Rezension: Friedolin. Weißt du eigentlich wie wertvoll du bist?

Kerstin Werner – Friedolin. Weißt du eigentlich wie wertvoll du bist?

  • Verlag: Eifelbildverlag
  • Seitenzahl: 48
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Ein kleiner Fisch mit dem Namen Friedolin lebt in einem Teich auf einem Bauernhof. Er sieht ein wenig ungewöhnlich aus, denn er hat ein Knubbelnäschen mit roten Sommersprossen und Flossen, die aussehen wie Herzen. Deshalb wird er von den anderen Tieren geärgert. Traurig schwimmt er zu seinen Eltern, die ihn immer wieder aufmuntern und er versteht dass er etwas ganz besondres ist und das verändert nicht nur sein Leben.
  • Rezension:  Ich habe mich sofort in den kleinen Fridolin verliebt und das Buch zuerst meinem Sohn und dann meinen IVK-Kindern vorlesen – als Einstieg in unsere Buch-Projektwoche. Und sie waren genau wie ich total begeistert von Fridolin, der süßen und lehrreichen Geschichte und vor allem auch den wunderschönen Bildern. Auch wenn die Geschichte für „meine Kinder“ etwas anspruchsvoll war, so haben sie  doch gut zugehört und ich denke wirklich etwas für sich selbst mitgenommen. Ich kann das Buch wirklich sehr empfehlen, wenn man mit Kinder über das „Besonders“ sein und den Umgang miteinander ins Gespräch kommen möchte, aber auch einfach so, denn es ist einfach wunderschön – allein schon der Titel!
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2017 von Stephi. Permanenter Link des Eintrags.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Müller, ich komme aus Hamburg, bin 35 Jahre alt, arbeite an einer Grundschule und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.