Rezension: Hurra, ich geh in die KITA

Elke Broska/ Sabine Cuno – Hurra, ich geh in die KITA

  • Verlag: Ravensburger
  • Seitenzahl: 16
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Nils geht zum ersten Mal in die KITA. Er freut sich darauf, aber er ist auch aufgeregt. Was wird er wohl alles erleben?
  • Rezension:  Mein kleiner Sohn hat dieses Buch zum ersten Geburtstag bekommen als Vorbereitung für seinen ersten Tag in der KITA nur weniger Tage später. Auch wenn er noch zu klein ist, um die Geschichte zu verstehen, so hat er das Buch doch mit Begeisterung angeschaut. Mir gefällt das Buch auch sehr gut besonders, weil der kleine Nils offensichtlich auch noch ein Krippenkind ist, so wie meiner Sohn und das Buch wirklich auf die Allerkleinsten abgestimmt ist. Es ist zwar nicht ganz realistisch z.B. was die Eingewöhnung anbetrifft, aber es ist sehr niedlich und wunderschön illustriert und was für die kleinen Leser wichtig ist, der stabil. Ich kann es wirklich absolut empfehlen und glaube es wird vielen KITA-Neulingen der Start erleichtern.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Friedolin. Weißt du eigentlich wie wertvoll du bist?

Kerstin Werner – Friedolin. Weißt du eigentlich wie wertvoll du bist?

  • Verlag: Eifelbildverlag
  • Seitenzahl: 48
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Ein kleiner Fisch mit dem Namen Friedolin lebt in einem Teich auf einem Bauernhof. Er sieht ein wenig ungewöhnlich aus, denn er hat ein Knubbelnäschen mit roten Sommersprossen und Flossen, die aussehen wie Herzen. Deshalb wird er von den anderen Tieren geärgert. Traurig schwimmt er zu seinen Eltern, die ihn immer wieder aufmuntern und er versteht dass er etwas ganz besondres ist und das verändert nicht nur sein Leben.
  • Rezension:  Ich habe mich sofort in den kleinen Fridolin verliebt und das Buch zuerst meinem Sohn und dann meinen IVK-Kindern vorlesen – als Einstieg in unsere Buch-Projektwoche. Und sie waren genau wie ich total begeistert von Fridolin, der süßen und lehrreichen Geschichte und vor allem auch den wunderschönen Bildern. Auch wenn die Geschichte für „meine Kinder“ etwas anspruchsvoll war, so haben sie  doch gut zugehört und ich denke wirklich etwas für sich selbst mitgenommen. Ich kann das Buch wirklich sehr empfehlen, wenn man mit Kinder über das „Besonders“ sein und den Umgang miteinander ins Gespräch kommen möchte, aber auch einfach so, denn es ist einfach wunderschön – allein schon der Titel!
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Rezension: Jan kriegt einen Zahn

Anne Böhm (Autor), Charlotte Archer (Illustrator) – Jan kriegt einen Zahn

  • Verlag: arsedition
  • Seitenzahl: 12
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Das kleine Hasenkind Jan bekommt einen Zahn und braucht ein bisschen Trost.
  • Rezension:  Mein kleiner Sohn hat dieses Buch von seiner Uroma zum ersten Geburtstag bekommen. Ich finde das Buch einfach total süß und es enthält konsequenterweise auch gleich ein Zahnungs-Männchen zum herausnehmen. Es spendet zusammen mit der niedlichen Geschichte Trost für alle denen das erste (oder jedes weitere) Zähnen zu schaffen macht. Bei meinem Sohn war es Zahn Nummer 8 und das Buch schon super gewirkt und seinen Test hat es mit Bravur bestanden, sogar nach ausgiebigem darauf herum kauen ist es noch in sehr gutem Zustand.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Die Hatschi Helden – Ein Crowdfunding Projekt

Ich bin vor kurzem auf eine sehr tolle Idee aufmerksam gemacht worden:

Eine Studentin hat die Hatschi Helden erfunden:

Die Hatschi-Helden (Kuscheltiere) erleben Abenteuer, die stets etwas mit der Krankheit zu tun haben, um der es im jeweiligen Band geht – denn genau darum geht’s in der Serie: um das Kranksein.
Die ersten beiden Bände fokussieren die Themen „Fieber“ und „Knochenbruch“ – und hoffentlich werden viele mehr folgen.
Die Kinderbücher der Hatschi-Helden muntern kranke Kinder auf und lenken sie ab. Darum sind es auch nicht nur Bücher, sondern Buchkisten. In jeder Kiste befinden sich zusätzlich kleine Spiele oder Rätsel oder andere Sachen zum Langeweile vertreiben. Sie sind primär zum Vor- oder Mitlesen für Kinder ab 5 Jahren.
Mehr Infos findest du auf www.startnext.com/hatschi-helden.

