sind groß. Und machen Angst. Sie gehen über Grenzen und tun weh. Wie macht man das Unvorstellbare vorstellbar, fühlbar? Stefan Moster unternimmt einen sehr poetischen und leisen Versuch. Nadia Faichney hat seinen Text ausdrucksstark in Bilder umgesetzt. Die Amsel mit ihrem orange leuchtenden Schnabel weist den Weg in eine andere Welt, in eine bessere Welt. Glückliche Amsel.
  • Rezension: Das Buch ist wichtig aber befasst sich mit einem sehr sehr schweren Thema. Ich bin sehr froh, dass ich nicht beurteilen kann, wie es auf betroffene Kinder wirkt. Mich hat es aber tief berührt, der Text ist sehr einfühlsam und die Illustrationen unterstützen ihn auf ganz besondere Art und Weise und schaffen eine gewissen Leichtigkeit und ein positives Gefühl bei diesem schwierigeren Thema. Ich kann das Buch nur deswegen nicht uneingeschränkt empfehlen, weil ich denke, es gehört absolut in die Hand von Experten, sich um betroffene Kinder zu kümmern.
  • Bewertung: 

Quelle DEr Infos und des Bildes: https://www.monterosa-verlag.de/buch/die-glueckliche-amsel/

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Flattr this!