Rezension: Illidan

William King – Illidan

  • Verlag: panini books
  • Seitenzahl: 400
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt noch mehr Bücher der World of Warcraft Reihe.
  • Inhalt: Der neueste Roman aus dem fantastischen Universum des erfolgreichsten Fantasy-Online-Games der Welt! Illidan Sturmgrimm ist der Zwillingsbruder Malfurions, des wohl mächtigsten Druiden von ganz Azeroth. Doch im Gegensatz zu seinem Bruder ist Illidan mit dem Bösen im Bunde. Als Halbdämon herrschte er über die Scherbenwelt und war der Meister der Illidari und des Schwarzen Tempels. Dies ist seine Geschichte und der offizielle Roman zur aktuellen WoW-Erweiterung „Legion“. (Quelle: .paninishop(…)-illidan)
  • Rezension: Endlich mal wieder ein schönes World of Wacraft Buch. Wie der Titel schon andeutet, handelt es sich hierbei um die Geschichte zum neuen WoW Addon „Legion“. Nachdem dies nun mein 5. Buch zur WoW Geschichte ist muss ich ein Lob ausprechen, die alten Bücher waren immer sehr schwer zu lesen (was auch an verschiedenen Autoren lag) und hatten einen undurchsichtigen Faden. Bei Illidan ging es diesmal um die entstehung der „Demon Hunter“ der neuen Klasse in WoW. Die Vorgeschichte, wie Sie leben, was ihr Gedanke ist. Auch kommen Teile von Burning Crusade und der „Black Temple“ (Heimat von Illidan in dem er auch Raidboss ist) nicht zu kurz und werden schon umschrieben. Jedoch ist das Buch auch wesentlich brutaler als die Vorgänger. Ich empfehle das Buch an alle die schon seit TBC (The Burning Crusade) dabei sind oder alle Bücher von Anfang an gelesen haben. Für die unter euch die neu sind, kann es ggf etwas schwer zu verstehen sein, ist aber auch gut lesbar.
  • Bewertung: 

Flattr this!

Ein Gedanke zu „Rezension: Illidan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.