Flattr this!

High Voltage – Frühjahrslesetage in Hamburg (20.-26.04.17)

Ich möchte euch heute auf ein neues Lesefest (für Schulen) hinweisen Dieses wird in Hamburg vom 20.-26. April 2017 stattfinden. In der Woche gibt es jeden Tag um 10.00 Uhr eine Lesung/ Veranstaltung für Kinder auf dem Betriebsgelände in der Bramfelder Chaussee. Die Kinderbuchautoren Maja Nielsen, Ute Wegmann, Joachim Hecker, Uticha Marmon, Arne Rautenberg und Jan von Holleben bringen eine große Fülle von Themen mit: Von spannenden Alltagsgeschichten über Abenteuer und Wissen, Experimente von kleinen Forschern, Kindergedichte mit Collagen und Workshop-Angebote für illustrierte Kinderbilder.

Ich freue mich unglaublich, dass ich mit meinen Kids dabei sein darf und wer weiß, vielleicht wird ja einer von euch auch noch aufmerksam und man trifft sich.

Mehr Infos gibt es unter: http://www.literaturhaus-hamburg.de/news/high-voltage-die-neuen-fruehjahrslesetage-hamburg oder in dem folgenden pdf: Gesamtprogramm High Voltage_digital

 

Flattr this!

„Eine dicke Familie“ zu gewinnen

Alle sind ein bisschen dick geraten in dieser Familie. Mutter, Vater, Kind. Und selbst die Katze ist recht mollig. Vor allem aber ist die Liebe in dieser Familie groß und dick.
Das Gedicht von Peter Hacks erzählt in einprägsamen Versen und größter Schlichtheit von Harmonie und Aufgehobensein.


Sie liebten sich auf den ersten Blick,

Na und die Liebe, die war dick.
Und jeder sprach: Schau an
Die dicke Liebe
Von der dicken Frau Von dem dicken Mann.

Mit diesen Worten und dem Gedicht wird einem das Buch vorgestellt und meine Neugier war sofort geweckt.  Das Buch aus dem Eulenspiegel Kinderbuch Verlag erzählt auf  12 dicken Papp – Seiten anhand diese Gedichtes und lustiger Illustrationen wirklich einmalig wie dick die Liebe in einer Familie sein kann. Ich fand das Buch wirklich schön!!!

Wenn du die Familie und das Buch gerne kennen lernen möchtest dann schreib mir bis zum 15.05.2017 einen Kommentar, was für dich „dicke Liebe“ bedeutet und mit etwas Glück bekommst du das Buch bald zugeschickt. Der Gewinner wird ausgelost. 

 

Wie immer gilt: Der Gewinner muss eine Versandadresse in Deutschland haben.

Flattr this!

Rezension: Kuschelflosse. Der knifflige Schlürfofanten Fall

Nina Müller – Kuschelflosse. Der  knifflige Schlürfofanten Fall

  • Verlag: cbj audio
  • Länge: 2 CDs, Laufzeit: ca. 1h 43
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der dritte Band mit Kuschelflosse und seinen Freunden in der Hauptrolle. Der erste Teil hießt „zweite Teil trägt den Titel „Kuschelflosse. Das unheimlich geheime Zauber-Riff“ und der Zweite: „Kuschelflosse. Die blubberbunte Weltmeisterschaft„.
  • Inhalt:  Kuschelflosse und seine besten Freunde Seebrillchen Sebi, Schwimmerdbeere Emmi und Herr Kofferfisch  machen sich diesmal auf den Weg die Eltern des kleinen Schlürfofanten Schlürfe zu finden. Diese tauchte eines Tages einfach vor der Hautür von Kuschelflosse auf…
  • Rezension: Nachdem ich schon den ersten beiden Abenteuern von Kuschelflosse und seinen Freunden mit Begeisterung geholt bin habe ich mich sehr über ein Wiedersehen gefreut. Und den kleinen Schlürfi habe ich auch sofort in mein Herz geschlossen. Auch diese Geschichte ist wieder voll mit wunderbaren, lustigen und phantasievollen Kleinigkeiten. Ich kann diese Hörbuch-Reihen wirklich wärmstens weiterempfehlen, sie macht sicher nicht nur Kindern sonder auch Erwachseneren Spaß.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!